Impfung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hetja 02.02.06 - 19:39 Uhr

Hallo Ihr!
Ich überlege im Moment, ob ich meinen Sohn gegen Pneumokokken und Meningokokken impfen lasse. Hat jemand hiermit Erfahrung?

Liebe Grüße,
Hetja

Beitrag von elofant 02.02.06 - 20:30 Uhr

Wir haben Stefan gg. beides impfen lassen. Pneumokokken werden (wohl nur in Sachsen?) von der KK übernommen. Die Meningokokken mußten wir mit 60 Euro selbst löhnen - allerdings haben wir aufgrund Stefans Vorgeschichte die Hälfte erstattet bekommen.

Beide Impfungen hat Stefan sehr gut vertragen.
Wir hatten vorher ein ausgedehntes Gespräch mit unserem KiA. Da er früher auf einer Kinder-ITS gearbeitet hatte, konnte er mir schön bildlich beschreiben, wenn ein Kind z.B. eine Hirnhautentzündung hat. Und nee, das wollte ich unserem Schatz nicht antun...

Beitrag von cajamarca 03.02.06 - 08:33 Uhr

Hallo Hetja

Wir haben uns bei beiden Impfungen sehr überlegt, ob wir sie machen lassen, haben es aber bleiben lassen. Man impft ja nur gegen den Meningokokkentyp C, und der ist im Vergleich zum B relativ wenig vertreten,also einen sicheren Schutz gegen Hirnhautentzündung hast selbst dann nicht, wenn du gegen Pneumokokken, Meningokokken und HIB impfen lässt. Beide Impfungen sind wohl vor allem dann sinnvoll, wenn das Kind ein schlechtes Immunsystem hat, bei Frühchen, oder - was die Meningokokkenimpfung betrifft - wenn die Erkrankungsrate in der Bevölkerung auf 10/1000 000 steigen sollte. Ganz interessant fand ich volgenden Link (besonders die Impfempfehlungen am Ende - sind zwar für die Schweiz, aber so anders wird die Situation hier auch nicht sein):

http://www.swiss-paediatrics.org/paediatrica/vol12/n6/meningo-ge.htm

Und natürlich der Klassiker der Impfkritiker (wobei man diese Seite nicht als einzige Informationsquelle nehmen sollte)

http://www.impf-info.de/

Dazu will ich noch kurz sagen, dass meine Tochter die Fünferimpfung bekommen hat, und jetzt auch die MMR-Impfung. Ich halte Impfen durchaus für sinnvoll und wichtig, aber jede Impfentscheidung sollte individuell auf das Kind (wie funktioniert sein Immunsystem, in welcher Umgebung lebt es, geht es in eine Krippe oder nicht) und auf die Eltern (wie gross ist ihre Angst vor Krankheiten) abstimmen.

LG Anke