Fängt so das Durchschlafen an?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muckel70 03.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo und guten Morgen ihr Lieben,
beliebtes Thema Durchschlafen;-)
Habe Marlene (8 Wochen) gestern nach ihrem Fläschchen um 20.00 Uhr ins Bettchen gelegt und sie hat bis 6.20 geschlafen freu#huepf
Hab sie dann wieder hingelegt und jetzt schläft sie noch immer. Kann das gar nicht glauben#kratz
Fängt so das Durchschlafen an oder ist das nur die Ruhe vor dem Sturm?
Liebe Grüße
Muckel (die mal nicht ganz so müde ist)#blume

Beitrag von chantimanou 03.02.06 - 09:05 Uhr

Hi Muckel,

kann natürlich sein, dass deine Kleine so früh schon durchschlafen will, aber eigentlich hat sie ja noch ne Menge Zeit dafür.

MEin Raphael hat auch mit 8 Wochen einmal durchgeschlafen und ich hab mich riesig gefreut, danach ging es genauso weiter wie vorher und er is echt nicht gerade ein Held im abends einschlafen. Von da an hat er noch zweimal durchgeschlafen bis letzte Woche (da war er 21 Wochen alt). Letzte Woche hat er dann sage und schreibe drei Nächte duchgeschlafen und diese Woche auch schon eine. Ob das der Anfang is? Ich weiß es nicht, aber ich bin nicht mehr so müde!!

Gruß
Chanti

Beitrag von jascologne 03.02.06 - 09:46 Uhr

Hallo Muckel,

kann sein, dass das so anfängt. Collin hat auch schon sehr früh einmal oder zweimal durchgeschlafen. Danach die Nächte nicht mehr. Ist aber im Vergleich zu den ersten Wochen nur noch einmal wach geworden um gestillt zu werden.

Jetzt schläft er ÜBERWIEGEND durch seit der 16.Woche. Ist richtig erholend für mich.

ABER darauf ist halt nicht verlass. Gestern hatten wir so einen schönen Tag miteinander.Mir ist überhaupt nicht aufgefallen, dass ich ein Baby zu Hause habe.
Dafür ist er nachts um 2.32 Uhr aufgewacht und wollte nicht mehr weiter schlafen.

Ich hoffe jetzt auch, dass es die nächsten Nächte nicht wieder passiert. Aber wie gesagt, darauf ist halt kein Verlass.

Freu dich einfach, wenn`s passiert und genieß, dass du erholt bist. Wie du siehst, kann sich das schnell ändern.

Tipp: Meistens war Collin tagsüber super pflegeleicht und dann hatte er nachts Probleme beim Schlafen bzw. kam in den nächsten Wachstumsschub rein.

Viele Grüße,
Jasmina

Beitrag von snoopfi 03.02.06 - 09:46 Uhr

Hi Muckel,

man liest hier immer wieder, daß es für Kinder vor der Vollendung Ihres 6. Lebensmontas zu früh sei, durchzuschlafen. Ich bin allerdings der Meinung, es kann kein zu früh geben und jedes Kind kann lernen druchzuschlafen, auch schon in diesem Alter. Das bedeutet allerdings nicht, daß Du dich ja jetzt immer drauf verlassen kannst, daß Deine Kleine so toll schläft!

Mein Finn schlief mit 9 Wochen das erste Mal durch, zuerst von 23.00 - 6.00 Uhr und dann wurden die Schlafenszeiten immer länger bis er mit ca. 15 Wochen abends um 21.00 Uhr ins Bett kam und morgens nie vor 8.00 Uhr wach wurde. Das ganze ging ca. 6 Wochen lang gut, dann kamen Zähne, Schub und Erkältung und mittlerweile sind wir froh wenn Finn wieder mal eine Nacht durchschläft :-)!

Ich denke allerdings, daß Deine Kleine Dir mit diese Nacht bewießen hat, daß sie es kann und das ist meiner Meinung nach auf alle Fälle ein Anfang!

Liebe Grüße und viel Glück für die kommende Nacht ;-)
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)