30 euro für ultraschall!Abzocke?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sumsum2006 03.02.06 - 14:35 Uhr

hallo ihr lieben,

Bin in der 38 SSW und habe beim letzten termin ein ultraschall gewünscht,mein fa wollte dafür 30 euro und meinte das das sogar billiger als normal ist.

Ich finde 30 euro für ein bild sehr teuer?
Bin zwar froh,dass ich meinen süssen gesehen habe,aber ich will mal wissen ob das eine abzocke war für nur 1 bild!!

Liebe grüsse
sumsum #ei(38SSW)

Beitrag von beatem 03.02.06 - 14:38 Uhr

hallo,

laut meiner FÄ zahlt die Kasse nur 3 US. Alle anderen, außer sie sind notwendig, muss man selber bezahlen.
Ich habe gehört, dass das 35,- kostet. Ich hatte allerdings immer Glück, denn meine FÄ hat fast jedes Mal US gemacht. Bezahlen brauchte ich nie was. Nur pro Foto 1,50.

Lieben Gruss, Beate!:-)

Beitrag von igeline7 03.02.06 - 14:38 Uhr

Hi,

bei meinem FA kostet ein extra US auch 30,- €.

Dank den neuen Gesetzen müssen wir da wohl durch...

Ist zwar traurig, aber ich habe mich dazu entschlossen, bei jeder VU einen US machen zu lassen ...



Liebe Grüße

Igeline7 + #baby inside (11+5)

Beitrag von lostuwas 03.02.06 - 14:37 Uhr

Hallo,

lies mal den Beitrag ein Stück weiter unten, wo's auch darum geht, ob wir für den Ultraschall zahlen müssen. Da findest du einige Antworten.

30 Euro find ich eine Superabzocke!

Gruß lostuwas

Beitrag von kitty101 03.02.06 - 14:37 Uhr

Hi Sumsum,

was soll ich da sagen?

Mein FA will für einen US 56 EUR!!!!! Und der hat ein Gerät, das so alt ist, dass er nicht mal das Geschlecht erkennen kann.

Jedes Mal, wenn ich da bin kriege ich die Krätze. Wenn ich noch ein Kind bekommen sollte, dann geh ich da nicht mehr hin.

Ist halt eine IGEL-Leistung, da können sie leider nehmen, was sie wollen. Und stecken sich das Geld in die eigene Tasche.....

LG,
Kitty (27. SSW)

Beitrag von 9877 03.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo, das wird offenbar sehr unterschiedlich gehandhabt. Hätte bei meiner ersten ss sogar 50 Euro bezahlen sollen, worauf ich dankend verzichtet habe.
Bin jetzt zum 2. mal schwanger und habe den FA gewechselt. Zahle jetzt gar nichts und bekomme jedesmal Ultraschall.
Dachte beim ersten mal, dass das halt so ist, mit den Preisen. Kann aber wohl nicht sein, sonst würde meine jetztige FA das ja auch nicht um sonst machen. Erkundige dich doch einfach mal bei der Krankenkasse, wie das aussieht.
Hab ich nicht gemacht, weil ich jetzt ja voll zufrieden bin. Aber die müssten das eigentlich genau wissen, ob die Ärzte dazu berechtigt sind oder nicht.

Beitrag von teufelchen0208 03.02.06 - 14:41 Uhr

Hallo Sumsum

ich finde 30€ auch etwas viel.
Mein FA nimmt 20€ pro US und da bekomme ich mehr als nur ein Bild mit.

Ich habe aber schon am Anfang eine Pauschale von 100€ bezahlt und dafür macht er jedes mal ein US und wenn ich möchte könnte ich auch mit Termin jederzeit vorbei kommen und noch eins machen lassen.

Viele Grüße
Teufelchen0208

Beitrag von bin1978 03.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo sumsum,

also meine FÄ sagte mir das sie bei jedem Termin US machen wird.
Dafür bezahle ich pro Quartal 25 Euro, aber dafür bekomme ich auch jedes Mal mindestens ein Bild und das ist es mir wirklich wert.
Wenn ich pro US 30 Euro bezahlen müßte, fände ich das allerdings ziemlich happig....

LG
Bine

Beitrag von nadils 03.02.06 - 14:44 Uhr

Hey!
Ich zahle pro Ultraschall auch 30€ finde ich zuviel. Habe nur einen gemacht. den habe ich von meiner Mutter zu Weihnachten bekommen.
Meine Freundin war vor zwei Jahren schwanger und mußte 35e pro 1/4 Jahr zahlen und hat dann jedesmal einen bekommen wenn sie da war. das ist hier in Bielefeld auch von jedem Arzt unterschiedlich.

Nadils+Krümmel 31.SSW

Beitrag von az1907 03.02.06 - 14:44 Uhr

Gesetzlich ist es so, dass in der SS drei US gemacht werden. Alle anderen müssen notwendig sein (das liegt natürlich im Ermessen des Arztes).

Mein Arzt macht bei jeder VU US und ich muss nie was bezahlen. Dafür bekomme ich normalerweise keine Bilder. Wenn ich eines haben will, muss ich es bezahlen (2,- € eines). Das ist aber viel billiger als der normale US.

Beitrag von biggi73 03.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo!

Ich habe nach dem dritten bezahlten Utralschall die Wahl erhalten ob ich 130 EUR pauschal bezahlen möchte und dann sooft kommen kann wie ich will oder je gewünschten Ultraschall 25 EUR..

Viele Grüße
Biggi

Beitrag von littleschnecki 03.02.06 - 14:48 Uhr

Hallo

uich find das eine super abzocke. mein FA macht bei jedem Termin ein US udn ich hab bisher mal noch keinen Cent bezahlt. also kann ich mich da wohl glücklich schätzen. muss am Montag das nächste mal zum regulären US (2. Screening)

Also ich find das hammer.

Lieben Gruß jasmine und Connor 17+5 SSW

Beitrag von 79stella 03.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo,

ich hab mir bisher einen zusätzlichen US geleistet, einfach weil ich nach der 12. Woche wirklich mit eigenen Augen sehen wollte, dass alles in Ordnung ist. Das hat mich 40,- Euro gekostet, fand ich auch teuer. Viele hier kommen ja um einiges günstiger weg... *seufz* Aber bei uns haben sich alle FA in der Umgebung zusammen gesetzt und einen gemeinsamen Preiskatalog verabschiedet, vielleicht ist es deshalb so teuer...

Hätte gerne regelmäßig eine Babyshow, aber 155,- Euro dafür konnte / wollte ich nicht ausgeben. Ich hoffe, bei meiner Neugier reichen mir trotzdem die zwei verbleibenden US, die die Krankenkasse bezahlt... ;-)

LG Stella (13. SSW + 4)

Beitrag von 2kind 03.02.06 - 15:19 Uhr

Hallo,

also ich bezahle bei meinem FA entweder 30 Euro pro US oder alles in einem Paket für 130 Euro. Ich habe mich für das Paket entschieden und werde jetzt bei jeder VU US gemacht bekommen.

Beitrag von kueken19_ 03.02.06 - 15:22 Uhr

Hi, meine FÄ hat mir eine Pauschale von 80 Euro angeboten, was ich natürlich auch in Anspruch nehme...
Dann kann ich so oft kommen wie ich will...

Wünsche allen eine schöne Kugelzeit

Sarah mit #baby inside 7+2

Beitrag von diefrauohnenamen 03.02.06 - 15:35 Uhr

Huhuu

also mein FA hat auch immer US gemacht mit damals noch 1,50 DM pro Bild (hatte aber auch vor der SS eine FG, deshalb wollte er sicher sein)...
Ist zwar schon etwas her, jetzt wünsche ich mir ein 2. Kind und denke, dass er es wieder so machen wird.

Liebe Grüße
Belinda

Beitrag von nella_lieba 03.02.06 - 15:40 Uhr

Hallo Sumsum,

das ist noch gar nichts. Ich komme aus Frankfurt am Main. Mein FA verlangt für jedes extra US EUR 60!!! Wenn ich ein Bild haben möchte, dann kostet das nochmal EUR 10 extra. Als ich das erfuhr, habe ich mit meiner Krankenkasse gesprochen. Die sagten mir das das zwar die Obergrenze, aber leider im Rahmen ist. Da ich ansonsten zufrieden mit meinem FA bin, werde ich dort bleiben und halt nur die 3 Pflicht US mitmachen.

Alles in allem verlangt er für die zusätzlich Tests rund um die Schwangerschaft ca. EUR 500.

Liebe Grüße

Nella (16. SSW)

Beitrag von 79stella 03.02.06 - 15:44 Uhr

Und ich dachte, Darmstadt und Umgebung wäre teuer. #schock Autsch, bei meinen 40,- Euro war wenigstens das Bildchen mit drin...

DA hätte ich aber auch auf jede nicht medizinisch notwendige Untersuchung verzichtet... #hicks

LG Stella

Beitrag von fassko 03.02.06 - 15:47 Uhr

Hallo!

Ich bin als Beamtin Privat Versichert und bekomme daher jeden US bezahlt. War damals bei Elena genau so. Das finde ich natürlich gut ;-)

Aber ich hab gerade mal auf meine Abrechnung geschaut und dort wird ein US folgendermassen Abgerechnet: Sonographie, Transkavitärzuschlag (was das auch immer heißen mag) Regelsatz: 8,74 Euro. Und dann steht noch Sonographie, MuVo (auch keine Ahnung was das jetzt genau heißt) Regelsatz: 17,49 Euro. Wenn man beides zusammen rechnet ist man bei 26,23 Euro. Könnte mir vorstellen das viele daher gerade 30 Euro für einen Extra-Schall nehmen - das würde dann in etwa dem Regelsatz entsprechen den die Kassen zahlen. Kann ich aber auch nur vermuten das es so ist. #kratz

LG Andrea mit Elena(*21.02.03) und Bauch-#baby 19+1

Beitrag von tomkat 03.02.06 - 16:40 Uhr

Zusätzliche US-Untersuchungen zu den angesetzten dreien sind erstens schädlich, zweitens unnötig und deshalb zu Recht manchmal auch teuer. Find ich o.k.

Beitrag von mighty_manu 03.02.06 - 17:23 Uhr

Hallo,

US ist nicht schädlich!!! Definitv nicht!!!

Jetzt haben hier bestimmt wieder einige Mädels Angst bekommen.

Ich habe schon mit 3 Ärzten (alles Frauenärzte) darüber gesprochen. JEDER hat gesagt, dass es unschädlich sei.

Manchmal denke ich, dass solche Sachen von Hebammen in die Welt gesetzt werden, damit man zu ihnen zur Vorsorge kommt.

Es gibt KEINE Untersuchung, die bestätigt, dass US schädlich ist.

LG,
Manu

Beitrag von katjahdd 03.02.06 - 20:35 Uhr

Ultraschall schädlich? Was ist das denn für ein Märchen? Ich bin mit zwillingen schwanger muss daher aller zwei Wochen zum Ultraschall, wenns schädlich wäre würde das wohl kein Fa machen.
Katja

Beitrag von diddlmaus77 03.02.06 - 18:05 Uhr

Hallo Sumsum,
mein Doc nimmt 105 € .Dann macht er bei jeder Vorsorge ein US und gibt auch immer ein oder zwei Bilder mit.Ich gehe bereits jede Woche Freitags und er macht jede Woche ein Us-allerdings im Moment ohne Bilder,denn der Kleine ist nicht mehr so besonders gut zu sehen.Aber ich habe bereits einen ganzen Stapel Fotos und die sind alle wunderschön,da er auch echt ein tolles Us Gerät hat.
Also ich finde- in Relation dazu -ein Ultraschall von 30 € zu heftig.Das ließe ich mir höchstens gefallen,wenn es ein 3 oder 4D Us wäre...
Naja,aber da kann man nix machen.Meinem Fa war es sogar echt ein bisschen doof uns zu sagen,das er eben,wenn er mehr macht als die hiesigen Krankenkassen bezahlen,Geld dafür nehmen muß,wenn man halt mehr Untersuchungen haben möchte.
Aber,ich versteh die Ärzte da schon,das kostet die auch Geld,gerade wenn dann so´n Ding eben neu angeschafft wurde oder eben das vorhandene mal den Geist aufgibt.
Und mal ehrlich welche Frau gibt sich mit drei Screenings zufrieden,wo doch während einer Ss soviel passieren kann???

Liebe Grüße
Diana