was tun gegen extrem müdigkeit und faulheit...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anica77 02.02.06 - 18:18 Uhr

hallöchen ihr lieben,

ich bin in der 7ssw und habe seit längerer zeit das problem, dass ich extrem müde bin und absolut nichts mehr geregelt bekomme. ich wache morgens auf und könnte auch gleich wieder ins bett krabbeln, weil ich so müde bin und die augen garnicht richtig aufhalten kann. ich lege mich 3 mal am tag wieder ins bett und schlafe richtig tief und fest, also kein schlummern oder dösen!

habt ihr tipps was man dagegen machen kann?

über antworten würde ich mich riesig freuen....

lg
anica

Beitrag von tine__27 02.02.06 - 18:26 Uhr

Hallo Anica!

Das hatte ich in der ersten Zeit auch! Was ich dagegen getan habe???? Ich hatte zum Glück die Möglichkeit, dieser Müdigkeit nachzugeben!! Der Körper braucht während der Schwangerschaft viel Ruhe, jedenfalls von außen, denn die Energie, die du sonst hast, wird dir durch die Entwicklung deines kleinen Würmchens "geraubt"! Also wenn du die Möglichkeit hast, ruh dich so viel wie möglich aus, und lass dann auch mal Unordnung in der Wohnung liegen! Die läuft dir nämlich nicht weg!!!!

lg
Tine + #baby ( 22.SSW )

Beitrag von palmeras 02.02.06 - 18:31 Uhr

Hallo Anica,

ich gebe dir einen Tip #gaehn#gaehn#gaehn schlafen schlafen schlafen . So lange du die Möglichkeit hast würde ich die erbarmungslos ausnutzen. Spreche aus eigener Erfahrung, kann nämlich seit geraumer Zeit nicht mehr schlafen#schmoll:-[ und wäre froh wenn diese Zustand, wie am Anfang der #schwanger, wieder da wäre. Also geniess es, es gibt nichts, was so wichtig wäre das man es nicht auch später machen könnte. Dein Baby wird es dir danken und dein Körper auch, er nimmt sich momentan das was er braucht.

Ganz liebe Grüße
Doro und Salina 28 SSW

Beitrag von 79stella 02.02.06 - 18:32 Uhr

Auch wenn es dich vielleicht nicht beruhigt, das hab ich heute noch. ;-) Es hat so in der 8. Woche angefangen und war zwischendurch ganz extrem, ich hätte 24 Stunden durchschlafen können. Ich konnte kaum an einem Sessel vorbeigehen, ohne drin einzunicken, bildlich gesprochen... #hicks

Da ich (leider) den ganzen Tag zu Hause bin, hab ich dem auch nachgegeben, sehr zum Leidwesen meines Haushalts und meiner Stimmung. Mein Mann ist zwar total verständnisvoll, aber das anhaltende Chaos macht mich total unruhig. Trotzdem komm ich vor zehn auf keinen Fall aus dem Bett (bin sonst ein Frühaufsteher) und halte regelmäßig noch mal zwei Stunden Mittagsschlaf. Peinlich, aber wahr.

Zwischendrin hatte ich schon ein, zwei gute Wochen, aber seit Montag ist es wieder ganz fies. ;-) Aber man hat mir gesagt, dass das jetzt bald vorbei sein soll- hoffentlich!

Denn wir wollen auch im März / April umziehen und renovieren und da hab ich genug zu tun, auch wenn ich schon stark eingeschränkt bin. Dauermüdigkeit kann ich mir da und während der Vorbereitung nicht leisten. :-p

Wenn du es also kannst, dann ruh dich aus. Der Körper hat grad ziemlich viel zu schaffen, er nimmt sich die Ruhe, die er braucht. Ein bisschen Frischluft jeden Tag (grad bei der Kälte) hilft etwas gegen die Schlappheit, aber nicht immer. Irgendwann ist auch diese Phase vorbei! ;-)

LG Stella (13. SSW + 3)

Beitrag von anica77 02.02.06 - 19:02 Uhr

spazieren gehe ich jeden tag 3 x mit meinem hundi. mal längere strecken, aber auch mal ne kurze (sie ist nämlich nicht mehr die jüngste) aber auch die frische luft hilft mir nicht so wirklich. sobald ich wieder zu hause bin, fallen mir die augen zu und ich kann wirklich nichts dagegen machen, außer mich ins bett packen und schlafen, aber auch nicht mal das hilft. werde wach und 30 minuten später könnte ich wieder schlafen gehen!

auf jedenfall gebe ich dem nach und wenn ich müde bin dann geh ich ins bett, bringt ja auch nichts wenn ich hier wie ein schluck wasser hänge und rummaule :-D

danke euch auf jedenfall für eure antworten und bin beruhigt das ich damit nicht alleine bin und es anderen auch so geht!

lg
anica :-)

Beitrag von mica2406 02.02.06 - 18:31 Uhr

Hi!
Erstmal würde ich abklären, ob Eisenmangel vorliegt.
Ansonsten: schlafen, schlafen, schlafen und vielleicht ab und an mal spazieren gehen, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Schlaflose Nächte gibt es später noch genug und der Körper füllt seine Reserven auf.