Normale Geburt trotz Symphysenlockerung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvonnchen80 03.02.06 - 14:11 Uhr

Liebe Schon Mutties ;-) ,


ich gehöre eigentlich noch nicht hier her, da mir die Geburt meines Babys erst kurz bevor steht.

Nun zu meiner Frage, hatte jemand von euch eine Symphysenlockerung (Beckenringerweiterung) und trotzdem eine spontane Geburt?

Mir tut seit Tagen nämlich mein Becken (Schambein) unheimlich weh, das ich mich manchmal gar nicht mehr bewegen kann. Dann ist es mal wieder einen Tag etwas besser und dafür am nächsten Tag wieder gar nicht mehr zum aushalten. Meine Hebi hatte mich zu meiner FÄ geschickt, doch als ich endlich dran war, ist einer Frau die Fruchtblase am CTG gesprungen und schon war ich Geschichte #heul

Hab dann meine Hebi mit dem "Ergeniss" konfrontiert, sie hatte sofort im KH angerufen und nen Termin für mich ausgemacht.

Nun muß ich heute noch ins KH zum Untersuchen, die Hebamme meinte ich solle gleich mal vorsichtshalber die Tasche mitnehmen #schock .

Es geht darum das die Geburt entweder früher eingeleitet wird, bzw um eine Sektio, da mein "Kleine" angeblich ziemlich groß sein wird.
Hat jemand von euch mit diesem Problem normal entbunden?

lg Yvonne die nun ziemlich viel Schieß hat sich gleich ins KH aufmachen zu müssen.

PS.: bin jetzt 38. SSW