Milchstau?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von darie 03.02.06 - 10:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin neu in diesem Forum und hab auch gleich mal ne Frage. Meine kleine ist jetzt 2 1/2 Wochen alt. Sie kam 4Wochen zu früh und geht nicht an die Brust (war zu schwach und hat sich deshalb wohl auch gleich an die einfache Flasche gewöhnt ). Ist für mich auch weiter kein Problem, pumpe ich halt ab und füttere zu.
Aber seit gestern Nachmittag hab ich einen knubbel unter der linken Brust festgestellt, hab mir weiter nix gedacht bin unter die Dusche und wollte ihn ausstreichen, was aber nicht von erfolg gekrönt war.
Hab dann abgepumpt da ging er auch nicht weg. Ich darf auch nicht mit dem Arm ausversehen an die Stelle kommen :-(. Hab geschaut rot ist die Stelle nicht, es ist auch nicht mehr ganz so hart wie gestern abend. Aber da ist er immer noch. Hab trotzdem ein bissel Angst, vorallem will ich morgen übers WE wegfahren und somit wäre das dann mit der Hebamme auch erledigt, falls es wieder schlimmer werden sollte.

Meint ihr es ist ein Milchstau oder eine Brustentzündung? Wann sollte der Milchstau sich bessern? Was meint ihr?

Danke fürs zuhören, bin bloß so verunsichert.

Liebe Grüße Darie + Elisa Alice

Beitrag von twins 03.02.06 - 11:13 Uhr

Hi,
wenn es eine Brustentzündung ist hast Du überall rote Stellen und es tut unendlich weh, so dass Du nicht mal auf der Seite liegen kannst.

Folgenden guten Tipp kann ich Dir geben:
Pampers nehmen, heißes Wasser reingeben und auf die Brust legen - vielleicht noch den BH rüber tun, damit es festhält.
Nach ca. 3 Minuten dann die harten Stellen massieren und ausstreichen. Oder beim Abpumpen die Stellen massieren.
Es kann mal weh tun aber es muss sein!!!!


Grüße
Lisa

Beitrag von darie 03.02.06 - 12:23 Uhr

Hallo Lisa,

danke für die schnelle Antwort und den Tipp.

LG Darie

Beitrag von mima09 03.02.06 - 11:20 Uhr

Hallo
Wenn es ein Milchstau ist, hohl dir in der Apotheke Retterspitz. Die Flüssigkeit sollte kalt sein. Also in Kühlschrank stellen. Mach dir dann damit Umschläge. Die werden dann heiß. Dann wieder frisch "kalt" und dann wieder heiß werden lassen. Hat bei mir super geklappt.
LG Mirjam + Lisa (28.12.05)

Beitrag von darie 03.02.06 - 12:21 Uhr

Hallo Mirijam,

wie lange hat es gedauert bis es sich wieder normalisiert hat? Und wie oft am Tag sollte man das machen? Muss man Retterspitz verdünnen oder steht das ausführlich auf der Packung?
Vielen Dank für den Tip.

LG Darie

Beitrag von twins 03.02.06 - 12:56 Uhr

Das kenneich eher, um die Entzündung aus der Brust zu saugen!
Nur bei Knötchen brauchst Du es wirklich nicht!

Ansonsten: Retterspitz auf Still Pads gießen (richtig Vollsaugen lassen) ins Gefrierfach legen und dann Eiskalt auf die Brust legen. Ca. nach 5-10 Minuten sind sie warm ....die gleichen kannst Du wieder ins Gefrierfach legen und dann beim rausnehmen nur einen kleinen "frischen" Schuss drauf legen.

Grüße
Lisa

Beitrag von 32tanja 03.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo,

ich schätze einmal das da eine Milchdrüse verstopft ist, wenn man das so nennen kann. Auf alle Fälle hats Du keine Entzündung. Du würdest dann nicht am PC sitzen.
Dazu würden dann noch hohes Fieber und Schüttelfrost kommen und wahnsinnige Schmerzen.

Leider habe ich keinen Tip für Dich.

Liebe Grüße