röteln vor der schwangerschaft (17ss)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ciocia 03.02.06 - 11:21 Uhr

Mich beschäftigt eine spezielle frage!Ich bin ungeplant schwanger geworden und die erste Blutuntersuchung hat Rötelnantikörper nachgewiesen.Angeblich hatte ich einen Monat vor der Schwangerschaft eine Infektion,die ich gar nicht bemerkt habe.Der Ultraschall hat nichts festgestellt, aber ich mache mir natürlich Sorgen,ob es negativen Einfluss auf die Entwicklung haben kann! Weiß jemand was darüber?

Beitrag von kruemmel79 03.02.06 - 11:27 Uhr

Hi

Soweit ich weiß ist das nicht schlimm. Ich habe auch ein positives Ergebnis bei der Blutuntersuchung gehabt. Bei mir kommt es aber davon, das ich gegen Röteln geimpft bin.

LG Verena 18.SSW

Beitrag von tagesmutti.kiki 03.02.06 - 11:28 Uhr

Hi,

du hattest ja vor der SS Rötelnkontakt und bist somit immun. Wenn Du jetzt mit Ringelröteln in Kontakt kommen würdest wäre es noch etwas anderes da diese nichts mit den normalen Röteln zu tun haben. Die Ansteckungsgefahr ist aber laut meinem Gyn nur bis zur SSW 18+0 da!! Anschließend ist es für das ungeborene nicht mehr kritisch.

LG KiKi und #babygirl Lainie Melia Elin SSW 28+2