Könnte nur noch heulen, nix klappt, bin überfordert!! Sinnloser Beitrag

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ae74 02.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab keine Frage, ich muß mich einfach mal ausheulen, weil ich gerade alleine bin und ich glaube, mich versteht von meinen Lieben zur Zeit auch keiner mehr.

Am 14.03. hab ich ET, zur Zeit bin ich bei meinem Freund, wir haben seit 4 Jahre eine Fernbeziehung.
Zu Hause hab ich noch meine Wohnung. Seit Mitte Dezember habe ich schon Urlaub und bin seit Anfang dieser Woche in MuSchu.
Eigentlich wollte mein Freund zu mir ziehen, aber nachdem er sich 1,5 Jahre in meiner Umgebung auf Stellen beworben hat und nix geklappt hat, haben wir uns überlegt, wenn ich im Dez. meinen Urlaub anfange, suchen wir erstmal eine gemeinsame Wohnung bei ihm, in die wir alle ziehen. Seine derzeitige Wohnung ist zu klein für uns, außerdem ist sie direkt an der Hauptverkehrsstraße, d. h. sie ist total laut, im Sommer kann man kein Fenster aufmachen, weil man denkt, die Autos fahren durch's Zimmer, morgens früh hört man die Angestellten vom Vermieter (er hat ein Anstreichergeschäft) genau unterm Schlafzimmer reden, weil sie im Keller/Lager irgendwas holen, einen Balkon geschweige denn Garten gibt es auch nicht.
Ich sitze jeden Tag vor'm Internet bzw. vor den Tageszeitungen und suche wie wild nach einer Wohnung. Im Moment hat sich alles gegen uns verschworen. Wir finden einfach keine passende Wohnung. Entweder ist sie viiiiiel zu teuer oder sie ist ungepflegt, dass man sich schon ekelt dort einzuziehen oder sie ist zu weit weg von der jetzigen Arbeitsstelle meines Freundes oder sonst ein Haken ist dran. Irgendwie klappt gerade gar nix. Meine Eltern machen mich verrückt, wann ich denn mal umziehen will, oder ob ich das Kind auf der Autobahn kriegen will.... bis jetzt war ich noch ganz cool, aber je mehr Tage ins Land gehen und der ET immer näher kommt umso verrückter werde ich. Wir haben uns schon überlegt, ob wir erstmal meine Möbel holen und in die Wohnung meines Freundes stellen, vorübergehend, obwohl ich dann echt nicht weiß, wo wir uns noch bewegen sollen, weil alles zu voll ist.... am Montag hab ich noch eine Wohnung entdeckt, der Vermieter hat mir versprochen, wir können die Woche frühestens Mi. oder Do. angucken, gestern hab ich ihn nochmal angerufen, er hat es nochmal versprochen, aber er meldet sich einfach nicht und ich hab bald keine Nerven mehr.
Meine Vermieterin zu Hause hat auch schon Bekannte von mir angerufen und gefragt, ob und wann ich denn ausziehe, sie hat schon Interessenten (kündigen brauche ich die Wohnung Gott sei Dank nicht, das hab ich mit ihr im Vorfeld schon abgesprochen). Das übt alles so einen Druck gerade auf mich aus, dass ich gestern abend und heute nacht richtige Bauchschmerzen hatte. Das hatte ich noch nie. Ich könnte nur noch heulen.... Und ich hab so Angst, dass mein kleiner Krümel auch darunter leidet, er war gestern total unruhig. Hab ein total schlechtes Gewissen!!! Ich würde so gerne meine Schwangerschaft richtig genießen, Kinderzimmer einrichten... etc... aber das geht alles nicht.
Ich hoffe nur, dass ich nicht depressiv werde, weil ich nachher auch noch keine Freunde hier habe mit denen ich einfach mal reden kann oder mich mit denen treffen kann. Ich hatte mir das wirklich etwas einfacher vorgestellt.
Das war jetzt echt ein sinnloser Beitrag, aber ich mußte mir das mal von der Seele schreiben. Ich habe gerade das Gefühl, dass es irgendwie nicht weitergeht.
Danke für's "Zuhören".

Euch allen alles Gute!!!

Eine verzeifelte Schwangere

Beitrag von ae74 02.02.06 - 14:38 Uhr

... und das Schlimme ist auch, dass ich beim Umzug überhaupt nicht mehr richtig anpacken kann, alles die anderen machen lassen muß, weil es mir so schwer fällt.... das macht mich alles total fertig.

Beitrag von a79 02.02.06 - 15:12 Uhr

Hallo ae74!

Lass dich erst mal ganz #liebdrueck. Das muss ja eine ganz schön anstrengende Situation für dich sein aber denk immer daran: Du und dein Baby, ihr geht jetzt vor! Es hilft doch alles nix, wenn du vor lauter Aufregung schon Bauchschmerzen bekommt, schließlich willstu du dein Kleines doch noch ein paar Wochen im Bauch behalten, oder?

Ich weiß, das ist jetzt alles einfacher gesagt als getan; aber schon dich soweit wie möglich und der Vermieter wird sich sicher auch noch melden#pro

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

LG

Andrea + kleiner Felix (34+1)

Beitrag von ae74 02.02.06 - 15:26 Uhr

Hallo Andrea,

ich danke Dir für Deine lieben Worte.

LG,

Andrea

Beitrag von reik80 02.02.06 - 14:41 Uhr

Hallo!
Gehen tut alles irgendwie!! Ich lag schon im KH als mein Mann in eine andere Stadt umgezogen ist. Er musste mir dann immer Fotos per Digitalkamera machen, damit ich mit ihm besprechen konnte, wo die Sachen hingestellt werden sollen:-p
Das klappt schon irgendwie!!
LG Reik

Beitrag von ae74 02.02.06 - 14:46 Uhr

Danke Reik, gut zu lesen, dass ich nicht die einzige bin mit so einer Katastrophensituation.

Manchmal bin ich auch ganz cool und denke, es gibt soviel Schlimmeres als meine momentanen Sorgen, aber dann wieder könnte ich nur heulen.....


Beitrag von peetzi 02.02.06 - 15:01 Uhr

hey, Kopf hoch, wird schon alles werden...ich weiß, blöder Spruch wirst Du denken. Aber meistens kommt dann alles wie von selbst.
Ich bin fast soweit wie Du (ET 16.03.) und mein Mann und ich haben auch verzweifelt eine Wohnung gesucht. Wir sind von München zurück in seine Heimat Hof gezogen, der Job war schon da, nur die Wohnung fehlte. Vor gut 6 Wochen sind wir dann umgezogen, kam alles ganz anders, als wir dachten...doch nun sind wir glücklich und zufrieden. Und wegen Umzug mach Dir mal keine Sorgen, bestimmt können ein paar starke Freunde helfen. Bei uns waren 7 starke Männer am Werk und ich mußte nur sagen, wohin alles sollte...macht auch Spaß;-)
Leg doch mal die Zeitungen beiseite und mach Dir einen schönen Tag, gönn´ Dir was und laß es Dir einfach mal gutgehen! Durch den Druck, den Du Dir machst, geht´s ja auch nicht schneller!
Vielleicht klappt´s ja dann schneller mit einer Wohnung als Du denkst, so war´s bei uns auch!!!

Alles Gute und weiterhin viel #klee bei der Suche
Anna+Kugelbauch

Beitrag von ae74 02.02.06 - 15:09 Uhr

Ich würde mir echt gerne einen schönen Tag machen, draußen scheint so schön die #sonne , aber ich schaffe es nicht, mich zu irgendwas aufzuraffen.... das ist ganz schlimm. Bin wie gelähmt....

Aber es tut gut, soviel Zuspruch zu erhalten. Ist Balsam für meine Seele.

Danke #klee

Beitrag von darla78 02.02.06 - 15:03 Uhr

Hab aus Deinem Text gemerkt, dass wir sehr viel gemeinsam haben: den ET, MuSchu (klar), den Urlaub davor (bin auch schon seit Mitte Dez zu Hause) und dass zurzeit alles zum Heulen ist... das einzige was anders ist, ist die Situation mit der Wohnung und die Fernbeziehung. Allerdings sind wir auch erst Dezember umgezogen und erst jetzt haben wir 90 % fertig. Heulen könnte ich auch den ganzen Tag - aber irgendwie weiss ich nicht so recht wieso... hab auch schon Panik wegen der Zeit "danach". Mein Mann bewirbt sich auch ständig und es gibt einfach keine Stelle, werde wahrscheinlich nach aller spätestens einem Jahr arbeiten müssen... #schmoll
Aber ich drücke Dir die Daumen, dass trotzdem bei euch noch alles klappt... wir schaffen das noch! #liebdrueck
Viele liebe Grüsse
Joanna; ET schon in 39 Tagen...#schock

Beitrag von ae74 02.02.06 - 15:12 Uhr

Hallo Joanna,

hat Dein Mann keine Arbeitsstelle im Moment? Das ist ja auch total belastend....

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen.

Es muß einfach wieder alles gut werden. Sonst hat doch alles gar keinen Sinn....

Danke für Deinen Zuspruch. Es tut gut, wenn man weiß, dass irgendwer einen versteht und man nicht alleine ist.

LG

Beitrag von darla78 02.02.06 - 15:21 Uhr

Doch ne Stelle hat er schon - aber die ist nix. Verdient kaum was... aber 1 Jahr wäre es schon auszuhalten, trotzdem bewirbt er sich 2-3x die Woche und das schon seit Jahren und bekommt einfach nix! #schmoll

Klar kann ich Dich sehr gut verstehen! Lass den Kopf auf keinen Fall hängen! Das wird sicher alles gut gehen... (ab und zu hab ich sogar Tage wo ich es auch bei mir selber denke... nur im Moment bin ich im kleinen Tief gefangen... #schmoll) Aber das wird schon! :-)

Viele liebe Grüsse
Joanna

Beitrag von peetzi 02.02.06 - 15:03 Uhr

...und sinnlos war Dein Beitrag niemals, klar? ;-);-)

Beitrag von alesjab 02.02.06 - 15:10 Uhr

Sucht Euch doch erstmal eine Wohnung, die zwar nicht perfekt ist, aber geht! Und wenn sie etwas weiter weg ist, dann ist es auch noch so. Das ist allemal besser, als mit Kind und Kegel umzuziehen. Das ist für das Kleine stressiger als den Stress in Mamas Bauch!

Umziehen könnt Ihr später immernoch ganz gemütlich und habt mehr Zeit, Euch etwas nach Euren Wünschen zu suchen!

Viele Grüße und #klee

Alesja & Zwergi (13.SSW)

Beitrag von elaine 02.02.06 - 16:35 Uhr

hallo andrea,

ich kann dich da schon verstehen.

wir ziehen auch noch vor der entbindung um,aber haben ein haus gefunden was bezahlbar ist,wir sind dann zu 4 mit 2 katzen.

mein mann arbeitet seit 5 monaten in HH und ich bin mit unserer tochter hier in der nähe von berlin.wir sehen uns auch nur an den wochenenden und er bekommt von der SS nicht viel mit,er staunt nur immer wieder wie der bauch wächst.

wo sucht ihr denn eine wohnung,wie teuer darf sie denn sein und wie groß?

wegen dem umzug brauchst du dir keine gedanken machen,du bist schwanger und kannst anweisungen geben.
ich bin auch nicht der typ dafür,aber wenn wir im april umziehen bin ich im 9. monat und da darf man das.

würde dir so gerne helfen!!!

lg elaine 25 SSW

Beitrag von ae74 02.02.06 - 17:10 Uhr

Hallo Elaine,

lieb von Dir, dass Du mir gerne helfen würdest :-)

Wir suchen eine Wohnung im Breisgau/Schwarzwald. Aber die Mietpreise sind sooooo hoch hier, das ist unglaublich.
Daher sind wir auch immer hin- u. hergerissen, ob wir uns nicht was Eigenes anschaffen, bevor wir um die
700,-- EUR Warmmiete für eine 3- oder 4-Zi.-Whg. zahlen. Aber mein Freund hat auch Angst, dass ich mich hier nicht einleben werde, weil ich zu großes Heimweh habe..... und dass wir dann doch wieder in meine Heimat ziehen. Aber da habe ich halt keine Hoffnung, dass er eine Arbeitsstelle kriegt. Bis jetzt waren alle Bewerbungen erfolglos und mit 40 Jahren gehört man schon zum alten Eisen...
Naja, wie gesagt, seine Wohnung ist nicht die optimale für eine Familie, aber günstig. Von daher überlegen wir, ob wir meine Möbel erstmal hier irgendwie reinquetschen und dann in Ruhe weitergucken.... aber ich hab so Angst, dass mir die Decke auf den Kopf fällt, weil ich mich nicht wohlfühle.... ich hätte so gerne jetzt eine schöne gemütliche Wohnung mit einem schönen Kinderzimmer (der Nestbautrieb hat ja schon lange bei mir eingesetzt, aber ich kann ihn nicht verwirklich, das macht mich echt total unglücklich...).
Alles total verfahren, aber es muß weitergehen.

Ich wünsche Dir auch weiterhin alles Gute,

LG, Andrea