Freund sauer !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyonboard2 02.02.06 - 11:47 Uhr

Hey ihr, ich nochmal !

Gestern rief meine Mutter mal wieder an, die etwa 2,5 Stunden von uns weg wohnt und hat mir erzählt was sie schon wieder für unser Baby gekauft hat und sie sich halt schon freut wenn wir am Wochenende nach 6 Wochen mal wieder kommen.
Ich habe das meinem Freund erzählt und der war gleich so genervt und meinte das er es nicht will das sie so viel kauft, da er ja auch was kaufen will. Er will was seiner Tochter kaufen. Hi hi. Eigentlich süß, oder.
Aber hey meine Mutter hat 4 Kinder und ich bin die erste die ein Baby bekommt. So sind nun mal werdende Omis.
Außerdem weiß ich das seine Mutter auch nen Beutel mit Sachen hat.
Geht es euch auch so? Ich meine ich bin doch froh wenn wir nicht alles bezahlen müssen, denn das geht auch ins Geld und sie meint es doch gut.
Ich bin dann gestern Abend gleich mit ihm ins Kaufhaus und habe ihn was kaufen lassen.

lg Corinna 23 SSW

Beitrag von schadoo 02.02.06 - 11:52 Uhr

Hallo...

Sag ihm, er wird schon noch genug Zeit haben für das Baby Sachen einkaufen zu können! Er soll mal auch bisschen spaß seiner Schwiegermama können!!!

Mein Mann hat am Anfang auch immer so geredet!! Dann war ich irgendwannso sauer das ich meinte, das er mit meiner Mama einkaufen gehen soll zusammen! So da hatten die ihren Spaß!!
Bei dir ist es nur doof wegen der entfernung!

Aber sag ihm, er soll kaufen, und deine Mama auch! Je mehr klamotten desto besser, und bisschen können die auch schon dann wenn es zu viel wird in größeren größen kaufen!!

Freu dich doch das du deine kleine dann wie eine Princess kleiden kannst!
Schließlich ist sie auch schon 100% MÄdchen die nicht genug haben kann ;-)

Beitrag von tiffy25 02.02.06 - 11:55 Uhr

Hi Corinna,

mir geht´s ähnlich wie deinem Freund. Ich glaube auch, dass ich für mein Zwergi kaum noch was kaufen kann, nachdem wir eine große Familie haben und ich nach sehr langer Zeit mal wieder die erste bin, die Nachwuchs erwartet ;-). Am Anfang war ich auch nen bißchen sauer (komisch, oder?). #kratz Na ja, ich denke mal, so sind sie eben, die lieben Omis, Opis, Geschwister, Tanten, Onkel,....... Mittlerweile freu ich mich auch über die Geschenke, auch wenn sie wahrscheinlich demjenigen der sie kauft besser gefallen, als später dem Kind. Ich glaub die ersten Jahre hat´s erstmal genug Spielzeug. Aber sie meinen es doch nur gut. Ich denke mal, ihr könnt/müsst eurem Kind noch genug kaufen, wenn´s nen bißchen älter ist ;-).
Mal schauen, in ein paar Tagen hab ich Geburtstag, ich wette, dass das meiste auch wieder für´s Baby ist, wie schon Weihnachten, obwohl ja alle beteuert haben - nee, nee wir haben gar nicht so viel ;-).

LG Ulli :-)

Beitrag von happypeppi74 02.02.06 - 11:56 Uhr

Liebe Corinna!

Wir erwarten mittlerweile unser viertes #baby und ich bin heilfroh, daß meine Mutter ihre Kaufwut ;-) immer noch nicht im Griff hat! #freu
Das Baby-Zeugs geht doch ganz schön ins Geld....
Ich schicke die Oma mit meinen Kindern äußerst gerne auf Einkaufstour! Die Oma freut sich, die Kinder sind glücklich, daß sie mitreden dürfen (ich nehm mir da nämlich nicht so viel Zeit...) und für uns ist die finanzielle Erleichterung mehr als spürbar.

Dennoch werde ich auch diesmal einmal zum H&M watscheln und meiner neuen Tochter ein paar schnuckelige Sachen kaufen! Das könnt Ihr ja auch machen!! Du könntest der Oma auch ganz konkrete Aufträge erteilen (lohnt besonders bei den teuren Sachen ;-) Habe meine Mutter beim Kronprinzen um das Bett samt Himmel, Babywanne und den KiWa geschickt! (beim KiWa war ich aber dabei)
Dann bleiben für Deinen Gatten noch genug Strampler, die er auch noch kaufen kann.....:-)
Ist ja auch für den werdenden Papa das erste Kind, da muß man auch Nachsicht haben....;-)

LG Sybille

Beitrag von mica2406 02.02.06 - 11:54 Uhr

Hi!
Ich kann Deine Situation gut verstehen. Bin in einer ähnlichen - nur dass mein Mann sich bis auf das erste Geschenk zu Weihnachten (da war ich 13+2) zurückgehalten hat.

Wir versuchen den Großeltern klar zu machen, das der 5. liebevoll handverlesen ausgewählte Strampler mit Rüschen dran (auch ein Mädchen und wir haben es dummerweise gesagt ;-() nicht so sinnvoll ist, wie eine Geldspende zum Babybett, Kinderwagen oder Autokindersitz. Und so ein bißchen kennen sie mich ja und ich denke nicht, dass sie ernsthaft glauben, dass ich unser Mini Mäuschen in Klamotten zwinge, die mir nicht gefallen...
LG und sei stark!

P.S.: Corinna ist übrigens ein Name, den wir für unsere Tochter überlegen - bist Du soweit zufrieden mit Deinem Namen? Gibt es irgendwelche besondere Rufnamen für Dich?

Beitrag von babyonboard2 02.02.06 - 12:00 Uhr

Ja klar bin ich zufrieden, denn so viele haben den Namen nicht.
Das ehrt mich ja#hicks

Beitrag von jackybaby 02.02.06 - 11:55 Uhr

Hi Corinna,

naja so ein bischel kann ich deinen Freund verstehen. Ich gehe auch so gern Babysachen einkaufen. Und ich möchte meine Kinder schon etwas nach meinem Geschmack anziehen. Omis, Mamis und Tanten sind da schon etwas anders eingestellt.
Ich finde die sollte sich mehr auf die wirklich wichtigen Sachen konzentrieren, wie zum Beispiel WINDELN, sie sind sauteuer und davon brauch man am meisten.

Natürlich kann man es ihnen nicht verbieten aber ich habe jetzt auch schon durch die Blume erwähnt das ich genug Klamotten habe.

Gruß Jackybaby #baby #baby

Beitrag von nisivogel2604 02.02.06 - 11:55 Uhr

Hallo Corinna,
bei uns ist das genau andersrum. Ich will nicht, dass alle anderen alles kaufen. Nicht weil ich eifersüchtig bin, sondern weil die doch tatsächlich mit den Schuhen für Neugeborene und so einem schweiss ankommen. Dinge die kein Mensch braucht. Ansonsten lass die Omas kaufen, denn das Kind kostet euch noch genug Geld und da ist man dann sicher froh, auch mal was geschenkt zu kriegen.
LG Denise (37 SSW)

Beitrag von toytoystochter 02.02.06 - 12:02 Uhr

bis vorgestern hielt ich meine Mum für eine zwar superverliebte Oma (meine Schwester hat nen Knirps) aber dennoch recht coole Oma...

dann hat sie mir erzählt, dass der erste Pulli fertig gestrickt ist (bekomme Zwillis)... da ist mir dann doch das Gesicht runtergefallen - und ich hab gedacht... meine Mum strickt Pullis???!?!!!
#schock#kratz#kratz#augen;-)

ich 2x15+5

Beitrag von babyonboard2 02.02.06 - 12:15 Uhr

Oh man,

ich mußte jetzt übelst lachen wo du das geschrieben hast. Ich glaub s dir hätt auch nicht schlecht geguckt.
Tust mir leid.
Alles liebe !

Corinna