arztbesuch während Arbeitszeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von junibraut 02.02.06 - 16:34 Uhr

Hallo,

wollte mal wissen wie es sich verhält wenn ich wegen einem FA Termin meine Arbeitsstelle früher verlasse. Setze ich dafür Überstunden ab oder muß ich auch so voll bezahlt werden ohne das man mir Überstunden abzieht?

MfG Silke

Beitrag von lena84 02.02.06 - 16:38 Uhr

hi silke,

deine VU's kannst du immer wahrnehmen! egal ob in arbeitszeit oder nicht!

dein arbeitgeber darf dir weder lohn kürzen noch überstunden geben!

du brauchst für die VU's auch keine bescheinigungen vorzulegen!

also du wirst weiterhin voll bezahlt! nur wenn man schichtdienst geht, könnte man ja versuchen die termine so zu legen, das man nicht fehlt. den kollegen zu liebe!

lg
lena+connor *20.11.05

Beitrag von katalin 02.02.06 - 16:39 Uhr

Hallo Silke,

Du kannst in der ARBEITSZEIT ZU DEN FRAUENARZTTERMINEN GEHEN! Ist so im Mutterschaftsgesetz verankert!
Liebe Grüße, Claudia

Beitrag von ae74 02.02.06 - 16:41 Uhr

Hallo Silke,

ich schließe mich den Vorschreiberinnen an. Ich mußte meinem AG eine Bescheinigung vorlegen, wie lange ich beim Doc war und hab diese Zeit wieder gutgeschrieben gekriegt (allerdings ohne Fahrtzeit).

LG,

Andrea

Beitrag von babycorn 02.02.06 - 17:33 Uhr

Huhu,

ich kenne es so, dass man nacharbeiten muss, wenn Gleitarbeitszeit im Vertrag unterschrieben wurde. Da kann man die Arbeitszeit ja verlegen. Habe es aber im Mutterschutzgesetz gar nicht gefunden... wird sicher gar nicht stimmen - also ist es allgemein so, dass du während der Arbeitszeit gehen kannst und Dir nichts gekürzt werden darf.

Ich lasse mir lieber die Überstunden abziehen - hab eh viel zu viele, bin schon dankbar, dass ich im März 13 Gleittage bekomme - 11 hintereinanderweg. Sonst sind nur 3 erlaubt.
2 meiner Kolleginnen haben sich die Stunden bezahlen lassen und dann wurde da "von oben" sich drüber aufgeregt.

Liebe Grüße
Claudi & Krümelchen (19+5 SSW)