Selbstmord des Ex-Freundes

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von sammy0371 02.02.06 - 22:36 Uhr

Hallo,

Es beschäftigt mich noch immer sehr das mein Ex-Freund(22 J.) sich vor 1 Jahr und 4mon. das Leben genommen hat. Er war bei der Bundeswehr und gerade knapp einen Monat in Afghanistan stationiert.

Seine Freundin muss sich am Telefon von Ihm getrennt haben und da ist er durchgedreht.(Sie waren 6 Mon. zusammen) Er telefonierte danach noch mit seiner Schwiegermutter, wobei er wohl hoffte das Sie Ihm irgentwie helfen könne.

und dann schoß er sich während des Telefonats in den Kopf.

Manchmal begreife ich immer noch nicht das er tot ist. Ich fahre auf dem Weg zur Arbeit jeden Tag an dem Friedhof vorbei auf dem er begraben ist.

Wir waren 3 Jahre zusammen, und als ich mich von ihm trennte, sagte er er würde sich umbringen aber ich dachte damals das er das nicht macht. Und er fuhr mit dem Auto seiner Mutter in der gleichen Nacht gegen einen Brückenpfeiler. Aber er überlebte,verletzt, aber er lebte.

Ein zweites Mal hatte er nicht solches "Glück".

Nach der Beerdigung erfuhr ich von Freunden das der Großteil seiner Freunde seine Ex dafür haßen würde .
Das fand ich mehr als traurig, aber auch bei der Beerdigung wurde Sie "gemieden". Das fiel mir allerdings erst im Nachhinein auf.

Ich denke das man mit Selbstmord niemanden erpressen sollte-denn diese Personen werden um vieles mehr leiden-

Trotzdem bin ich froh das wir uns nicht im Streit getrennt haben, hatten uns nach dem Unfall gesehen und da ging es Ihm schon wieder um einiges besser.

danke fürs lesen und LG Sammy

Beitrag von tarania 02.02.06 - 23:26 Uhr

Hallo!
Ich finde es krass wenn sowas passiert.Mein bester Freund hat sich auch wegen seiner Ex gekillt.Mit 100 gegen den Baum.Ich vermisse ihn auch so.
#kerze zum Gedenken.

LG tara

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 13:44 Uhr

Wie fertig mußmal sein um sich wegen sowas das Leben zunehmen?
Ich kann es einfach nicht verstehen.

Wenn du Schluß machst dann bringe ich mich um#bla#bla

Niemand ist es wert sein Leben wegen ihm zu beenden.

Er wollte damals schon bei dir sterben.
Schade,das es nicht geklappt hat.
Hätte es diesmal auch nicht geklappt dann hätte er sich irgendwann anders umgebracht.

Wer gehen will soll gehen.
Ich finde es nur schrecklich was er den Angehörigen damit angetan hat.
Das Mädel wird doch nie wieder froh.
Hat er auch mal an seine Familie gedacht?
Wohl kaum.

Er war krank!


Für dich tut es mir leid Sammy.
Ich weiß wie es ist wenn man einen guten Freund verliert.