Einlauf - was ist das und wie genau "funktioniert" das?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von haribo85 02.02.06 - 16:05 Uhr

Hallo ihr lieben,

sagt mal, wie ist das mit dem Einlauf?
Meine Hebi hat das mal während des GVK erwähnt, aber natürlich war ich genau zu dem Zeitpunkt zu sehr mit meinem Kleinen beschäftigt, als das ich genau zugehört habe #hicks
Jetzt wollt ich mal wissen: Was genau nimmt man da? Ne Tablette? Oder irgendwelche Tropfen oder was anderes zum trinken?
Und wie genau geht es dann weiter, also was passiert dadurch genau?

#danke schon mal fürs lesen.
LG Haribo und Klein-Leon (34/5)

Beitrag von diana0211 02.02.06 - 16:09 Uhr

Hallo,

ein Einlauf dienst zur Entleerung des Darms.
Es wird eine große "Spritze" ( ohne Nadel ) genommen und die wird mit Wasser gefüllt.
Die Öffnung der Spritze wird in den After gesteckt und dann wird das Wasser dort hinein gedrückt.
Es ist schmerzlos, aber halt nicht gerade angenehm.#hicks

Danach muß man sehr dringend zur Toilette und der Darm entleert sich.

Liebe Grüße,

Diana mit #baby in der 38.SSW

Beitrag von sonne20.4 02.02.06 - 16:48 Uhr

Keine Angst! Das wird fast bei jeden gemacht. Es ist halt wichtig bei der Geburt das der Darm leer ist das dein Kind besser durch das Becken kommt. Das gleiche gilt auch für deine Blase die du so oft wie möglich leeren solltest auch wenn man es manchmal aushalten möchte weil es ein auf die Nerven geht ständig auf Toilette zu gehen.

Einlauf: gibt es im KH als fertig Indikation d.h. ich umschreibe das mal: ist ein Plastebeutel mit flüssigkeit gefüllt (z.B. mit Glycerin )und ein hart Plasteschlauch an den Beutel dran.Der Schlauch ist ca. 15- 20 cm lang und der wird dir in After geschoben und die Flüssigkeit reingepresst. Du solltest die Flüssigkeit 3-8 min Anhalten können und dann auf Toilette gehen und dann ist dein Darm gereinigt. Das nennt man alles kleiner Einlauf !

Ich hoffe ich konnte dir das gut Umschreiben. Tut nicht weh!

MFG

Beitrag von rkd1207 02.02.06 - 18:10 Uhr

Wer macht den Einlauf? Die Hebamme oder kann ich das alleine?

Beitrag von wozinchen 02.02.06 - 18:51 Uhr

Hallo,
also im Krankenhaus macht die Hebamme oder Krankenschwester normalerweise den Einlauf. Aber man kann einen Einlauf auch zu Hause selber machen. Also müsste es theoretisch auch im Krankenhaus gehen, dass Du den selber machst.

Beitrag von casi8171 02.02.06 - 18:45 Uhr

Hallo,

also ich fand den Einlauf vorm Kaiserschnitt eigentlich ziemlich harmlos #freu


Ich hatte sowieso (wie so oft in der Schwangerschaft) ne ziemlich derbe Verstopfung, da kam der Einlaufe gerade recht.. und bei ner normalen Geburt hilft er oft, das die Geburt etwas mehr in Gang kommt.. also nen einlauf ist das, worüber du dir am wenigsten Sorgen machen musst ;-)

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von haribo85 02.02.06 - 19:31 Uhr

Ich mach mir ja keine Sorgen. Wenn die Hebamme sagt, es hilft, dann wird sie schon recht haben.
Hat mich nur einfach mal so interessiert.

Beitrag von babyluxxx 02.02.06 - 20:29 Uhr

Hallo,
Einlauf hört sich hart an ist aber nicht so es ist nur unangenehm.
So wie die anderen hier schon berichtet braust du dir wirklich keine Sorgen machen.
Was für mich am schlimmsten an diesem Einlauf war ich sollte 3-6min einhalten und konnte es fast nach ner minute nicht mehr wirklich ahlten und musste aber noch durchhalten.
MfG Babyluxxx

Beitrag von nisivogel2604 03.02.06 - 14:02 Uhr

Hallo,
also bei uns im KH wir der Einlauf mit einem Klistierballon gemacht. Das sit ein kleiner Gummiball, in dem Wasser ist, vorne dran ein Stück Plastik (ca 3/4cm) und das wird dir dann in den Po geschoben und das Wasser reingedrückt. Du musst das aber nicht machen lassen. Du könntest dir auch einen fertigem Mikrklist in der Apotheke besorgen und dir den Einlauf (sind dann nur so 5ml) selber auf dem Klo geben. Werd ich so machen. Will nicht, dass mir da hinten einer rumfummelt.
LG Denise (38 SSW)