und er war doch ein kiss-kind!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von steffyh 02.02.06 - 20:43 Uhr

hallo!!

vor einiger zeit hatte ich heir mal um hilfe gebeten da ich der meinung war, mein sohn leidet an dem kiss-syndrom.

ich erhielt den hinweis auf die kiss-kid seite. dort fand ich unter auffälligkeiten jede menge "bekannte" symptome.

ich muß dazu sagen das mein sohn schon 10 monate alt ist und 2 kinderärzte, die ich darauf hingewiesen hatte, stritten es ab, untersuchten ihn nicht daraufhin!!

gestern waren wir dann in hannover bei einem spezialisten. er renkte jonah wieder ein und alles ist gut!!!! er hat letzte nacht zum ersten mal durchgeschlafen (darüber habe ich mich am meisten gefreut), er war sonst fast stündlich wach!

sein kopf ist nun noch ganz schön stark verformt, vielleicht gibt sich das auch noch. ich glaube fest daran!!

aber da hat mich mein mutterinstinkt wiedermal nicht im stich gelassen!!

bin trotzdem stinkesauer auf die beiden kinderärzte, wenn selbst ich als laie merke, das da was nicht stimmt!

aber jetzt ist ja alles gut!!#freu


lg steffy + gina-marie (*20.07.02) + jonah (*29.03.05)



Beitrag von nyssa 02.02.06 - 20:47 Uhr

es ist gut das du nochmal zu einem spezi gegangen bist. es fällt wirklich massiv auf, wenn die kids sich wieder richtig bewegen können.
schön, du wirst merken, das es jetzt schnell vorran geht, bekommt ihr auch krankengymnastik und helm?

Beitrag von steffyh 02.02.06 - 20:53 Uhr

hallo!

nein, krankengymnastik brauchen wir nicht, ist alles ok.

von der helm therapie hat er abgeraten, dafür ist die verformung nicht so doll! trotzdem fällt es auf und ärgert mich.

aber vielleicht haben wir glück und es verwächst sich noch!!

lg steffy

Beitrag von nyssa 03.02.06 - 08:47 Uhr

ja, mein kinderarzt hat damals auch zu lange gewartet.
und ich hab keinen terrror gemacht, weil unsere hebamme damals in der geburtsvorreitungsagte, das viele mütter es einfach nicht zu geben können schreikinder zu haben und es deshalb auf kiss schieben oder ienfach viel zu "pippelig" mit ihren kindern sind. ich, doof wie ich war, habs halt geschluckt und bei arzt keinen druck gemacht. dummer fehler....

das glaube ich heute wo ich mich eingehend mit dem thema beschäftigt habe und mit vielen muttis in kontakt stehe. aber wie gesagt, viele ärzte können mit dem worte kiss nicht mal anfangen, leider #heul

Beitrag von principessa28 02.02.06 - 21:20 Uhr

Hallo,
woran hast du gemerkt, dass dein Sohn Kiss hat(te)? Auf dem Photo auf deiner VK sieht sein Kopf gar nicht verformt aus. Habe morgen einen Termin bei einem Neurologen, mein Kinderarzt nimmt mich auch nicht ernst, warum ich zu einem Neurologen muss weiss ich auch nicht. Dachte da sind andere Spezialisten dafür da. Caro überstreckt sich, nicht jeden Tag aber oft. habe echt Angst vor morgen,. bete zu Gott dass alles gut ist.

Silvana

Beitrag von steffyh 02.02.06 - 21:55 Uhr

hallo silvana!

jonah hatte von klein auf probleme beim stillen auf einer seite, hat geschrieen und sich total geweigert zu trinken. dann die verformung des kopfes. er hatte schlafstörungen, hat nachts teilweise geschrieen.

überstreckt hat er sich kaum.

warum du zu einem neurologen mußt, keine ahnung. ist mir neu das die sowas behandeln!

mir haben 2 kinderärzte nicht geglaubt!

lg steffy

Beitrag von sunnysun27 02.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo Steffi,

ich freu mich für euch!
Ich kann deine Wut verstehen!
Leider sind die wenigsten KIÄ kissgeblidet!
Aber auch die die es sind, können oftmals das Kind nicht auf Blockaden untersuche, sie sind nicht in der Lage dazu.
Unsere KIÄ war damals zum Glück recht fit und hat eine asymmetrische Haltung festgestellt uns mit Verdacht auf KISS weiter geschickt.
Hoffe es wird irgendwann mal ein KISS Screening in die U Untersuchung aufgenommen!

Zum Glück merkt man als Mutter meist wenn etwas nicht stimmt!

LG, Jessica