"Er frißt uns im Moment die Haare vom Kopf"!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stumpi2 03.02.06 - 08:23 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (17 Monate) ist schon immer groß und schlank gewesen! Immer mit der Größe an der oberen Grenze und mit dem Gewicht an der unteren! Er hat immer normal gegessen. Zwischendurch auch mal weniger! Vor einer Woche hatte er eine Darmgrippe!

Seitdem die vorbei ist, habe ich das Gefühl, als würde er überhaupt nicht aufhören mit Essen.

Morgens ist der jetzt eine doppelte Portion Milchbrei (wieviel ist denn OK???), Vormittags in der Krippe nochmal Frühstück, Mittags ißt er auch alles in der Krippe auf, Nachmittags immer mal was anderes, z.B. Banane, Apfel o. Clementinen und dazu Kekse, Zwieback .... oder auch mal ne Scheibe Brot und Obst. Am Abend ißt er ca. 2 Scheiben Brot und danach noch ne extra Scheibe Wurst o. es gibt noch Rest vom Vortag!

Meint ihr es ist viel was er ißt? Ich kenne ihn nur so überhaupt nicht!!!!! Vielleicht ist es auch normal was er ißt, aber das hat er noch nie getan!!!!

Was meint ihr??

Wieviel Milch braucht er denn in dem Alter noch? Er trinkt überhaupt keine Milch. Er mag nur Milchbrei, Joghurt und am liebsten Vanillepudding!!!!


LG und Danke im vorraus.


Doreen.

Beitrag von stehvieh 03.02.06 - 08:35 Uhr

Hallo!

Wenn er gerade eine Magen-Darm-Grippe hatte, wird er ja abgenommen haben. Und deswegen "frisst" er halt jetzt wie ein Scheunendrescher. Der beste Beweis, dass die Kleinen sich holen, was sie brauchen #:-). Mach dir keine Sorgen, er wird es nötig haben! Und wenn er eh kein Pummelchen ist, freu dich einfach drüber. Meine Tochter hatte mit 11 Monaten bei einer Magen-Darm-Grippe 500 g verloren, die hatte sie dank Scheunendrescher-Input nach 2 Wochen wieder ausgeglichen.

Vielleicht steht auch gleichzeitig mal wieder ein Wachstumsschub an. Merkt man bei meiner Tochter immer, weil sie anfängt besonders viel zu essen, und bevor sie dann wächst, sieht sie immer für einige Zeit recht pummelig aus.

Das mit der Milch ist nicht schlimm. Kannst ja mal zusammenrechnen, auf wieviele Milliliter er am Tag kommt, wenn er den Milchbrei, Joghurt und Pudding gegessen hat, bestimmt reicht das schon. Bei ner doppelten Portion Brei morgens müsste er ja schon über 200 ml kommen, oder? Ist auf alle Fälle okay!

Vertrau deinem Kleinen, in dem Alter haben die Zwerge noch ein sehr gutes Körpergefühl.

LG
Steffi + Caroline Johanna (21 Monate) + #baby inside (16. SSW)