Pingelig????!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von futzelmann 03.02.06 - 11:56 Uhr

Hallo ihr!
Fridolin ist jetzt 20 Monate alt und ich ein wahnsinniger Pingel,wir fragen uns wirklich von wem er das hat#kratz
Also soll jetzt nicht heißen das wir nicht ordnungsliebend sind aber es ist halt auffallend bei ihm. Natürlich freut es mich,aber dennoch beunruhigt es mich auch etwas. Ein kleines Beispiel vielleicht,wir lassen irgendein Bonbonpapier auf dem Tisch liegen,er sieht es und schwupps hat er es in der hand und schmeißt es in den Müll! Was ist daran schlimm,fragt ihr euch jetzt sicherlich,natürlich ist es toll das er das macht und vielleicht ist es auch spaßig für ihn und er hat ein Erfolgserlebnis dadurch,aber seit einer Woche ca ist mir noch etwas anderes aufgefallen. Er ordnet seine Autos immer in Reihe auf,wenn ich jetzt aber ein Auto aus dieser Reihe nehme macht er einen Affenaufstand,wird richtig sauer,gibt erst wieder Ruhe wenn das Auto wieder da steht wo es war und so ist es auch mit seinen Bausteinen und anderes,sobald man seine Ordnung durcheinander bringt geht das Geschrei und die Wutanfälle los!
Ist das normal??? Hat jemand anderes vielleicht auch solche Erfahrungen gemacht?
Ich will hier nicht als überängstliche Mami dastehen aber ich habe halt angst das er authistisch veranlagt ist!
Vielen Dank vorab für eure Antworten!
LG Conny mit Fridolin#baby

Beitrag von cajamarca 03.02.06 - 11:58 Uhr

Hallo Conny

Der Sohn von meiner Schwester hatte so eine Phase, wo er jeden Krümel, jeden winzigen Faden vom Boden aufgelesen und zum Papierkorb getragen hat. Es ist ihm (leider) völlig vergangen, inzwischen muss meine Schwester ihren Haushalt wieder selber machen. #freu

LG Anke

Beitrag von futzelmann 03.02.06 - 12:11 Uhr

Hallo Anke,
na das hört sich doch beruhigend an...vielleicht ist es wirklich nur so eine Phase,was ich hoffe!
Lieben Dank
Gruß Conny

Beitrag von mama20fx 03.02.06 - 12:08 Uhr

Ich finde das eigentlich überhaupt nicht schlimm, dass er Ordnung liebt...
Aber um festzustellen, ob er authistisch veranlagt ist, würde ich einen Kinderpsychologen aufsuchen.
Aber macht er denn nichts anderes mehr, als auf Ordnung achten?
Hat er interesse am Singen oder Geschichten anhören, etc.?
Als er anfing zu krabbeln, hast du ihm alles entzogen und nur "nein" gesagt oder durfte er alles mal anfassen und ausräumen?
Wie bist du mit der Phase umgegangen?
Authismus... zeigt er kaum Gefühle?
Reagiert er auf witzige Dinge, die du tust?
Zeigt er dir, wenn er etwas möchte?
Sagt er schon etwas?

Beitrag von futzelmann 03.02.06 - 12:22 Uhr

Hallo Sandra!
Das sind ja einige Fragen ;-)
Nein er macht schon andere Dinge,er spielt,liebt seine Bücher,wir sind sogar bei Mutter-Kind Turnen wo er auch jede Menge Spass hat.
Ich hab ihn alles machen lassen als er anfing zu krabbeln,ausser halt Dinge die jedes Kind nicht darf und wovor Eltern sie schützen!
Sogesehen ist er "normal" Er zeigt mir was er möchte und was nicht und das manchmal lautstark #schrei *g*
Sein Wortschatz erweitert sich immer mehr,also er äussert sich immer mehr mit Worten anstelle von Geschrei oder einfach nur auf den Boden werfen und toben!
Sogesehen habe ich eigentlich kaum Bedenken was seine normale Entwicklung angeht,es ist mir halt nur aufgefallen das er so eigensinnig seine Ordnung vertritt(Autoreihe,z.B)! Wahrscheinlich handelt es sich aber auch wirklich nur um eine Phase wie Anke schon geschrieben hat! Ich wollte mich einfach nur mal austauschen und absichern!
Lieben Gruß
Conny

Beitrag von mama20fx 03.02.06 - 14:46 Uhr

Na siehste :-D
dann wird das alles seine Richtigkeit haben.

Liebe Grüsse

Beitrag von amaramay 03.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo,
ich bin Montessori-Erzíeherin. in der Montessori-Pädagogik wird gesagt, das es für jede Lernphase ein "Fenster" geöffnet wird in der kinder bestimmte Dinge/Fähigkeiten und Fertikeiten schnell und einfach lernen. Sie saugen dann alles auf wie ein Schwamm. Derzeit heißt dieses Fenster "Ordnung und Sauberkeit" es werden nun wichtige Grundsteine gelegt. Lass es zu. Es kommen bestimmt auch wieder andere Zeiten. Mein Sohn ist 23 Mon. und räumt auch jeden Schnipsel vom Boden auf. Auch seine Spielsachen haben alle ihren festen Platz. Wenn ich mal vergesse bei der Kaffeemaschine den Deckel vom Wassertank zu schliessen, macht er mich auch darauf sofort aufmerksam und ich muss es richtig machen. Es ist ihm ganz wichtig. Ich finde es nicht schlimm.

gruß Daniela

Beitrag von futzelmann 03.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo Daniela,
vielen lieben Dank für deinen Beitrag!
Ich bin wirklich beruhig das es eine normal Entwicklung ist und das durch deinen Beitrag mir die Angst genommen wurde! Dann lassen wir das Fenster mal schön weit auf damit er sich weiterhin so prächtig entwickeln kann!#freu
Manchmal ist man auch vielelicht etwas zu überängstlich#schwitz aber ich bin froh das es dieses Forum und viele Mütter gibt die einem hier mit Rat und Tat zur Seite stehen!
Ganz lieben Gruß #liebdrück
Conny

Beitrag von hellmi 03.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo Conny

Keine Panik Dein Süßer ist völlig Normal. Unserer schmeißt auch alles was Er findet in den Müll. Manchmal auch Sachen die Ich noch brauche aber was solls. :-) Und das mit den Autos ist auch normal. Jedes Kind hat halt einen anderen Spleen. Das gibt sich wieder.

Lg Kerstin und Lukas

Beitrag von vik72 03.02.06 - 23:05 Uhr

Hallo Conny!

Meinen Bruder konntest Du früher damit in den Wahnsinn treiben, wenn Du bei ihm etwas umgeordnet hast - und er ist ganz normal.

Und der Sohn meines Cousins sortiert die bunten Nudeln nach Farben und isst dann - je nach Laune - nur eine Farbe oder eben alle hintereinander. Und Du darfst ihm verschiedene Speisen auf dem Teller nie mischen (Nudeln, Fleisch und Sosse z.B.). So hat jeder seinen kleinen Tick, ich denke da ist nichts dabei!

Liebe Grüsse!

Vik + Mia (16 Monate)

Beitrag von futzelmann 03.02.06 - 23:16 Uhr

Hi Vik,
ich glaube auch das es nur ein Tick ist...nach all den netten und aufmerksamen Antworten,stelle ich fest das ich mich selbst verrückt gemacht habe#augen
Danke vielmals!
Lg Conny