Schlaflos - aber WARUM???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nane29 02.02.06 - 11:25 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis,

ich bin in der 25. Woche und habe die letzten Nächte sooooo miserabel geschlafen!!!#gaehn

Ich fühle mich kribbelig und rastlos, muss mich hin- und herwälzen. Als sei Dauer-Vollmond. Letzte Nacht war es ganz übel, ich glaube ich habe nicht mal eine Stunde tief geschlafen....

Das Komische ist, ich habe keine Erklärung dafür.
Viele von euch werden von den Tritten der Babys wachgehalten. Das kann es nicht sein. Meine Kleine ist zwar tagsüber total aktiv, nachts aber kaum.
Ich habe keine Schmerzen, oder sonstige Beschwerden.

An der Matratze kann es nicht liegen, die ist recht neu und ich habe bis jetzt wunderbar darauf geschlafen.
Und meinem Mann kann ich ausnahmsweise auch nicht die Schuld geben, er schnarcht und schnauft zur Zeit sogar weniger als sonst. :-)

Kennt das jemand? Vielleicht hat das ja gar nix mit der #schwanger zu tun??? #kratz

Liebe Grüße
Jana 24+6


Beitrag von 19jasmin80 02.02.06 - 11:32 Uhr

Hi Jana!

Ich kann Dich vollkommen verstehen denn von Zeit zu Zeit ist es mir auch schon so gegangen.

Hab gelesen und mein FA meinte auch, dass sich der Körper auf die Zeit mit Baby vorbereitet. Denn wenn das Würmchen mal da ist wird man auch kaum noch Schlaf bekommen bzw. unregelmäßigen Schlaf.

Im Moment schlaf ich wieder super gut. Bin mal gespannt wie lang ;-)

Gruß
Jasmin+#baby (24.SSW)

Beitrag von nane29 02.02.06 - 12:15 Uhr

Hallo Jasmin,

daran hatte ich auch schon gedacht, aber jetzt schon?
Ich dachte, das kommt erst in den letzten Wochen.

Naja, offenbar gehört das also dazu - dann füge ich mich mal meinem Schicksal und kaufe mir ein gutes Buch ;-)

Beitrag von palmeras 02.02.06 - 11:37 Uhr

Hallo Jana#liebdrueck,
du hast mein tiefstes Mitgefühl. Mir geht es jetzt seit 1 Woche so. Ich habe keine Schmerzen Urmel aus dem Eis tritt auch nicht mehr als sonst, es gibt eigentlich keinen Grund bis auf das Sodbrennen, daß hatte ich aber auch schon vorher. Es ist bei mir das Gefühl die Beine nicht ruhig halten zu können, dann juckt es hier und dort.
Egal wie ich liege ich liege nicht richtig könnte aber auch nicht sagen woran es liegt. Manchmal habe ich schon gedacht, daß ich körperlich einfach nicht ausgelastet bin. Kein Sport (den ich sonst immer gemacht habe) dann fallen einem manche alltäglichen Dinge auch nicht mehr so leicht und mein Mann meint zusätzlich noch, daß ich mich schonen soll und nimmt mir alles ab( ist lieb gemeint) aber dadruch habe ich noch weniger Bewegung.
Liebe Grüße
von einer total übermüdeten
Doro mit Salina 28 SSW

Beitrag von nane29 02.02.06 - 12:13 Uhr

JA GENAU, dieses Beingefühl habe ich auch!!!

Das nennt sich glaube ich "Restless-Leg-Syndrom", manche Menschen haben das immer und ganz schlimm.

Und jucken tut es auch überall, obwohl ich immer öle und creme. Wenn ich dann wach im Bett liege und irgendwo anfange zu kratzen, gibt es kein Halten mehr #schwitz.

Letzte Nacht habe ich irgendwann einen Schreikrampf bekommen, die Decke weggekickt und bin laut pöbelnd aus dem Bett gesprungen - und habe meinen armen Mann auch um den Schlaf gebracht #hicks.

Naja, ist schon tröstend, dass ich nicht die einzige bin und das offenbar "dazugehört".

LG Jana

Beitrag von vika17 02.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mensch, wie ich das gut kenne, leider... :-[ Zum Glück ist es zur Zeit etwas besser geworden, aber am Anfang der Schwangerschaft (da wußte ich noch gar nicht, dass ich schwanger bin) bis etwa 12 SSW konnte ich gar nicht schlafen! Die ganze Nacht nur hin- und hergewälzt, morgens schon um 6 aufgewacht, furchtbar! Und das obwohl ich wirklich NIE Probleme mit dem Schlafen hatte!!! Ich konnte immer schlafen, egal wo und egal wie... Aber jetzt wird es langsam besser, auch wenn ich trotzdem früh aufwache, kann ich wenigstens nachts einigermaßen ruhig schlafen!

Beitrag von palmeras 02.02.06 - 14:29 Uhr

Hi nochmal,

es ist echt tröstlich zu wissen das es anderen genauso geht. Es ist einfach nervig, da ich auch im Normalfall keine Schlafstörungen habe und eher der Kanditat bin - schlafe wie ein Murmeltier-#gaehn#gaehn#gaehn.
Gegen den Juckreiz habe ich auch schon alles ausprobiert aber nichts hilft. Ganz im Gegenteil habe das Gefühl sobald ich anfange zu kratzen juckt es überall und wird nur noch schlimmer. Dafür habe ich bis jetzt keine Schwangerschaftsstreifen#huepf#freu#huepf#freu na ja man/frau muß auch die positiven Aspekte nicht ausser Acht lassen.
LG
Doro

Beitrag von tiffi1983 02.02.06 - 11:34 Uhr

hallo du

ich hatte das selbe problem wie du aber meine äztin hat mich beruhigt und gesagt dass es ganz normal ist...ist nur so ne art innere unruhe...warme milch soll helfen!!!

gruß

Beitrag von kimmi2174 02.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo Nane,

Ich habe beides, am Tag sehr Müde und dann gehe ich erst so 1 uhr früh ins Bett schlafe dann sooo schlecht, Träume ständig , drehe mich nur hin und her gucke dann ständig auf die Uhr wie spät es ist und bin froh , wenn ich 8 uhr dann aufstehe. ( Aber dann so Uhr richtig schlafen könnte, so bis nachmittags 16 uhr, aber nur immer so std. weise schlafe). Also bei mir ist alles durcheinanader.jetzt bin ich auch noch Krank geworden , da ist es sowieso noch etwas schlimmer.
hoffe es geht bald alles vorbei.


Gruß Kimmi+wurm 26+1#ei