hat jemand erfahrungen mit insemination?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von little_cat 03.02.06 - 00:30 Uhr

hallo ihr lieben,

bei uns ist es so, dass mein mann ca. 3 mio aktive und fröhliche spermien hat, der rest is bissl faul und mag sich nicht von der stelle bewegen :)

jetzt haben wir uns überlegt das ganze mit insemination anzugehen. habt ihr schon erfahrungen damit gesammelt? wenn ja, waren die spritzen auszuhalten und ab wann kann man das eigentlich machen?

ihr seht fragen über fragen...

ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

lg little_cat

Beitrag von mullemaus666 03.02.06 - 07:51 Uhr

Hallo. Bei uns sieht es fast genauso aus wie bei euch, nur dass es vermutlich bei uns auf eine künstliche Befruchtung hinausläuft. Insemination kann ab dem 25. Lebensjahr gemacht werden. Wenn ihr nicht verheiratet seid so wie wir, entstehen pro Behandlungszyklus Kosten zwischen 600 - 1400 Euro. Wir sind jetzt schon bei einem Kinderwunschzentrum in Behandlung. Am besten ihr lasst euch dort auch mal beraten und untersuchen. Das Sperma wird dort nochmal besonders aufbereitet und das Spermiogramm von meines Freund sah danach noch übler aus als das beim Urologen.

Ich drücke Euch in jedem Fall die Daumen.

Beitrag von gabi2211 03.02.06 - 09:40 Uhr

Hallo :-)

Ihr müßt für ne IVF unverheiratet nur 600-1400 EUR zahlen ? Das ist ja enorm wenig !
In welcher Klinik seid ihr denn ?

Lieben Gruß von Gabi

Beitrag von mullemaus666 03.02.06 - 18:56 Uhr

Hallo Gabi.

Du hast Dich leider verlesen. Ich hatte geschrieben, dass eine Insemination zwischen 600 - 1400 Euro pro Zyklus kostet.
IVF ist natürlich teurer und fällt bei uns flach, da wir nicht verheiratet sind und eine Ethikkomission darüber entscheiden müßte ob es gemacht werden darf oder nicht.

Alles Liebe

Beitrag von gabi2211 03.02.06 - 22:17 Uhr

Ups ... für ne Insemination ist es allerdings sehr sehr teuer !
Wir werden im April mit unser 1. Insemination starten und sie kostet (wir sind auch unverheiratet) ca. 170 EUR.

Dir auch alles Liebe

Beitrag von hildi80 03.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo little Cat!

Wir haben lieder schon viel Erfahrung damit. Wie es aussieht, hat die 5. Insemination auch wieder nicxht geklappt :-( Ich bin echt traurig!
Naja, aber ich will dich nicht entmutigen. Bei allen anderen klappt es ja immer schneller, warum also auch nicht bei dir? Jedenfalkls wegen den Spritzen und Medikamenten würde ich mir keine Gedanken machen. Körperlichg hatte ich überhaupt keine Probleme. Schlimm ist einfach nur dieser psychische Stress...

Viel Glück!
Hildi

Beitrag von kleine1102 03.02.06 - 15:50 Uhr

Hallo little_cat!

Wenn bei Dir alles okay ist und Du regelmäßig von allein einen #ei hast, kommt für Euch eventuell eine Insemination OHNE Stimulation in Frage. Falls Du doch Hormone nehmen musst, gibt es die ja entweder in Tabletten- oder in Spritzenform. Der #ei wird ggf. immer per Spritze ausgelöst.

Wir hatten zwar noch keine Insemination, aber inzwischen zwei Mal die Stimulation mit Puregon & #ei-Auslösung. Die Spritzen sind überhaupt nicht schlimm (mein Mann macht das bei mir #liebdrueck) und ich hatte beide Male keine Nebenwirkungen :-D.

Nächste Woche erfahren wir, ob es diesmal geklappt hat #schwanger #schwitz #gruebel :-D!

Viel #klee & lieben Gruß #snowy!

Kleine

Beitrag von little_cat 03.02.06 - 18:34 Uhr

hmmm also dann haben wir schon mal das problem dass ich erst 22 bin... ich werd zwar im april 23 aber bis zur 25 isses ja noch was hin... heiraten werden wir im september - das is dann also kein problem mehr...

mit meinem #ei ist soweit alles in ordnung, hab teilweise monate in denen ich 2-3 davon hab... keine ahnung woran das liegt...

was kann ich denn dann noch versuchen? denn wenn es da eine altersbeschränkung gibt kann ich das ja die nächsten 2 jahre vergessen #gruebel

ich wünsche euch allen jedenfalls gaaaaaaanz viel #klee

lg little_cat

Beitrag von kleine1102 03.02.06 - 21:30 Uhr

Hallo nochmal!

Falls für Euch (aus medizinischer Sicht) eine Insemination in Frage kommt, müsst Ihr diese bis Du 25 Jahre alt bist, selbst bezahlen. Ist verglichen mit IVF oder ICSI nicht annähernd so teuer und daher müsste es auch ohne Zuschuss der KK machbar sein. Wie teuer genau, ist unterschiedlich und u.a. davon abhängig, ob Medikamente dazu kommen.

Lieben Gruß #stern,

Kleine

Beitrag von little_cat 04.02.06 - 00:54 Uhr

also wäre es rein theoretisch auch machbar vor 25?

medizinisch kommt es in frage weil, wie gesagt, die lieben #schwimmer bissl faul sind :)

Beitrag von kleine1102 04.02.06 - 15:12 Uhr

"Machbar" sollte das auf jeden Fall sein. Voraussetzung ist ja, dass man verheiratet ist- und das seid Ihr. Wie gesagt, unter 25 gibt's keinen Zuschuss von der KK, aber eine Insemination bedeutet verglichen mit den anderen Formen ja nicht den "finanziellen Ruin" ;-).

Viel #klee & ein schönes Wochenende #snowy!

Kleine