Lange Autofahrt im Winter - viele Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lola_paris 03.02.06 - 14:51 Uhr

Huhu,

Morgen gehts mit Marick (7,5 Monate) mit dem Auto mal wieder nach Deutschland. Reine Fahrtzeit ca. 10 Stunden. Das haben wir schonmal gemacht und hat alles super geklappt. :-D

Jetzt ist aber Winter und Marick ist älter und ich mach mir so meine Gedanken und hab ein paar Fragen. #augen
Wie macht ihr das mit dem rein-und raus aus dem Auto? Immer anziehen (dauert ja ne Ewigkeit)? Oder einfach in eine dicke Decke wickeln und schnell zur Raststätte?
Und die Gläschen? Wie macht ihr die warm?

Wollen Eure Kleinen beschäftigt werden, oder schlafen sie hauptsächlich? Was mach ich wenn er die ganze Zeit brüllt oder wir in einen Megastau kommen bei der Kälte? Was würde ihr vorsichtshalber noch mitnehmen?

#danke schonmal.

Carola

Beitrag von leonigluecklich 03.02.06 - 15:15 Uhr

Also erstens mal du hast einen ganz #cool Fratz! Ist süß! #freu

Also Decken ist ja klar! Richtig einmummeln. Tja wenn er schreit, das ist so ne Sache. Ich eis wie ich meine beruhigen kann, zum Beispiel im Gesicht streicheln oder so. Du kennst deinen Schatz besser.

Raststätten immer mal aufsuchen ist ja klar!
Die haben auch Teilweisse Wickelräume. Geht aber auch im gutbeheitzten Auto.

Es gibt Fläschenwärmer die über den Zigarretenanzünder laufen!
Ansonsten wenn das nicht geht. Die Breie vorbereiten und so heiss wie möglich in Termoboxen geben!
Abkühlen kannste se immer noch!

Spielzeug! Beim Stau kannste ihn ja auf den Arm mal nehmen. Wir haben ne Klimaanlage, weiss leider nicht ob ihr eine habt!

Wenn nicht, wie gesagt fette Decken!

Vielleicht konnte ich etwas helfen


Beitrag von elfchen999 03.02.06 - 15:16 Uhr

Hallo,

diese Frage interessiert mich im Moment auch. Wir fahren nämlich nächste Woche zur Oma. Die wohnt allerdings "nur" 2,5 Std. von uns entfernt. Meine kleine Maus ist dann 6 Wochen alt und ich frage mich auch, wie ich sie bei dem Wetter ins Auto packen soll. Mit Winteranzug die ganze Zeit ist es wohl etwas sehr warm. Werde sie wohl in eine Decke packen und wenn das Auto innen warm ist, anhalten und Decke entfernen. Aber was passiert, wenn wir in einen Stau kommen, dass weiß ich auch noch nicht :-(

Bin auch die Antworten gespannt.

Gruß, Kerstin + Larissa (5,5 Wochen)

Beitrag von babe26 03.02.06 - 15:25 Uhr

Also, da wir eine Klimaanlage im Auto haben, ziehe ich unserem Kleinen immer nur eine Sweatjacke, die nicht so dick ist, im Auto an. Wenn er seine richtige Winterjacke anziehen würde, wäre es ihm ja viel zu warm und er würde schwitzen. Über die Beine bekommt er eine normale Decke, gewickelt wird er im Auto, das ist kein Problem. Der Kleine schläft bis jetzt immer ein, wenn es auf die Autobahn geht, wacht erst auf, wenn wir kurz vor dem Ziel sind:-) Da ich noch stille kann ich leider nichts zum Thema "Gläschen" sagen.

LG, Babe26 und Tobias (*09.10.2005)

Beitrag von schlecki82 03.02.06 - 19:26 Uhr

Hallo! Also ich würde auf jeden Fall eine Thermoskanne mit heißem Wasser mitnehmen! Denn wenn ihr im Stau steht kannst du so zur Not die Gläschen auch erwärmen! Es sei denn du hast nen Gläschenwärmer für den Zigarettenanzünder.... Wenn du bei der Raststätte bist- die machen dir das Gläschen schon warm, keine Sorge- habe damit bisher nie Probleme gehabt!
Decken sind auf jeden Fall ein Muss, wie meine Vorrednerinnen auch schon geschrieben haben! Und Spielzeug ist auch ganz gut! Wenn Cedric im Auto quängelt hör ich mit ihm eine CD mit Kinderliedern! Das findet er ganz Klasse! Aber meistens schläft er im Auto oder schaut in der Weltgeschichte rum! Macht einfach oft genug Pause dann klappt das auch! Viel Spaß bei der Reise!

LG Schlecki mit Cedric (1.5.2005)