Was heißt "verkalkte Plazenta" ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dannad 02.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
eine enge Freundin von mir ist auch schwanger und war heute beim FA. Sie ist schon in der 37. SSW und der Arzt hat gesagt, sie hätte schon eine verkalkte Plazenta. Mehr hat er nicht gesagt uns sie hat auch nicht nachgefragt.
Ich habe davon noch nie was gehört. Kann mir jemand erklären, wie sowas kommt?

#danke
Giovanna + Giorgio 29. SSW#liebe

Beitrag von lena84 02.02.06 - 13:17 Uhr

hi giovanna,

eine verkalkte plazenta ist in diesem ss-alter völlig normal!

das gewebe und die gefäße der plazenta werden "alt" und verschleißen, d.h. sie verkalken. so wie bei älteren menschen!

die plazenta bereitet sich langsam auf ihr ableben vor sozusagen!

die versorgung wird durch die verkalkung immer "schlechter" und dann wird dadurch auch bald die geburt eingeleitet.

deswegen macht man regelmäßig CTG's um zu überprüfen wie die versorgung ist! wenn die verkalkung zu zeitig oder zu stark ist, wird meist eingeleitet oder KS gemacht!

aber eine normale verkalkung zeigt sich in jeder ss am ende!

lg
lena+connor *20.11.05