Babysachen waschen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bolcia 03.02.06 - 13:29 Uhr

Hallo,
Ich bin erst in der 19SSw(seit heute) aber ich habe schon überlegt wie ich die Babysachen waschen werde???
Wascht ihr das mit normalem Waschpulver oder kauft ihr irgendwelchen extra Waschmitel für die Babys. meine Schwester zB. benutzt so was aber ich finde das nicht unbedingt nötig oder#kratz
Also ich sehe gerade im Fernsehen dass eine Mutter Ihren 8Monatigen Tochter Ohrlöcher stechen lässt#schock. Das Kindchen bröllt wie am Spieß und die Mama findet das modisch#kratz. Was meint ihr denn dazu??
Ich finde es ist Blödsinn.Das Kind kann sich noch früh genug selbst entscheiden ob sie Ohrringe tragen will oder nicht.
Danke für eure Meinungen
bolcia

Beitrag von tagesmutti.kiki 03.02.06 - 13:35 Uhr

HI,

ich habe die Sachen mit normalen Waschmittel aber OHNE Weichspüler gewaschen!!!!!

Ohrlöcher hat unsere Tochter (4) auch. Wir haben sie letztes Jahr stechen lassen da war sie 3 jahre und sie wollte sie auch. Hat uns immer nach gefragt weil viele Kinder in Ihrem Kindergarten welche haben. Ich habe ihr gesagt es tut weh und das tat es auch aber sie war tapfer und hat nicht geweint. Sie ist stolz wie eine Prinzessin und manchmal habe ich das Gefühl sie verbummelt ihre Stecker mit Absicht um immer wieder neue zu bekommen#kratz

LG KiKi und Lainie SSW 28+2

Beitrag von darkness_diva 03.02.06 - 13:34 Uhr

Hallo,

zum waschen der Babysachen hab ich ganz normales Waschmittel genommen, was auch sonst :-D
Wegen den Ohrlöchern stechen finde ich garnicht so schlimm, denn der Pieks ist ganz schnell vergessen ;-)
In dem Alter find ich das besser als bei ner 4 Jährigen oder so.
Nuja ist eben ansichtsache.
LG,Claudi 25.SSW

Beitrag von kruemelinchen 03.02.06 - 13:39 Uhr

Hey bolcia,

also zum Waschen kann ich sagen, dass ich bei meiner ersten Tochter (wird am Montag 3) von Anfang an ganz normales Feinwaschmittel benutzt habe und es hat Ihr nicht geschadet. Sie hatte keinen Auschlag oder Ähnliches.

Zu dem Ohrstechen kann ich nur mit dem Kopf schütteln:-[. Erstmal von der Mutter ist es ziemlich egoistisch, nur weil es modisch ist, son sche..., ist doch Ansichtssache. Meine kleine hat auch noch keine Ohrlöcher und kann damit glaub ich sehr gut leben. Genau so schlimm find ich auch die Person die dass überhaupt macht... find ich unmöglich. Da sollte man sich echt Gedanken machen#kratz.

Lg Tani, Krümel+#ei 21+2 SSW

Beitrag von claudi.elmar 03.02.06 - 13:37 Uhr

hy,
ich würde meinem baby auch keine ohrlöcher stechen lassen. hätte zu viel angst das sich das entzündet. und ich kenne keinen bei dem die ohrlöcher am anfang nicht mal entzündet waren.
waschen werde ich ganz normal. hab heut zufällig bei schlecker gesehen, das es von softlan weichspüler für babys gibt. den werde ich dann für die babysachen nehmen anstatt meines normalen weichspülers.
lg
claudi

Beitrag von liebivieh 03.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo Bolcia,


ich habe die Sachen mit Perwoll gewaschen und etwas weichspüler von Kuschelweich sensitiv.

Ich denke das normale waschmittel ist zu stark mit chemikalien besetzt, meiner Meinung nach.
Brauchst ja nur wenig Pulver nehmen ist ja nicht schmutzig.

Ich lasse keine Ohringe stechen da im Kindergarten und Schule eh keine getragen werden dürfen und deshalb ist es sinnlos die kleinen damit zu belasten. Es gibt ja auch Ohrclipps.

LG Ines

Beitrag von holidaylover 03.02.06 - 15:03 Uhr

waschen kann man die sachen (erstmal) ganz normal allerdings für babies IMMER ohne weichspüler!!!
sollte dein zwerglein nachher doch zu hautirritationen neigen, kannst du immer noch auf komplett parfümfrei oder waschnüsse umsteigen.

ich würde nur ohrlöcher stechen lassen, wenn das kind in der lage ist, sich dazu zu entscheiden! also so ca. ab 3 jahren.
piercen (so eine art ist das ja) gegen eigenen wunsch, auch weil´s zu jung ist, find ich schrecklich!

lg
claudia (gepierct und tätowiert ;-) ), paul (fast 3) & #baby boy (21. ssw)

Beitrag von janklu 03.02.06 - 15:35 Uhr

Hallöchen,

bin in der 30 SSW und habe mich gerade mit der Grundausstattung fürs Babylein ausgestattet. Habe die Sachen mit normalen Waschpulver gewaschen, allerdings 3 mal, da mir viele geraten haben diese vor dem Tragen mehrmals zu waschen wegen der Schadstoffe die heutzutage leider in den Sachen sind, wie Aufheller etc.
Ein Heilpraktiker hat mir mal die Problematik mit dem Ohrlochschießen genannt, das einfach jede Menge feine Nerven auch durch das Ohrläppchen fließen und man durchaus damit auch Beschwerden auslösen kann. Dieses habe ich parallel auch mal gelesen. Wenn, dann sollte man die Löcher professionell stechen lassen, wobei das etwas mehr weh tut. Stellt sich die Frage, ob so kleine wirklich schon Ohrringe benötigen? Meiner Meinung nach nein. Ich würde da auf Nr sicher gehen.
LG, janklu

Beitrag von tomkat 03.02.06 - 16:43 Uhr

Wenig Waschmittel nehmen, kein parfümiertes und gut bügeln.