Brustwarzenpiercing entzündet

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von verzweifelte04 03.02.06 - 11:15 Uhr

Hallo!

Ich hab seit ca. 1,5 Monaten ein Brustwarzenpiercing, war auch schon ganz gut verheilt.

Leider ist es jetzt seit einer Woche ziemlich entzündet, es kommt zwar kein Eiter oder andere Flüssigkeit raus, aber es tut verdammt weh - wenn man nur ein bißl an die Brustwarze ankommt, könnt ich schon an die Decke gehen.

Der Stab lässt sich zwar schon bewegen, aber es tut höllisch weh und die ganze Brust zieht :-(

Seit vorgestern hab ich ein Pflaster drüber, weil ich sonst ständig "aua" schreien würde ;-)
Jetzt hab ich auch noch nen richtig schönen allergischen Ausschlag bekommen :-( ...also Pflaster wieder runter..

Kann mir irgend jemand sagen, was ich noch machen soll, ich hab schon mit Desinfektionsspray und Betaisodona (oder wie auch immer man das schreibt) , hab auch ein altes "Hausmittelchen" probiert - Johannisöl. es ist zwar dann mal ein paar Stunden gut, aber doch noch schmerzempfindlich..

Vielen Dank für eure Antworten!

lg
moni

Beitrag von cuirina 03.02.06 - 12:29 Uhr

Ich würde dir Octenisept empfehlen und einen schleunigsten Gang zu deinem Piercer, der dich in so einem Fall zu beraten hat #sonne

Beitrag von verzweifelte04 03.02.06 - 12:33 Uhr

Octenisept hab ich schon probiert..
naja, werd dann wohl heute mal zum Piercer fahren..

VIELEN DANK!
moni

Beitrag von cuirina 03.02.06 - 12:55 Uhr

Eins kann ich dir noch dazu sagen. Die Brust sondert Talg ab, der sich gern an den Einstichstellen an dem Piercing sammelt. Das ist dann wie ein harter Krümel der am Stab hängt und wenn du dir den in den Stichkanal ziehst tut das sehr sehr weh und kann sich auch entzünden.
Das bedeutet, dass du das Piercing jeden Tag unter fliessendem warmen Wasser reinigen solltest.

Aber dennoch solltest du auf jeden Fall deinen Piercer befragen, wollte dir das nur sagen, weil das auch nach der Verheilungszeit noch Schwierigkeiten machen kann.

Beitrag von ninaa83 04.02.06 - 11:26 Uhr

Hey Cuirina,

grade durch zufall deinen text gelesen.
Habe mein Bp schon seit ca 2 jahren,
hatte nie besondere Probleme damit,
außer man stößt sich mal böse:-[...
Ich habe mir aber schon echt gedanken gemacht,
weil sich täglich diese Kruste um den stecker herum bildet,die ich natürlich 1mal am tag abwasche,
sonst ists wie schmiergelpapier und tut höllisch weh..
Ist das denn echt normal dass die sich bildet?
Habe schon gedacht dass ich vielleicht allergisch gegen irgendetwas bin..
Lg,nina

Beitrag von cuirina 04.02.06 - 12:05 Uhr

Nein, das ist vollkommen ok, das ist der Talg den die Brust absondert.
Also keine Sorge :-)