Wo schlafen eure Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemel1212 02.02.06 - 17:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben !
Unsere kleine Larissa ist jetzt 3 Monate alt und schläft immer noch bei uns im Bett . Ich habe irgendwie noch ein Problem Sie ins eigene Bett zu legen oder in den Stubenwagen. Wie macht Ihr das mit dem Schlafen?

Gruß Sabrina

Beitrag von kleineute1975 02.02.06 - 17:50 Uhr

Hi

also unser schlief von anfang an in seinem Bett was ich auch für richtig halte, sonst dreht sich ja nur alles ums Kind und auch noch nachts...ich meine etwas Zweisamkeit mit dem Mann finde ich gar nicht so schlecht....klar wenn der kleine mal krank ist darf er auch mal mit bei uns ins Bett aber ich halte es für wichtig, auch für die Entwicklung des Kindes des er sseinen Bereich hat von Anfang an

LG Ute

Beitrag von sparrow1967 02.02.06 - 18:13 Uhr

Kann man denn nur Zweisamkeit nachts im Bett haben?
#kratz

sparrow

Beitrag von laboe 03.02.06 - 08:55 Uhr

Wenn man am Tag genug Stress hat und der Partner bis abends arbeitet, ja! Dann ist das eine Wohltat, wenn man abends gemeinsam einen Ort hat, wo man mal "kindfrei" sein darf. Ein ganz normales Bedürfnis! Wir achten sehr darauf, dass wir "unser" Schlafzimmer haben. Für uns ist das wichtig und es wirkt sich u.A. sehr positiv auf unseren Alltag als Familie aus.
Was ist daran falsch?#kratz

Gruß, Laboe

Beitrag von sparrow1967 03.02.06 - 09:01 Uhr

Ich habe nicht gesagt, dass es falsch ist.
War nur ne Frage.
Ich weiß, dass sich Harmonie zwischen den Partnern positiv aufs Familienleben auswirkt.

sparrow

Beitrag von leah1978 02.02.06 - 17:53 Uhr

Hallo Sabrina!

Unser Kleiner schläft seit seiner Geburt in seiner Wiege neben unserem Bett.

Er hat noch nie bei uns im Bett geschlafen (nur mal kuscheln), allein aus dem Grund, weil ich dann nicht schlafen könnte. Hätte Angst, dass ich ihn erdrücke und außerdem brauch ich auch meinen Platz zum Schlafen.

Er schläft übrigens sehr gut in seiner Wiege und schläft meistens auch ganz allein dort ein. #freu

Versuch es doch einfach mal. Im Stubenwagen kannst Du Sie ja auch erst noch neben euer Bett stellen und hast sie immer noch nah bei Dir. :-)

Liebe Grüße
Anne und Magnus (*28.12.2005)

Beitrag von marey18 02.02.06 - 18:01 Uhr

Hi Sabrina

Also meine kleine schläft mit mir im Bett. Ich bin der Meinung dass grade am Anfang die Babys viel Nähe brauchen. Meine kleine schläft super in der Nacht. Schon seit Anfang an. Jetzt ist sie 6Wochen und sie packt in der Nacht 7std durchzuschlafen.
Im KH sagte mir eine Kinderkrankenschwester, dass es für ein Baby sehr wichtig ist die nähe zu spüren. Dein Kind wisse dann, dass du immer da bist. Es gäbe eine Studie, da ist bewiesen dass solche Babys später eine bessere BEziehung zu den Eltern haben, weil sie ihnen mehr vertrauen - Mädels...ich weiss nicht ob das stimmt, also bitte beschimpft mich nicht gleich.

Ich selber finde es ein supergefühl wenn sich meine süsse nachts an mich kuschelt.
Ich werde sie auch nie erdrücken können, denn irgendwie setzt dann automatisch der Mutterinstinkt ein.

Wichtig ist einfach dass du und auch dein Partner einverstanden sind. Ich denke aber so...wenn sie 3-4Monate alt ist, dann werden wir versuchen sie in ihr Bettchen zu legen. Im Moment schläft sie nur tagsüber da alleine.

Liebe grüsse

MArey + Thalia 6Wochen

Beitrag von ladytron 02.02.06 - 18:01 Uhr

ich denke du bist der einzige indikator dafür wann dein kind in seinem bett schläft...hör auf deinen bauch....
schließlich muss es dir damit gut gehn ;-)

simone

Beitrag von katja541 02.02.06 - 18:10 Uhr

Hallo Larissa,

mein Sohn ist auch 3 Monate alt und schläft in unserem Bett(bei mir im Arm).Er wollte vom Anfang an nicht in seinem Bettchen schlafen.Sogar im Krankenhaus hat er nur auf meinem Bauch geschlafen,die Krankenschwestern haben sich alle gewundert,was ich für ein "anhängliches" Baby habe.Ich finde es nicht schlimm,das Kind im Elternbett schlafen zu lassen.Schließlich kommen bald Zeiten,wo die Kleinen alles allein machen wollen,ohne Eltern.Deswegen sollten wir es genießen,dass sie jetzt unsere Nähe suchen;-)

LG,Katja+Amir(25.10.05)

Beitrag von zulu1308 02.02.06 - 18:09 Uhr

Hi Sabrina,
der Niklas ist genau 8 wochen alt und schlaeft immer bei uns im bett. ich finde, wie meine vorrednerin, dass das alleine du und dein mann entscheiden muesst ab wann das baby im eig. bett schlaeft. aber lass dir bloss nichts einreden! da gibts uebrigens im buch das 24 stunden baby nen interessanten artikel drueber....

LG von Claudi und Niklas,

Beitrag von sparrow1967 02.02.06 - 18:19 Uhr

In meinem Bett an der Außenseite. Geschützt mir einem Bettgitter, davor ne Stillrolle und zwischen mir und ihm ne STillrolle- weil ich ihn sonst nachts mit zudecken würde ;-).
So hat er sein Nest in meinem Bett und ich kann mich schön an meinen Mann kuscheln ;-) und mich zu Moritz rüberrollen, wenn er gestillt werden möchte. Das kommt aber nur einmal pro Nacht vor. Er schläft sehr ruhig neben mir und ich könnte ihn jetzt noch nicht allein in sein Bett legen. Das würden Horrornächte für mich und meinen Mann werden *g*.

Er hat Anfangs in der Wiege neben meinem Bett geschlafen...so für 5 oder 6 Nächte. Da tat mir aber morgens der Nacken sehr weh, weil ich mit dem Kopf in der Wiege hing und gelauscht habe ob er atmet, statt zu schlafen ;-)

So gehts uns allen gut dabei. Unsere beiden Großen haben übrigens auch in meinem Bett geschlafen...und sind irgendwann von alleine ausgewandert.


sparrow

Beitrag von mupfellucy 02.02.06 - 18:23 Uhr

Hallo Mütter!

Ich hoffe, dass jetzt keine von euch umfällt, denn unsere Anika wird morgen 24 Wochen alt, wird nach wie vor voll gestillt und sie schläft auch noch immer mit uns im großen Bett. Ich kann nämlich nix schlechtes daran finden, das Baby an meiner Seite zu haben. #pro
Wenn sie nachts wach wird, gibt es flott ne frische Butz und dann lege ich sie im Liegen an. Wer von uns beiden zuerst wieder schläft weiß ich nicht, aber daher bekommen wir alle drei jede Menge Schlaf.

Ich find`s schön und Anika hat sich auch noch nicht beschwert. Sie knuffelt sich an mich ran und wenn sie keine Lust mehr hat, dreht sie sich auf die andre Seite und pennt von allein ein. Denn abends um Sechs muss die Mama ja noch nicht ins Bett.

Liebe Grüße an euch alle, #liebdrück
Papa Jens, #baby Anika und Mama Lucy

Beitrag von katja541 02.02.06 - 18:38 Uhr

Hallo Jens,

warum sollen wir denn umfallen?Ich finds super,dass die Anika immer noch voll gestillt wird.Viele Mamis fangen viel zu früh mitm Zufüttern und Abstillen an.
Und wenn Anika sogar 2 Jahre alt wäre,warum soll sie nicht bei euch schlafen?Solange ihr beide damit einverstanden seid,ist es doch ok.

LG,Katja+Amir(25.10.05)

PS:Schön,dass sich auch mal ein Papi meldet.

Beitrag von sunny156 02.02.06 - 19:16 Uhr

"Wie macht Ihr das mit dem Schlafen?"

Schlafanzug an, Kind ins Bett, beten, zudecken, knuddeln, Licht aus, schlafen *gg*

Ne im Ernst, Taisha hat von anfang an in ihrem bett geschlafen und das war in unserem Fall auch besser so! Wenn es dir gefällt wenn sie in deinem Bett ist, dann ist es doch ok!

LG,
Sunny und Taisha Cheyenne (33 MOnate)

Beitrag von dotterweich 02.02.06 - 19:22 Uhr

hallo sabrina

unsere tochter ist schon 7 monate aber so haben wir mal angefangen....


schlief 2 wochen ab und zu bei uns im bett, da ich hüftkrank war und mich kaum bewegen konnte

dann rechts neben mir im stubenwagen

erst als sie da nicht mehr reinpasste, legten wir sie in ki-bett

seitdem schläft sie in ihrem bett, ki-zimmer neben schlafzimmer

sollten wir aber im wohnzimmer sein, haben wir zu sicherheit (ist weiter weg) babyphone an

klappt wunderbar

finde das das kind nur bei krankheit und beim schlechten träumen zu den eltern kann, zweisamkeit ist auch wichtig von mann und frau

um so früher man beginnt, umso besser denke ich schlafen die kleinen im eigenen bettchen
man kann nie früh genug mit ritualen anfangen

BYE san mit celine#liebdrueck

Beitrag von debuggingsklavin 02.02.06 - 20:28 Uhr

Hi!

Johanna ist nun 8 Monate alt und schläft bei uns im Bett. Samstag wird das Bett auf 2,90 m erweitert. :-D *protz*

Sie darf auch noch ein bisschen bleiben. Spätestens, wenn sie ihren Freund mit nach Hause schleppt, soll sie uns bitte vorher Bescheid sagen, dann rücken wir ein wenig zur Seite *scherz*

LG,

Kai Anja

Beitrag von schnucki1101 02.02.06 - 20:52 Uhr

http://pictures.loben.net/streamimage.php?path=LzIwMDUvMjAwNSBHZW1pc2NodGUgRm90b3MvMTEtMzAvUElDVDA2MjQuSlBH&width=800&height=562

das erschien uns am besten, nicht in unserem bett, aber trotzdem sehr nah bei uns. echt super der babybalkon.

ich denke wenn amy sich mehr fortbewegen kann wird sie rüber gekrabbelt kommen...freu mich drauf.sie soll sich wohlfühlen, u. wir haben kein problem damit.

mit spätestens 3 jahren wolln sie diese nähe nachts eh nicht mehr wirklich.
also genießen........

l.g.mandy