Post vom gesundheitsamt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schallraucher 02.02.06 - 15:52 Uhr

hallo...

hatte heute eben post vom gesundheitsamt und bei denen sollte ich mich morgen melden.

Denn bei meiner Tochter (6 Monate) wurde ein erreger im Stuhlgang gefunden wurde!

leider steht nicht in dem Brief welche! ich vermute diese Rotaviren.

Kann es auch etwas anderes sein?gesundheitsamt und meine Ärtzin haben schon geschlossen und nun habe ich Angst das es etwas schlimmes sein könnte!

Kann mir wer helfen??

Gruss
Schallraucher

Beitrag von snukki 02.02.06 - 15:56 Uhr

Hi Schallraucher,
leider kann ich dir keine konkrete Antwort geben.

Aber ich habe mal eine Frage an dich, ward ihr beim Gesundhsheitsamt o. hat die KiÄ die Ergebnisse weitergegeben?
Lia ist ja auch 6 Monate alt und ich deshalb frage ich, wir waren nämlich noch nie beim Gesundheitssamt.

Drück euch die Daumen, das die Aufregung nun umsonst war und es nix schlimmes ist.

LG Snukki

Beitrag von schallraucher 02.02.06 - 16:05 Uhr

nein wir waren nicht beim gesundheitsamt, aber wir waren vor 2 tagen beim Arzt weil Lara so viel erbrach und Durchfall wie wasser hatte und ich dachte es wären die Zähne.

Dann wurde eine Stuhlprobe ins labor geschickt und heute kam der brief vom Gesundheitsam und ich denke das das Labor es hin geschickt hat.

Beitrag von sunflower.1976 02.02.06 - 16:01 Uhr

Hallo!

Hm, ich wusste nicht, dass Rotaviren meldepflichtig sind. Die haben doch so viele Kinder (mein Sohn auch schon mal) und sooo gefährlich sind sie doch auch nicht, wenn man mal von der Gefahr einer Austrocknung absieht . Seltsam...
Würde mich echt interessieren.
Ich drücke Dir die Daumen, dass es nix Schlimmes ist!

LG Silvia

Beitrag von schallraucher 02.02.06 - 16:07 Uhr

Hallo...

ja bei uns sind die Rotaviren meldepflichtig, das wusste ich aber ich weiss nicht ob es die Rotaviren sind denn es stand nix im brief dazu drin.

Nun habe ich angst das es was schlimmeres sein könnte!

bei meiner Freundin stande in dem Brief vom gesundheitsamt drinnen das ihr kleiner Sohn diese Rotaviren hat, deswegen mache ich mir solche Sorgen!

Gruss

Beitrag von hermiene 02.02.06 - 17:31 Uhr

Hi!
AUch wenn es z.B Salmonellen sind )vor denen man teilweise weiniger Angst haben muß wie vor Rotas!!!) wird das Gesundheitsamt informiert. Blöd nur das der KiA Euch nicht angerufen hat.
Mach Dir keinen Kopf nur weil kein Erreger drin steht, bestimmt abhängig vom Sachbearbeiter.
LG,
Hermiene

Beitrag von martina129 02.02.06 - 16:03 Uhr

Hallo ... ,

mach dir keine Sorgen, das Gesundheitsamt will nur ein paar Infos von dir. z.B. wieviele Personen in eurem Haushalt leben, ob einer in der Lebensmittelverarbeitung arbeitet, ob noch andere Personen diese Erkrankung hatten/haben ...

Christopher (4 Monate) hatte das vor zwei Wochen, sind halt meldepflichtig diese Viren und eigentlich hätte dein Kinderarzt dir das auch sagen sollen ...

lieben gruß

tina

Beitrag von schallraucher 02.02.06 - 16:15 Uhr

Hallo...

der Kinderartz hatte heute zu und ich weiss noch nicht mal ob es dir Rotaviren sind, denn dazu stande in dem Brief nix! kann es auch etwas anderes sein??

Und wenn ja was??

Gruss

Beitrag von kleineute1975 02.02.06 - 17:45 Uhr

Hi

okay wenn das meldepflichtig ist schön und gut...

aber wenn dein Sohn wirklich diese Viren hat, was machst du dagegen. mein Neffe lag nämlich letzte Nacht in der Klinik (er ist 5 Monate) wegen den VIren. Die sind hochgradig ansteckend und können das Kind austrocknen er mußte mit eine Infusion ernährt werden..

Hat der KA dich so nach Hause geschickt mich wundert das du die Ergebnisse nicht bekommen hast....

LG Ute