hilfe was ist wenn kein unterhalt gezahlt werden kann

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von kerkol 02.02.06 - 20:51 Uhr

Hallo ,ich bin neu hier und habe mich aus verzweiflung angemeldet. Mein Mann hat jahrelang für seine erste Frau und seine Tochter ( 12 jahre ) unterhalt gezahlt. Nun sind wir aber seit voriges Jahr in einer echten geldnotlage ,mein Mann verlor seine Arbeit und hat jetzt zwar wieder eine job wo er aber nur 1600 euro brutto verdient netto 1150 ,wir haben noch ein gemeinsames kind ( 8 Jahre ) und ich habe eine Tochter mit in die ehe gebracht sie ist zawr schon 18 geht aber noch aufs gymnasium ,ich bin teilzeit beschäftigt und verdiene netto 850 euro ,wir wohne miete was eine belastung von 700 euro im monat heisst. ich weiss bald nicht mehr weiter ständig kommt post jetzt wollen sie alles pfänden ,aber wir haben nichts kein erspartes und keinen luxus wir fahren ein altes auto. mein mann würde ja weiter zahlen aber wir rechnen selbst mit jedem euro. ich habe angst das sie seinen lohn pfänden und wir die miete nicht mehr zahlen können. wer kann mir helfen was können wir tun, mein mann schreibt jede woche bewerbungen aber bekommt nur absagen.
kann man so einfach seinen lohn pfänden ??? muss ihm nicht sein freibetrag wenigstens erhalten bleiben ???
ich habe furchtbare angst davor ,was ich noch anmerken muss ich bekomme für meine 18 jährige tochter im monat 89 euro unterhalt weil der vater nicht mehr zahlen kann . würde mich freuen antwort zu bekommen
kerkol#heul

Beitrag von irmi182 03.02.06 - 08:52 Uhr

Hallo kann ich verstehen. Habe 2 Kinder. Mein Ex ist in Hartz 4 und zahlt seit 1 Jahr keinen Kindesunterhalt mehr. Weiß auch nicht was ich tun soll. Die vom Jugendamt sagten ich muß halt warten bis er wieder eine Arbeit hat.#schmoll

Beitrag von tascha1402 06.02.06 - 07:28 Uhr

hallo irmi,
Wenn deine Kinder unter 12 Jahre sind kommt das Jugendamt für die Unterhaltszahlung auf,das muss sie,ob sie wollen oder nicht.

hi kerkol,
ihr müsst den ganzen Kram neu berechnen lassen,macht euch schlau.

lg tascha

Beitrag von irmi182 06.02.06 - 12:44 Uhr

Tja Tascha
Meine Kinder sind 13 und 15. #schmoll

Beitrag von mannu 06.02.06 - 13:31 Uhr

Gehst du denn arbeiten? Oder hast du einen neuen Partner?

Wenn dein Mann nunmal kein Geld hat, wovon soll er dann was zahlen?

LG Mannu

Beitrag von kwer_ 03.02.06 - 11:00 Uhr

Hallo Kerkol,

wenn der Unterhalt tituliert ist (Gerichtsurteil oder Urkunde vom Jugendamt) muss in jedem Fall der dort genannte Betrag weitergezahlt werden - bis ein neuer Betrag festgelegt wird (mit dem JA, dort beurkunden oder per Gerichtsbeschluß). Die Schulden laufen so lange auf.

Für die Vergangenheit kann da leider nix mehr dran geändert werden. Aber für die Zukunft: Unterhalt neu festsetzen lassen.

Ab zum Amtsgericht, Beratungsschein für einen Anwalt holen und dann zusehen, dass schleunigst (!!!) eine Unterhaltsänderungsklage eingereicht wird.

Die Lohnpfändung umfasst nur einen Maximalbetrag, ein Minimum muss verbleiben (google mal nach Pfändungsfreigrenzen).

Viel Erfolg!
kwer_

Beitrag von kerkol 05.02.06 - 19:22 Uhr

hallo kwer_
danke du hast mir einen guten rat gegeben ,habe bei den pfändungsfreigrenzen nachgeschaut und bin jetzt erst mal wieder etwas ruhiger.
sehr nett