Ich krieg ihn nicht vom Nucki weg!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von borstie2000 02.02.06 - 20:26 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist jetzt fast 2 1/2 Jahre alt und braucht immer noch unglaublich oft den Schnuller.
Nachts oder zum Mittagsschlaf ohne Schnuller ist so gut wie unmöglich.
Tagsüber braucht er das Ding auch ständig. Ich habs schon versucht, ihn abzulenken durch spielen, rausgehen usw...er bekommt richtige Tobsuchtsanfälle, wenn ich den Nucki ( auch absichtlich ) mal vergessen habe...dann kann ihn nichts anderes mehr beruhigen.
Auch die Tricks mit der Schnullerfee ... nichts wirkt.
Ich bin echt am Ende des Lateins. Die Zahnärztin hat schon einen sog offenen Biss festgestellt und mir dringend geraten, den Nucki bis spätestens zum 3. Geburtstag "abzuschaffen".
Wie soll das funktionieren??
Gibt es hier noch eine Mami, die einen sog Dauernuckler hat oder hatte und das Problem in den Griff bekommen hat?

Lieben Dank für Eure Antworten!

Borstie

Beitrag von crolly 02.02.06 - 20:37 Uhr

Hi...

meine beiden sind erst 14 Monate und nutzen ihren Schnuller nur Nachts und manchmal wenn wir unterwegs sind. Zum Glück sonst tagsüber überhaupt nicht. Wenn ich sie aus dem Bett hole, sage ich Schnulli raus und dann fällt dat Dingen auch schon ins Bettchen.

Als Tipp (habe es nur gehört - noch nicht selber probiert...eine Bekannte war so erfolgreich bei ihrem Würmchen), nach und nach immer etwas mehr vom Schnuller abschneiden. Erst nur vorne die Spitze ein bißchen und dann immer mehr. Wenn Dein Kind den Schnuller dann nicht schon gleich ablehnt, dann hoffentlich spätestens wenn kein Lates mehr da ist.

Wie gesagt...nicht von mir selber erprobt...soll aber helfen - vllt magst es ja probieren und uns berichten?
GLG und viel Erfolg wünscht C. #liebe

Beitrag von gretli 02.02.06 - 21:06 Uhr

Hallo.....
ich habe 2 absolute Schnullerfans zu Hause, mein grosser hatte seinen Schnuller bis 4, hatte auch so einen lutschoffenen Biss, was aber alles wieder verwachsen ist.Wir haben auch alles propiert um ihn den abzugewöhnen, es hat nix geholfen.ehrlich,warum auch?er war glücklich mit dem Ding.und mein kleiner,jetzt über 2, nihmt ihn auch noch.Ich sehe das mittlerweile locker und lass ihn sein Saugbedürfniss nachgehen.Irgendwann gibt er ihn auch freiwillig ab.

liebe grüsse manja

Beitrag von serafina1978 02.02.06 - 22:18 Uhr

Hey,
kaufe erstmal einen in der kleinsten Größe,macht das ganze nicht mehr so erfolgreich und angenehm.Ein Ritual einführen zum morgendlichen wegpacken des Schnullers,danach z.B. eine Geschichte, der Schnuller kommt dann in seine Dose auf dem Schrank, wo er nicht dran kommt.Es gibt Gezeter und Geschrei, halte durch es geht vorbei! (Wie war da? "Es reimt sich und alles was sich reimt ist gut", sagt Pumuckel. ) L.G.