Männer und ihre klugen Sprüche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shajenn2 02.02.06 - 23:52 Uhr

Ich bin im Moment so etwas von sauer auf meinen Mann und muß das jetzt einfach mal hier los werden

Folgendes, ich bin im Moment auf Arbeitssuche. Bedingt durch unsere Tochter und deren Betreuung bin ich nun mal nicht gerade das was man flexibel nennt und sie gestaltet sich dementsprechend schwierig

Jetzt habe ich am Montag ein Vorstellungsgespräch und die telefonische Vorgespräche waren wirklich vielversprechend gerade im Hinblick auf die Arbeitszeiten

Mein Mann hat mir hoch und heilig versprochen dann da zu sein um auf Paulina aufzupassen...vor 2 Stunden hat er mir eröffnet das er doch nicht nach Hause kommt ( Fernfahrer)

und auf meine Frage hin was ich mit dem Kind machen soll

nimm sie mit die wissen doch das du ein Baby hast sollen sie sich gleich dran gewöhnen


Er hat auch ein Baby und sein Arbeitgeber muß sich da nicht dran gewöhnen

Ich denke wirklich das es beim Vorstellugsgespräch nicht den passenden Eindruck macht zu sagen ich habe keine Kinderbetreuung gefunden

das ist doch nicht fair

im moment könnte ich wirklich nur so weinen, natürlich werde ich versuchen Paulina anderweitig unterzubringen, aber es kann doch nicht an dem sein das das " nur " meine Aufgabe ist sich um die Betreuung seis durch mich oder andere zu kümmern.....

weil ich jetzt gemozt habe am Telefon hat er mich abgehangen und ausgeschaltet mit den Worten...wenn du eh nur zickst brauchen wir auch nicht zu telefonieren

manchmal machen die sich das wirklich zu einfach immer nur die Arbeit vorzuschieben um sich aus der Papaverantwortung zu ziehen

Frustrierte Grüsse Ulrike

Beitrag von dackwife 03.02.06 - 06:16 Uhr

Hallo Ulrike,

ersteinmal #liebdrueck. So sind sie halt, die Männer. Würde aber mal Klartext mit deinem Mann reden, denn so kann es ja auch nicht gehen. Wenn er zugesagt hat, dann sollte er es schon versuchen einzuhalten. Aber mit Absicht hat er das bestimmt nicht gemacht. Ich hoffe, du findest eine Kinderbetreuung und kannst ohne Baby zum Vorstellungsgespräch gehen. Denn wenn du mit Baby ankommst, dann kannst du die Stelle gleich vergessen. Das war echt ein ***blöder Spruch von deinem Mann, du sollst das kind eben mitnehmen. :-[
Dein Mann sollte froh sein, dass du wieder arbeiten gehst!! Und dich dementsprechend auch unterstützen.
Ich arbeite auch seit Mittwoch wieder und mein Mann muss einen Vormittag zu Hause bleiben und auf unsere Kleine aufpassen, und diese Zeit dann unter der Woche rausarbeiten. Und da gibt es überhaupt keine Diskussion, denn wir Frauen sind nicht alleine für die Kinderbetreuung verantwortlich.

Alles Gute für euch
Tina & Lorelei *22.7.05

Beitrag von anro 03.02.06 - 08:45 Uhr

Mein Mann ist da leider auch nicht anders.

Beim Thema Arbeit für mich, meint er nur, "Wenn du meinst, dann mach es, schau aber das es dem Kleinen dabei gut geht und hier daheim nicht alles den Bach runtergeht."

Das heißt ICH muss mich umschauen, ob wir den Tagesplatz, Tagesmutti kriegen und ICH darf neben dem Arbeiten dann wohl oder übel auch noch den Haushalt führen.

Und wenn ich dies anspreche meint er nur, er würde gerne daheim bleiben, sollte ich mir doch mal den A... aufreißen und das Geld für die Familie herkriegen. Klar liegt eine große Veranwortung was das finanzielle angeht bei ihm, aber ich wünschte mir trozdem dass er sich auch umhört (z.B. wie es seine Kollegen machen) wo man sein Kind anmelden könnte und auch ein bisschen was im Haushalt macht.

Noch viel toller finde ich allerdings, dass er einfach mal spontan am WE oder am Abend zum Sport geht, um mal vonallem sich zu erholen, tja und ich darf 10Mal nachfragen, ob er denn mal auf den Kleinen aufpasst.

Also, ich glaube daher der Beruf "Mutter" ist doch einer der schwersten, v.a wenn man dann noch arbeiten geht und den Haushalt führt.

Ich werde daher jetzt erstmal daheim bleiben, und dann wenn der Kleine 2-3 Jahre alt ist, in Teilzeit versuchen zu arbeiten. Denn Vollzeit und Haushalt und Kind, ist wirklich zuviel auf einmal.

Lg und alles Gute für dein Vorstellungsgespräch

Anro

Beitrag von kitti27 03.02.06 - 14:59 Uhr

Ojeeee, du arme....
Ich habe im Moemnt nur Palaver mit meinem Mann, ganz schlimm!
Seitdem unser kleiner da ist, streiten wir ganz oft!
Es geht zwar noch nichtmal um den kleinen, sondern um irgendwelche Lapalien! Es zieht mich auch total runter im Moment!
Bin froh, dass er jetzt arbeiten ist...
Und hoffe, es wird bald wieder so schön wie es immer war!!

lg
Kitti