Fremdeln und Mamaanhänglich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathi2207 02.02.06 - 21:00 Uhr

Hallo alle zusammen,

mein kleiner, Pio 13.02.05, ist mometan sehr sehr anhänglich. Ich kann an manchen Tagen kaum einen Schritt aus seiner Sichtweite machen ohne dass er zu schreien anfängt. Wenn ich mich wegschleiche funktioniert es teilweise...
...dass Problem ist dass ich in 1 1/2 Monaten wieder teilweise anfange zu arbeiten und Angst habe dass er dann bei jeder Trennung Terror macht.

Kann ich das Trennen "trainieren"??? Oder legt sich das alles ziemlich schnell wieder???

dankeschön für eure antworten,

Grüße Kathi und Pio #baby

Beitrag von kruemel_77 02.02.06 - 21:09 Uhr

Huhu,

wir machen gerade die Eingewöhnung (für's Kind) und die Entwöhnung (für die Mama) #augen im KiGa. Das erste, was ich gelernt habe, war:

Schleich Dich niemals einfach weg! Das zerstört das Vertrauen zwischen Dir und Deinem Kind! Verabschiede Dich IMMER, auch wenn es nur der dringend nötige Toilettengang ist ... Das waren die ersten Worte der Erzieherin an mich.

Lina hat derzeit auch eine ganz dolle "Mama-Phase". Selbst wenn ich mich in der Wohnung bewege, sage ich ihr jetzt vorher, was ich mache und dass ich gleich zurück bin. Seither klappt das auch ganz gut und geht ohne großes Geschrei.

Mach Dir einfach nicht zu viele Gedanken wegen Eurer Trennung - ihr habt noch 1,5 Monate Zeit das Verabschieden (und Wiederkommen (!) ) zu üben. Ich konnte die Nacht vor dem ersten KiGa-Tag nicht schlafen und ich schwöre Dir, wenn ich Lina das erste Mal für einige Stunden dort lasse, geht es mir nicht anders.

Mittlerweile bin ich allerdings davon überzeugt, dass die Trennung für uns Mamas schwerer zu bewältigen ist als für die Zwerge.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von zahnmaus 02.02.06 - 21:10 Uhr

Huhu,

meine Süsse ist vom 14.02.05.

Also bei uns ist es schon etwas länger so, diese Mama-Phase #augen, ich arbeite schon, seit sie 8 Wochen alt war und trotzdem sie das kennt, das Mama Mittags geht, macht sie nen Aufstand. Da muss sie halt durch, aber der Papi hat bestätigt, das sie sie gaaaanz schnell wieder beruhigt.

Abends wenn ich wieder da bin, kann Papi sie kaum halten, so freut sie sich #freu.

LG Kerstin und Finni, die bald 1 Jahr wird #heul