wie viel darf man durch ebay dazu verdienen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tobijas 02.02.06 - 20:58 Uhr

verkaufe zur zeit viel bei ebay

wie viel darf man den monatlich ohne gewerbeschein dazu verdienen ,
bin zur zeit in elternzeit - also ohne einkommen

verkaufe nur eigene sachen ( gebrauchte ware) -keine neuware



muss ich das trotzdem dem finanzamt melden?

grüsse

Beitrag von biesi1972wavemaster 02.02.06 - 21:27 Uhr

Hallo!

Erlöse aus Veräußerungen die nur im privaten Bereich erzielt werden,müssen dem Finanzamt bzw Arbeitsamt nicht angezeigt werden!

Ausser man betreibt einen Ebayshop.Dies gilt als Gewerbetreibend.

Mach dir keine Gedanken,du verkaufst eh nur gebrauchte Sachen.Da kann nichts passieren.

Grüsse

Wavemaster

Beitrag von ich_passe_auf 03.02.06 - 00:01 Uhr

"Mach dir keine Gedanken,du verkaufst eh nur gebrauchte Sachen.Da kann nichts passieren. "

Vorsicht!!!
Dann wäre ja jeder Second-Hand-Laden kein Gewerbe!!!
Der Schrotthändler verkauft auch keine Neuware!!!

Wenn du etwas kaufst um es wieder zu verkaufen ist das ein Gewerbe. Das hat nichts mit gebraucht, neu oder so zu tun.

Selbst wenn du Wolle kaufen würdest. davon Pollover stricken würdest und die dann bei Ebay verkaufen würdest, wäre das ein Gewerbe.

Beitrag von bambolina 02.02.06 - 22:42 Uhr

Hallo,

nur wenn du günstig Ware aufkaufst und diese bei eBay versteigerst, bist du gewerbepflichtig. Privater Verkauf gehört nicht dazu, und wenn du deinen ganzen Haushalt versteigern würdest ;-)

lg bambolina