Mutterschaftsgeld und Zeitarbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mauzi72 02.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo zusammen,

ist oder war jemand beschäftigt bei einer Zeitarbeitsfirma und hat Erfahrungen bezüglich Mutterschaftsgeld?? So wie mir gesagt wurde, fallen beim Nettolohn die Spesen, sprich Fahrt- und Verpflegungsmehraufwandskosten weg, wenn es um die Berechnung der Höhe des Mutterschaftsgeldes geht. Somit kommen dann unterm Strich Abzüge von mehreren Hundert Euro netto zusammen. Habt ihr das auch erlebt? #kratz

Liebe Grüsse
Mauzi + Mini (22.SSW) #freu

Beitrag von ivi0510 02.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo Mauzi,

ich selber habe die Löhne Jahrelang in einer Zeitarbeitsfirma gemacht, und es ist tatsächlich so das Dir sämtliche Spesen wegfallen werden.
VMA und Fahrgeld werden nur während den Einsätzen in einer Firma gezahlt. Sobald du in keiner Firma verliehen wirst. Aus Gründen von Krankheit, Garantie oder auch Schwangerschaft fallen diese weg. Dir bleibt nur noch dein Grundlohn.
Diese Dinge sind normal in Verleihfirmen, sie setzten den Stundenlohn so niedrig wie möglich an und reden es durch VMA und Fahrgeld wieder schön, das man in solchen Fällen wie bei dir jetzt aber dumm ausschaut, das wird verschwiegen.
Sorry!!!!

LG Ivi