Traurig, habe mich vom Vater von Fynn getrennt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jule0009 02.02.06 - 20:02 Uhr

Abend allerseits,

ich habe vor einigen Tagen schon mal gepostet das ich das Gefühl habe das sich mein Freund von mir und dem kleinen abwendet.

Jetzt habe ich die traurige Gewissheit. Es geht nicht mehr. Ich bin ungewollt schwanger geworden, habe mich aber trotzdem gefreut. Damals hatte ich schon das Gefühl das er damit nicht klar kommt. Ich habe ihm Zeit gelassen, sich an den Gedanken zu gewöhnen Vater zu werden. Nach einer gewissen Zeit hatte ich das Gefühl das er sich daran gewöhnt hat.

Aber wir haben nie darüber gesprochen, wie es erstmal wird wenn der Kleine auf der Welt ist. Wir haben nie darüber gesprochen welche Hilfe ich brauche. Er sagt immer wenn ich Hilfe brauche soll ich es sagen.

Wir habe den Kinderwagen nicht gemeinsam ausgesucht, was ich sehr schade finde. Ich bekomme mehr Hilfe von meiner Familie als von ihm.

Wenn ich merke er hat was frage ich ob er was hat. Dann kommt nur ist nichts. Wenn wir Probleme haben schweigt er sie tot.

Ich blockt jeden Versuch von mir ab wenn ich das Gespräch suche.

Aber das aller schlimmste ist für mich, das wir uns Tage nicht sehen denn geschweige telefonieren. Ich erreiche ihn nicht. Das ist für ihn kein Problem, aber für mich.

Ich glaube wir wären nicht mehr zusammen, wenn ich nicht schwanger geworden wäre. Und nur wegen dem Kind mit ihm zusammen bleiben möchte ich nicht, da ich keinerlei Gefühle mehr für ihn hab.

Sorry das ich mich mal wieder bei Euch ausgeheulen #heul muss.

Jule + #baby Fynn Niklas 24 + 5

Beitrag von simakatzal 02.02.06 - 20:11 Uhr

hey jule,

lass den kopf nicht hängen, du hast das richtige gemacht!!!

hab dir über vk geschrieben...

lg
sima + timon *10.1.06

Beitrag von claudia171186 02.02.06 - 20:07 Uhr

Hey Süße!!

lass dich mal #liebdrueck

Das tut mir echt leid für dich!!
Hat nich sollen sein, wa?

Bin leider keine so gute Tipp-Geberin, aber ich fühle mit dir!!

Alles Gute für dich und dein #baby!!
#klee

LG
Claudia +#baby boy (14.ssw)

Beitrag von glacess 02.02.06 - 20:12 Uhr

Hey Jule, du Stephen King Fan *auch bin*

Also das klingt wirklich sehr traurig. Aber es bringt doch nichts, nur mit ihm zusammen zu bleiben, um eurem Baby, das er im Grunde ne will, eine heile Familie vorzuspielen.
Laß gut sein. Renn ihm ne nach. Offensichtlich hat er auch sehr wenig Interesse an deiner Schwangerschaft, geht vermutlich auch ne mit zum Ultraschall (bloß keine Beziehung zu dem Kleinen aufbauen *ahhh)

Sei stark für DEIN Baby. Und schick ihn in die Wüste. Was ist das für eine Art, nicht für die Mami seines ungeborenen Kindes da zu sein, nicht erreichbar zu sein...

Find ich furchtbar!

GLG, Susi SSW 28+2 + #baby Jasmin

Beitrag von puziluz 02.02.06 - 20:14 Uhr

Hallo du arme,

erstmal #kuss ... du wirst das schon schaffen, das schwierigste ist ja die trennung ... danach hat man ja freunde, familie etc., die einen unterstützen können ... du solltest nur überlegen, wie ihr mit der situation umgeht, wenn das krümelchen da ist ...

Ich glaube ganz fest an dich!!!!!!!!!!!

LG

Puzi

Beitrag von jule0009 02.02.06 - 21:37 Uhr

Ich möchte mich bei Euch für Eure lieben Worte bednken.

Eure Worte haben mich ein wenig trösten können.

Eure Jule