Trotz Sterilisation wieder schwanger???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von vielleicht schwanger 03.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo,

ich habe vor acht Monaten mein drittes Kind (alle sind gewollt;-)) bekommen. Da alle gesund und muter sind habe ich mich beim Kaiserschnitt gleich Sterilisieren lassen, da drei Kinder uns nun reichen. Leider bin ich nun ein paar Tage "überfällig" und habe schon total Panik das ich schon wieder schwanger bin#schock. Ich dachte das diese Methode doch ziemlich zuverlässig ist#augen. Immer wenn ich ein paar Tage drüber war, war ich immer schwanger.Ich traue mir gar nicht einen Test zu machen#schwitz geschweige zum Arzt zu gehen.Naja ich werde nun noch abwarten müssen. Bitte drückt mir die Daumen#heul.
Ist hier jemand trotz Sterilisation schwanger geworden???

Liebe Grüße

Beitrag von kati543 03.02.06 - 14:59 Uhr

Mein Chef hat das schon durch - die wollten auch kein 2. Kind. Naja Sohnemann ist jetzt 25 Jahre alt. Also 100%ig ist keine Verhütungsmethode.

Beitrag von mama_1987 03.02.06 - 15:13 Uhr

Huhu

villt verschiebt sich deine Regel durch die Sterilisation .. also ich würd erstmal abwarten ... .bekommst sie bestimmt noch ;-)


lg

alexandra

Beitrag von teufelchenxxs 03.02.06 - 20:41 Uhr

Die Regel hat mit der Steri nichts zu tun.

Allein der Hormonhaushalt steuert diese und in den wird ja nicht eingegriffen.


LG
Tine

(auch Steri)

Beitrag von adlertier24 03.02.06 - 17:07 Uhr

Hallo,

also meine Schwiegermama war trotz Sterilisation im zarten Alter von 45 nochmal schwanger, übrigens zeitgleich mit mir, sie hätte 4 Wochen früher entbunden als ich. Sie ghat dann abgetrieben.
Wie du siehst: nichts ist unmöglich.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass im Nachhinein festgestellt wurde, dass der Arzt bei der Steri wohl zwischendurch Kaffee getrunken hat und die OP nicht 100% vollendet hat.

LG Melanie

Beitrag von kann gut sein 03.02.06 - 17:24 Uhr

Hallo Du!!

Ja, das könnte durchaus möglich sein. Als ich mit meinem 2. Kind im KH lag, wollte sich eine Frau gleich nach dem KS sterilisieren lassen. Die Ärzte haben ihr aber davon abgeraten, weil die Sterilisation gleich nach einer Schwangerschaft wohl etwas unsicher ist.

Na , ja und wenn Du so "fruchtig";-) bist, kannst natürlich sein, dass ein Sämli noch schnell rübergehüpft ist.

Ich sach immer, wo 3 satt werden, wird auch noch ein viertes satt;-)

LG

icke

Beitrag von kabama44 04.02.06 - 15:07 Uhr


Hallo ,

wenn du wirklich wieder schwanger bist , trotz Sterilisation , kannst du den Arzt auf Unterhalt verklagen. Die Versicherung des Arztes muß eine lebenslange Unterhaltsversorgung bezahlen .

Aber warte erst einmal ab , und mach dir nicht den Kopf schwer, vielleicht hat sich alles nur verzögert.

lieben Gruß Kabama44

Beitrag von kati543 04.02.06 - 18:46 Uhr

Das geht aber nur, wenn er gepfuscht hat. Um das herauszufinden braucht man ein Gutachten. Ansonsten ist auch eine Sterilisation nicht 100%ig, das sollte auch vorher bekannt gewesen sein.

Beitrag von sternchengucker 05.02.06 - 19:12 Uhr

hallo,
möglich ist alles.
ich hab vor einiger zeit mal gelesen,dass eine steri nach einer ss ungünstig ist,da die plazenta ja eine wunde hinterlässt die der körper verschließt und bei dieser gelegheit gleich die getrennten eileiter mitversorgt.es kann also durchaus sein.
ich drück die daumen!

lg,anja

Beitrag von 4erma 07.02.06 - 10:54 Uhr

Kann schon passieren. Hab in einer Klinik eine Frau kennengelernt, die trotz Sterilisation nochmal schwanger geworden ist (auch nach 3 Kindern). Sie hatte dann aber eine Fehlgeburt.
Auf jeden Fall: viel Glück, wie auch immer es sich entwickelt! #klee