Kann nicht mehr..Kind verweigert sämtliche Nahrung. Hilfe.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibo1978 03.02.06 - 12:25 Uhr

Hallo,

ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.
Meine Kleine verweigert nun scchon seit Weihnachten den Abendbrei. Nachmittags hatten wir noch gar keinen Brei eingeführt.
Ihre Flaschen trinkt sie seit ein paar Tagen auch nur noch halb und schafft am Tag vielleicht gerade so 500 ml. Wenn überhaupt.
Mittags isst sie einigermaßen - heute allerdings gar nicht.
Sie heult nur rum, ich kann nicht mehr.
Das Kind verhungert mir sehenden Auges.
Wenn das nur ne Phase wäre oder sich irgendwie erklären ließe - aber seit knapp 6 Wochen???!!!

Hilfe.

LG, BiBo

Beitrag von antje1977 03.02.06 - 12:39 Uhr

Hallo bibo,

ich kenn das auch, dass der Abendbrei nicht gemocht wird. und auch solche Phasen, wo nur ca 120 ml getrunken wurden. allerdings kann ich nicht mehr sagen, ob die phasen so lange dauerten. Ich weiß ja nicht wie alt deine kleene ist. ich hab nur festegestellt, dass unsere svenja nur gegessen hat, als wir mitgegessen haben. Also hab ich mal ne puddingsuppe gekocht, oder einen quark angerührt und dann hat sie eigentlich immer ganz gut gegessen. Allerdings war sie da auch schon über ein halbes jahr alt. Ich hab von anfang an selbst gekocht, und auch so, wie ich für uns gekocht habe....etwas milder. Ich weiß, vorbildliche Mütter schlagen jetzt die Hände über den kopf zusammen, aber mir ist das egal. Svenja ist mit ihren 10 Monaten alles was wir essen und auch immer mit uns gemeinsam. Ich weiß nicht, ob dir das ein trost sein kann. Fruchtzwerge sind sehr beliebt bei den Zwergen. LG Antje und Svenja (03/2005)

Beitrag von littlejonny 03.02.06 - 12:50 Uhr

Liebe Bibo,

also "verhungern" wird Deine Kleine sicher nicht. Avelyne isst auch mal mehr mal weniger - wir Erwachsenen haben ja auch nicht immer gleich viel Hunger. Am wichtigsten ist es, dass die Kleine genug Flüssigkeit bekommt. Lass doch mal vom Arzt checken, ob die Maus einen leichten Mageninfekt hat o.ä. Das kann bei den Kleinen schon mal länger den Appetit verderben. Zwing sie auf jeden Fall nicht!

Kopf hoch, das wird schon wieder.

Alles Liebe

Marion

Beitrag von zaubertroll1972 03.02.06 - 12:50 Uhr


Hallo,
so schnell verhungert kein Kind. Hier schreiben doch so viele daß die Kleinen phasenweise schlecht essen. Hast Du schon mal gelesen daß anschließend ein Kind verhungert ist ? ;-)
Dein Baby zahnt möglicherweise. Da essen die meisten nicht sehr gut. Mein Sohn hat zeitweise nur die Flasche dann getrunken und es ist okay gewesen. Wenn sie Hunger haben oder etwas brauchen holen sie es sich schon. Du bietest doch an. Mehr kannst Du nicht tun.
Mach keinen Druck, auch wenn es schwer fällt.

LG Z.

Beitrag von bibo1978 03.02.06 - 12:52 Uhr

...
Sie ist knapp 10 Monate alt.
Unser Essen findet sie zum Spielen ganz o.k., mehr aber auch nicht.
Sobald sie merkt, dass es sich um was essbares handeln könnte wirft sie es angewiedert weg.
Brei war noch nie so ihr Ding. Sie will und kann nicht slest essen - weder mit Löffel, noch Fingerfood.
Das einzige, was sie bisher immer gerne genommen hat ist ihre Flasche; aber wie gesagt, dass geht auch nicht mehr.

Fruchtzwerge etc. könnte ich -allen "Ideologien" zum Trotz- eh nicht geben, sie windet sich weg, sobald der Löffel in Sichtweite ist, egal, was drauf ist. Sie probiert's nicht mal.

Beitrag von mrsjudge 03.02.06 - 16:40 Uhr

hallo bibo,

ich kann dich guuut verstehen. dein text hätte echt auch von mir sein können. wir haben dieses Problem seit 3 Monaten (mit einer unterbrechung, wo es mal richtig gut ging mit dem essen , von 14 Tagen)!!! sie trinkt am tag 6 x 90 ml und ist jetzt 8 monate alt. vom brei nimmt sie max. 8 löffel und dann ist schluß. :(
ich kann dir leider auch keinen tipp geben, wie deine kleine wieder isst. aber ich kann dir nur raten sie niemals zum essen zu zwingen, das macht alles nur noch schlimmer.

und keine angst, sie verhungert wirklich nicht!!!
meine tochter hat während der ganzen zeit nie abgenommen!
die kleinen nehmen sich, was sie brauchen!

wenn du dennoch angst hast, daß sie nicht genug zu essen bekommt, dann nimm dir eine waage und und wiege sie einmal die woche oder wenn´s dich sicherer macht auch öfter. du wirst sehen, sie wird, wenn überhaupt kaum an gewicht verlieren.
aber bitte, bitte zwing sie nie zum essen!

lg, judith