Voll sauer *vielleicht sinnlos ;-)*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby09 03.02.06 - 11:27 Uhr

Hallo Mamis,

als wir unserer Tochter ihren Namen (Joana) gaben, hieß kaum ein Kind in unserem Umfeld so. Ich kannte nur eines, und dieses Mädel war bereits 21!
Nun schießen die "Joanas" irgendwie wie Pilze aus dem Boden. :-[ In der letzten Zeit lese und höre ich immer wieder von Neugeborenen, die "Joana" genannt werden. Menno.... Wir haben den Namen u.a. auch deshalb ausgesucht, weil ihn kaum jemand hatte und wir nicht wollten, dass sich später im Kindergarten alle umdrehen, wenn der Name gerufen wird. Und jetzt das.... #schmoll Ich könnte echt aus der Haut fahren - mein Mann auch.

Gehts Euch vielleicht auch so?

LG Yvonne

Beitrag von twins 03.02.06 - 11:30 Uhr

;-) Nööö.
Unswer Bub heißt Lennert. Im Norden total oft aber in Bayern kennt ihn kaum einer.
Und dann gibt es ihn in mindestens 4 Schreibversionen.

Unser Mädel heißt Ann-Katrin, normaler Name der aber auch irgendwie nicht sooo verbreitet ist.

Grüße und Kopf hoch...
So seid Ihr doch die ersten gewesen und habt nichts nachgemacht, bzw, einen Modenamen ausgesucht!

Grüße Lisa

Beitrag von gigglepea 03.02.06 - 11:36 Uhr

Hy,
mir ging es bei meiner ersten Tochter genauso.
Habe sie Vivian genannt und dachte "Bo was für ein schöner v.a. seltener Name. Als ich dann im Krankenhaus nach der Geburt aufs Zimmer kam, lag da schon `ne Frau. Ich frag sie so:"Wie heißt denn die Kleine?" - "Vivienne".#schock Zwar anders geschrieben aber doch genauso ausgesprochen. Na toll.
Mittlerweile ist sie 8 und ich hab noch öfter diesen Namen gehört. Aber irgendwie ist`s doch egal, schließlich macht doch der Charakter jeden einzigartig und nicht der Name. Ach so und beschweren tun sich die Kinder eh über die Namenwahl, egal wie sie heißen.#schmoll
Also nimms nicht so schwer.
LG gigglepea

Beitrag von lady_chainsaw 03.02.06 - 11:37 Uhr

Hallo Yvonne,

mit Luna dachten wir ja auch, dass es nicht gerade ein Allerweltsname ist!

Falsch gedacht - die Lunas vermehren sich irgendwie auch schlag artig :-p

Im Kindergarten gibt es auch eine "große Luna" und eine "kleine Luna" (letztere ist unsere ;-))

Na ja, was soll´s - wenn es doch zuviele werden und Madame keine Lust mehr hat auf den Namen, dann kann sie ja noch immer ihren Zweitnamen verwenden - DER ist definitiv eine Rarität.#schwitz

Gruß

Karen + Luna Artemis (2,5 Jahre)#schwitz

Beitrag von shalin383 03.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo Yvonne,

ja so ist das leider häufig. Aileen sollte eigentlich Sara-Aliyah heißen. Bin froh sie nicht so genannt zu haben, denn auf einmal gibt es hier im Ort viele Sara´s und auch 2 Mädels die Aliyah heißen.
Hab also mit Aileen die richtige Wahl getroffen. Kenne nämlich garkeine.

Kann dich echt gut verstehen.

LG Nina

Beitrag von schnucki1101 03.02.06 - 11:44 Uhr

huhu,

ja mir gehts auch so#schmoll

der name camy fiel mir nie auf, plötzlich heißen viele babys auch amy, schon irgendwie mist

Beitrag von cathie_g 03.02.06 - 11:50 Uhr

geht mir auch so - einen Ferdinand in Norddeutschland sollte es doch garnicht geben oder? Pustekuchen, da war sogar dann noch einer in der selben Krabbelgruppe. Und um die Ecke wohnte noch ein Ferdinand, dessen grosser Bruder heisst Emil und so haette unsere Grosse auch gehiessen....nicht sauer sein, Du warst halt "Avantgarde" mit dem Namen und der Name ist doch auch total schoen

LG

Catherina

Beitrag von baby09 03.02.06 - 12:01 Uhr

Danke, Ihr Lieben!
Ihr habt meinen Ärger weggezaubert.
Ihr habt ja recht: Joana ist und bleibt einzigartig - das schönste und süßeste Kind der Welt :-p - für uns jedenfalls ;-)

LG Yvonne

Beitrag von sandra7.12.75 03.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo

So ging es uns mit Louisa.Den Namen hatte keine Socke.Als Louisa dann ein halbes Jahr alt war hatten drei weitere Kinder diesen Namen.Aber ehrlich gesagt gibt es schlimmeres als sich darüber aufzuregen;-).

lg

Beitrag von cathrin23 03.02.06 - 12:36 Uhr

Ich bin ja mal gespannt, wie lange es dauert bis die JORINA ´s aus den Boden sprießen. Den Namen gibt es hier nämlich auch nicht so häufig.

LG
Cathrin

Beitrag von happyredsun 03.02.06 - 13:20 Uhr

Hallo,

es wird wohl nie einen Namen geben, der einzigartig und selten bleibt. Ist eben so, die meisten Namen sind Modeerscheinungen und die die neu dazu kommen werden eben dazu gemacht.

Das wird 1000 Mamas und Papas immer wieder so gehen, also nicht aufregen kannst es ja ohnehin nicht ändern.

LG

Happy + Linus Pascal, der sogar hier im Forum einen Namensvetter hat der genauso heisst mit Vor- und Zweitnamen #freu

Beitrag von chantalele 03.02.06 - 14:11 Uhr

Hallo,
seit doch froh wenn der Namen nicht zu selten unbekannt ist. Ich habe selber einen seltenen Namen, finde ihn inzwischen zwar wunderschön, aber als Kind und als Jugendliche habe ich es gehasst. Sobald ich meinen Namen nannte, hieß es, den Namen habe ich noch nie gehört, wo kommt der denn her usw. Mein Name wird geschrieben wie man ihn spricht, bei vielen Namen hier, weiss ich gar nicht wie sie ausgesprochen oder wenn ich sie höre wie sie geschrieben werden, ich denke nicht, dass man dem Kind damit einen Gefallen tut. Einzigartig ist jedes Kind, egal wie es heisst. mein Sohn heisst im übrigen Lorenz, zwar überall bekannt aber nicht sehr häufig.

Beitrag von 7of10 03.02.06 - 14:35 Uhr

Hallo,

ich hatte auch gedacht, "Alina" gäbe es nicht so oft. Ich habe vor Jahren "Säulen der Erde" gelesen,da gab es eine unheimlich toughe "Aliena" (ja, mit "ie").Da wusste ich, den Namen will ich,auch wenn´s dann noch ewig gedauert hat.
Naja. Nun stelle ich fest, es gibt immer mehr süsse kleine "Alinas". Bin schon ein wenig traurig darüber,aber andererseits, es ist ja auch ein schöner Name ;-)

LG
Katja und Alina (*15.03.05)

Beitrag von wdreamprincess 03.02.06 - 14:53 Uhr

HI,

Fynn ist bei uns in der Gegend auch ein eher seltener Name, kein Kind auch im entfernten Bekanntenkreis hieß während meiner Schwangerschaft so. Und jetzt hör ich immer: "Ach, ein Fynn! Der von XY heißt auch so!" *grrr*

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von ennasus23 03.02.06 - 19:19 Uhr

Huhu,

ich kann dich gut verstehen, ich habe gottseidank das
Glück, das ich den Namen von meinem Sohn noch nicht wiederentdeckt habe.
Mein Sohn heißt Raphael Alexander.
LG
Susanne