Ebay-Fehler in Art.beschreibung&vor Bemerken des Fehlers verkauft

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von blinkingstar 03.02.06 - 00:00 Uhr

Hallo,

ich hab einen Artikel bei ebay verkauft und eine falsche Artikelbezeichnung angegeben.... somit hab ich ein anderes Modell des Scanners verkauft, als eigentlich vorhanden...
Leider hab ich das erst gemerkt (in der Bezeichnung unterscheiden sich die beiden Modelle lediglich durch eine römische 2), als der Artikel per Sofortkauf verkauft war.
Ich habe dem Verkäufer sofort eine Email geschickt und mich bei ihm entschuldigt und angeboten, dass er natürlich vom Kauf zurücktreten kann, sofern er das möchte.... 2 mal habe ich ihn schon freundlich angemailt... aber seit 2 Tagen nicht eine Email.... noch nicht mal die normale Kaufabwicklung.
Das Geld ist allerdings schon da.

Was mache ich nun?

Vielleicht habt ihr ja nen Tipp für mich!

Viele Grüße

Blinking#stern

Beitrag von urmel1984 03.02.06 - 07:29 Uhr

Hi

Ich würde ihm nochmal eine E-Mail schicken.
Mit dem Angebot, dass er sofort sein Geld zurück bekommt, wenn er das will.
Oder wenn er das möchte einen Preisnachlass.


LG


Jasmin

Beitrag von stehvieh 03.02.06 - 08:50 Uhr

Hallo!

Dann macht es ihm wahrscheinlich nichts aus, dass er nun ein anderes Modell erwischt hat. Aber wär natürlich trotzdem gut, er würde dir das mal kurz mitteilen.

Ich würde ihm noch einmal mailen, und dazu schreiben, wenn er keine Einwände hat, gehst du davon aus, dass ihn der Fehler nicht stört, und schickst du den Scanner an einem genauer bezeichneten Tag so los. Dann hatte er wirklich genug Chancen!

Und in seine Bewertung schreib sicherheitshalber sowas wie "trotz Fehlers meinerseits alles gut gelaufen" oder so, also irgendwie dass du schon gemerkt hast, dass dir da ein Irrtum untergekommen war und er aber nichts dagegen hatte, das Modell trotzdem zu kaufen.

LG
Steffi

Beitrag von blinkingstar 03.02.06 - 18:07 Uhr

Hallo Steffi,

ich hab ihm heute morgen eine email über ebay geschickt, und nicht wie die anderen beiden direkt an seine email Adresse.
Hab ihm geschrieben, das wenn er sich bis Montag nicht meldet, ich die Ware Dienstag losschicke und davon ausgehe, dass das für ihn in Ordnung ist.
Nun hat er geantwortet, werde ihm das Geld zurücküberweisen, denn er möchte den Scanner nicht.

Vielen Dank und liebe Grüße

Blinking#stern

Beitrag von bambolina 03.02.06 - 22:37 Uhr

Hallo blinking,

hätte mich auch an eBay gewandt ;-) Hatte auch schon (teilweise) Probleme, die erst durch eBay zu lösen waren. Ich verstehe manche echt nicht #kratz

lg bambolina

Beitrag von .elfe 04.02.06 - 01:02 Uhr

Vielleicht ist ihre Mail nur in seinem Spam Ordner gelandet. Das passiert nämlich auch sehr oft.
LG Elfe

Beitrag von bambolina 04.02.06 - 21:55 Uhr

Sicher, ist mir auch schon oft passiert.

Wenn ich mich an eBay gewandt habe, kam ja auch Antwort. möglich dass diese nicht im Spam-Ordner landete. Aber wenn es so ist, kann man sich da wenigstens nicht entschuldigen?

Außerdem, wenn ich Auktionen laufen habe, achte ich auch mehr auf den Spam.

lg bambolina