Bitte antwortet!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisythecat 02.02.06 - 14:27 Uhr

Hallo,
hatte eben FA Termin, bin ab morgen 35. SSW. Die kleine wiegt jetzt 2500 g, aber sie hat mir ne Überweisung zum Doppler mitgegeben, da die Plazenta anfängt zu verkalken. Wovon kommt das denn jetzt schon, es ist doch noch garnicht soweit??? An was liegt das???
Sie sagte auch noch es wird wohl nicht mehr lange dauern, es ist doch noch so früh.

Danke für eure Antworten!

LG Patricia + Pauline inside

Beitrag von kathi80 02.02.06 - 14:32 Uhr

Bei einer Kollegin von mir war die Plazenta bereits 8 Wochen vor dem ET verkalkt, also unzureichend versorgt. Sie hat Alkohol getrunken und geraucht in der Schwangerschaft.

Beitrag von daisythecat 02.02.06 - 14:36 Uhr

und wenn man beides nicht tut?
:-)

Beitrag von brigge67 02.02.06 - 14:38 Uhr

Hallo Patricia

an was es liegt kann ich dir leider nicht sagen. Bei einer Bekannten wurde die Kleine in der 32SSW geholt weil sie nicht mehr richtig versorgt wurde. Beim Doppler können sie genau sehen in wieweit die Versorgung noch gewährleistet ist und den Termin dann so lange wie möglich hinausschieben. Mein Kleiner wurde in der 36+4SSW geholt (hatte schwerwiegende Symphysenprobleme) und war topfit. Brauchte kein Wärmebett und keine Brutkasten. Da du ja schon 35.SSW bist würd ich mir jetzt noch keine unnötigen Sorgen machen. Vielleicht versorgt deine Plazenta trotz beginender Verkalkung deine Kleine noch bis 37SSW und dann ist es kein Problem mehr wenn sie auf die Welt kommt. Ich weiß es ist leicht gesagt, ich hab mir auch Gedanken gemacht als es hieß : Wir holen ihn 36+4! Aber es ging alles gut.
Kopf hoch es wird bestimmt auch bei dir gut#liebdrueck
Lg
Brigge + Jaime *19.08.05

Beitrag von martinazu 02.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo Patricia!

Bleib locker! Dass die Placenta verkalkt ist normal - ob das Kind noch gut versorgt ist, stellt der FA mit dem Ultraschall fest, indem er das Pulsieren der Nabelschnur ausmisst - sieht aus, wie am Herzmonitor, also großer Ausschlag, gefolgt von kleinem Ausschlag der Kurve. Das Verhältnis der Höhen der Ausschläge und der Zeitabstand zeigt dann, ob das Kind noch gut versorgt ist, oder nicht mehr so gut.

So hat es mir meine FÄ erklärt, bei mir ging die Verkalkung etwa 33/34 SSW an und ich war auch recht verängstigt. Letztlich kam Mika 40+3 völlig gesund und propper aus mir raus...

Woher das kommt? Der Mutterkuchen ist eben nicht ewig haltbar - er ist ständig am Filtern, am Luftfilter im Auto bleiben ja auch Rückstände hängen und der hält trotzdem noch länger und ist nicht gleich hin. Seltsamer Vergleich.

Herzliche Grüße!
Martina

Beitrag von kleine_kampfmaus 02.02.06 - 16:46 Uhr

Hallo Patricia,

die Plazenta verkalkt zum Ende der SS hin eigentlich immer. Das deutet auch darauf hin, dass der ET da ist und es bald losgeht.

Bei einer vorzeitigen Verkalkung - wie bei dir - kann es unterschiedliche Ursachen geben: Rauchen, Bluthochdruck, etc.

Frag doch einfach beim Doppler den Arzt woher das kommen könnte und was du evtll. dagegen tun kannst.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (31. SSW)