Schmerzen, Baby, was denn nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine3002 03.02.06 - 14:58 Uhr

Ich hatte gestern nach langem Sitzen am Schreibtisch muskelkaterähnliche Schmerzen im Oberbauch, etwa dort wo das Zwerchfell sitzt. Ich konnte kaum atmen und laufen und wenn nur gebückt. Habe mich dann hingelegt, zugedeckt und durch Wärme und Entspannung ging der Schmerz dann sehr schnell weg. Das war sicher nicht das Baby sondern vermutlich nur eine Verkrampfung durch das gebeugte Sitzen. Es war auch recht kühl.

Ich bin jetzt in der 18. SSW und habe manchmal hier ein Ziehen und da ein Ziepen, das ist ja wohl normal. Aber woher weiß ich, wann es bedrohlich ist und wann nicht? Woher weiß ich, wann ich vielleicht schon das Baby spüre. Wie fühlt sich das an? Kann man das mit irgendeinem Gefühl vergleichen? Ist das eher ein Schmerz oder wie Blähungen oder wie ein Kribblen?

Beitrag von bobiene 03.02.06 - 15:30 Uhr

So trifft man sich wieder :-D
Bei mir trifft eindeutig die Umschreibung "wie ein ganz leichtes Muskelzucken" zu. Ich hab hier auch immer die Antworten verfolgt auf eben diese Frage, es gab sonst auch noch "wie Schmetterlinge im Bauch" oder "Seifenblasen".
Vor zwei Wochen hab ich mich auch dauernd gefragt, ob es das nun ist, aber jetzt weiß ich es sicher!!! Und es wird spürbar doller!!! LG