Ischiasbeschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gagea 02.02.06 - 19:39 Uhr

Hallo zusammen

Hab seit einigen Tagen Rückenschmerzen. Die Schmerzen ziehen zum Teil das ganze bein hinunter und beginnen schon beim Aufstehen.
Die Schmerzen sind etwa auf Pohöhe und auf der rechten Seite.
Meine Mutter meinte das wäre der Ischiasnerv. Habe gelesen, dass der kindliche Kopf von innen auf den Nerv drücken kann. Ich bin 18+4 und habe noch keinen sehr grossen Bauch. Seit letzter Woche sieht man wirklich etwas....
Hat noch jemand diese Beschwerden? Weiss jemand, was man dagegen tun kann?
Wäre toll, wenn mir jemand einen Tip geben könnte.

Gruss Andrea

Beitrag von stehvieh 02.02.06 - 19:48 Uhr

Hallo!

Ich kenn das auch, so in den Pobacken... Das hält sich aber noch in Grenzen bzw. wird von meiner (vermutlichen) Symphysenlockerung überdeckt #augen, das ist auch nichts schönes.

Gegen die Beschwerden von beiden Sachen hilft mir eigentlich nur richtig gut Wärme und liegen, am besten beides = in die heiße Wanne legen #:-). Kirschkernkissen oder Wärmflasche sind aber auch gut.

LG
Steffi + Caroline Johanna (21 Monate) + #baby inside (16. SSW)

Beitrag von schimmelcent 02.02.06 - 20:12 Uhr

Hallo,

hatte ich auch als ich mit unserer Tochter Schwanger war. Es war so schlimm das ich mich kaum bewegen konnte. Wollte Akkupunktur versuchen was auch helfen kann, das brauchte ich dann nicht mehr weil ich mehrere Tage nur gelegen habe aber nur auf der nicht schmerzenden Seite. Wir haben das Kind beredet sich zu drehen und wie ein Wunder die Schmerzen waren weg.
Versuchs mit Wärme und ganz viel Ruhe (wie beschrieben) mehr kann man fast nicht machen.
Alles gute.

Grüsse Brigitte 13Ssw

Beitrag von alinassabini 02.02.06 - 20:11 Uhr


Hallo Andrea,

hatte diese Ischiasbeschwerden auch und hab´hier im Forum einen Tipp erhalten, der super geholfen hat:

TOP SABONA - Salbe aus der Apotheke.

Enthält nur ätherische Öle und wurde von einer FA empfohlen ( meine war damals im Urlaub ).

Hatte irre Schmerzen und innerhalb 1 Woche massieren ( 2 x täglich ) war alles weg !!

#liebe Grüße

alinassabini mit Zwergi ( 20+6 )

Beitrag von birkae 02.02.06 - 21:13 Uhr

in meiner ersten SS hatte ich ab der 13.Woche Ischaisschmerzen, bis zur Geburt!!!
Ich musste mir von Hebi und FA sagen lassen, da müssen Sie jetzt durch. (Meine Mutter hatte das gleiche Problem.)
In dieser SS habe ich einen anderen Fa und der riet mir, als ich schon in der 7.Woche mit dem Ischias Probleme bekam: ich solle mich vor einen Schreibtisch stellen, die Hände auf dem Tisch abstützen, dann einen Katzenpuckel machen und das Kinn ganz weit runter auf die Brust drücken, dann soll ich mit dem Becken/der Hüfte ganz doll nach rechts bewegen, wenn der Schmerz auf der linken Seite liegt. So wird der eingeklemmte Nerv frei.
Und ich muss sagen: es funktioniert!

Probier es mal aus.

LG
Birgit 25 SSW