Milchunverträglichkeit über die Muttermilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hexinchen 02.02.06 - 13:57 Uhr

Hallo,
meine beiden Kinder vertragen keine Kuhmilch(produkte) über die Muttermilch. sie reagier(t)en mit starken Koliken. Wem geht es genauso? Würde mich über Erfahrungsaustausch freuen.
hexinchen

Beitrag von martinee2 02.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo,

ging mir auch so, zusätzlich noch Vollkorn, saures und Glutamat.
War echt furchtbar. Habe 7 Wochen gestillt und stundenlanges brüllen war die Folge. Dann habe ich abgestillt wegen der KLeinen und mir, da ich kaum noch was essen konnte. Vermute mal die Hälfte des Forums behauptet jetzt das wäre nicht nötig gewesen :-)

LG

Beitrag von zwillinge2005 02.02.06 - 19:35 Uhr

Hallo martinee2,

ob nötig oder nicht lässt sich aus Deiner Schilderung nicht herleiten. Mich würde nur interessieren, ob die "brüllerei" dann besser war???

LG Andrea

Beitrag von martinee2 03.02.06 - 08:50 Uhr

War dann innerhalb von 2 Tagen vorbei.

LG

Beitrag von baby09 02.02.06 - 17:34 Uhr

Hallo Hexinchen!
Könntest Du mir sagen, wie Ihr darauf gekommen seid,d ass eine Kuhmilchunverträglichkeit vorliegt? Wie wurde das getestet? Ich vermute das bei unserer Maus nämlich auch schon fast. Sie bekommt allerding HA-Nahrung. Kann aber doch trotzdem sein, oder?

LG Yvonne

Beitrag von lara78 02.02.06 - 21:20 Uhr

Hallo,
unsere Tochter hat eien Kuhmilchunverträglichkeit.Die HA Nahrung hilft bei dieser Unverträglichkeit nicht.Unsere Tocjhter hat nach dem Essen so gut wie immer erbrochen,hat nur geschrien und hatte Hautausschläge.Testen kann man leider erst mit 2 Jahren (sie hat nächsten Monat einen Termin für den test).habe es nur zu 100 % festgestellt,seitdem sie die Minus L trinkt,die verträgt sie ohne Probleme.Beim 2 kind werde ich von vorneherein Sojamilch nehmen.
LG lara
PS:Warum vermutest du eine Unverträglickeit??

Beitrag von baby09 03.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo Lara,

danke, für die Antwort! Ich hoffe, Du liest das hier noch.
Ich vermute eine Unverträglichkeit, weil Joana nach jeder Flasche spucken würde (auch noch zwei Std. danach), gäben wir nicht Nestargel ins Fläschen und weil sie viel mit Bauchschmerzen und Blähungen zu tun hat, nun aber schon knapp 5 Monate alt ist.
Kann es denn sein? Ich traue mich ja kaum - aufgrund der Bauchschmerzen - die Ernährung auf SM umzustellen.

LG Yvonne

Beitrag von lara78 03.02.06 - 16:16 Uhr

Hallo,das war bei uns ganz genauso.Damals haben wir es aber nicht richtig geschnallt und auch mit Spucknahrung gefüttert,die blieb dann wenigstens halbwegs drin.Probier die SOM von Milupa aus.Ich bin mir sehr sicher ,dass es euch dann besser geht.Ach nochwas-bei Lactoseunverträglichkeit dürfen keine Fluoretten gegeben werden,verursachen sehr strake Blähungen.Unsere bekam nur noch Vit D.
LG Lara

Beitrag von baby09 04.02.06 - 14:43 Uhr

Vielen Dank!

Wir probieren jetzt Aptamil Conformil. Wenn das immer noch nciht besser wird, beherzige ich Deinen Tipp. BIst ein Schatz ;-), danke!

LG Yvonne

Beitrag von hexinchen 04.02.06 - 16:56 Uhr

Hallo Yvonne,

wir sind durch Ausprobieren darauf gekommen. Schau mal auf mein Profil, auf meiner website steht alles genauer!

Viele Grüße,
hexinchen