frage zu restlichen urlaubstagen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coppercurl 02.02.06 - 13:53 Uhr

hallo ihr lieben,
heute muss ich auchmal wieder ne frage stellen:

ich bin jetzt schon seit mitte november krankgeschrieben. die muschu-zeit ist zum greifen nahe (23.2.). jetzt habe ich mir überlegt, die letzten 2, 3 wochen meinen resturlaub einzureichen. ist ja auch ne finanzielle frage, ob krankengeld oder urlaubsgeld...

aber: ich bin mit meinem chef nicht im guten auseinandergegangen (wegen der ss arbeitsgericht und sonstewas)... ich denk mal, er wird alles versuchen, mir meinen urlaub nicht zu genehmigen.

MUSS er mir meine urlaubstage geben? zumal ich eigentlich sogar noch resturlaub hab von der arbeitszeit von meinem ersten sohn! verfällt der? hab mal gehört, der verfällt nicht...

kennt sich da jemand von euch aus? und wo könnte ich das nachlesen. welche argumente könnte ich sonst bei meinem chef anbringen?

vielen dank für eure antworten! #blume
coppercurl, 32.ssw

Beitrag von friesengirl 02.02.06 - 13:59 Uhr

Der Urlaub verfällt NICHT!

Dein Chef darf ihn Dir, soweit ich weiß, auch nicht verweigern, es sei denn es stehen dringende dienstliche Belange dagegen.

Solltest Du den Urlaub nicht nehmen können, kannst Du ihn an das Ende des MUSchu oder die Elternzeit hängen.

Gruß
Nicole


PS: Urlaubstage auszahlen lassen ist auch nicht so toll, da Du dann erhebliche Steuerabzüge erwarten musst :-(

Beitrag von schmirk 02.02.06 - 14:02 Uhr

Vorschlag:
Wenn man sich den Resturlaub auszahlen möchte und sich gut mit seinem Chef versteht, dann kann man den Betrag auch in 400 Euro-Teilbeträge splitten. Quasi so tun, als hätte man einen Minijob. Dann zahlt man gar keine Steuern. ;-)

Liebe Grüße: S. + Mina (31. SSW)

Beitrag von friesengirl 02.02.06 - 14:05 Uhr

Guter Tipp :-)
Danke

Beitrag von coppercurl 02.02.06 - 14:47 Uhr

danke ihr lieben,

das mit dem 400er-weise auszahlen lassen ist ja auch ne interessante idee. vor allem, weil wir bestimmt kein erziehungsgeld bekommen. aber da muss ja der chef auch einverstanden sein, denk ich mal.. #augen

immerhin ist es gut zu wissen, dass er mir meinen urlaub geben muss. ;-)

wisst ihr rein zufällig, wo/ in welchem gesetz ich das schriftlich finde, damit ich auch schlagkräftige argumente hab???

liebe grüsse, coppercurl, 32.ssw

Beitrag von schnuggel 02.02.06 - 15:19 Uhr

Hallo coppercurl,


also, ich weiß ja nicht, wie sich das mit dem Urlaub verhält, den du noch von der Arbeitszeit von deinem ersten Sohn hast.

Wenn du deinen Resturlaub wegen Mutterschutz und Elternzeit nicht genommen hast, ist er dir nicht verfallen, § 17 Abs. 2 BErzGG: hat der Arbeitnehmer den ihm zustehenden Urlaub vor dem Beginn der Elternzeit nicht oder nicht vollständig erhalten, so hat der Arbeitgeber den Resturlaub nach der Elternzeit im laufenden oder im nächsten Kalenderjahr zu gewähren.
Ansonsten verfällt der Urlaub nach dem Gesetz grundsätzlich mit Ablauf des Kalenderjahres. Es gibt aber viele Firmen, wo dies anders gehanhabt wird und dann kann man sich auch darauf berufen.

Aber der Urlaub aus dem letzten Jahr zumindest verfällt ganz bestimmt nicht, da du krank warst und ihn nicht nehmen konntest: § 7 Abs.3 Bundesurlaubsgesetz. Und er muss ihn dir auch geben, es sei denn er hat dringende betriebliche Gründe, ihn dir zu versagen. Die muss er dann aber gut begründen!

Hoffe, ich konnte dir helfen.
LG,
Katrin

Beitrag von 19jasmin80 02.02.06 - 15:32 Uhr

Hi Du!

Er kann Dir den Urlaub nur ablehnen wenn dringende betriebliche Gründe gegeben sind.

Dein Urlaub verfällt nicht und er bleibt, bis zu zwei Jahre nachdem Du aus der Elternzeit wiedergekommen bist, bestehen.

Gruß
Jasmin +#baby (24. SSW)