Brech-Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ellen2211 03.02.06 - 16:02 Uhr

Hallo!

Jonas hat seit drei Tagen Brech- Durchfall und es ist kaum etwas zu trinken in ihn rein zu bekommen. Normalerweise trinkt er nur Milch oder Apfelsaft - ist jetzt aber beides verboten. Laut Kinderarzt ist es bald soweit, daß wir in die Kinderklinik müssen, wenn sich nichts ändert. Was kann ich denn bloß noch tun?

Liebe Grüße, Ellen.

Beitrag von britta81 03.02.06 - 16:39 Uhr

hi,
was hat der arzt euch denn verschrieben?
gruß britta

Beitrag von ellen2211 03.02.06 - 16:51 Uhr

Vomex Saft und Lacteol!

Beitrag von britta81 03.02.06 - 16:43 Uhr

als meine lens das hatte, hat uns unser ki-arzt vomex a zäfchen gegen das erbrechen und die übelkeit und hefe kapseln (omniflora akut) verschrieben.
getrunken hat sie sehr viel wasser und a-schorle, habe die hefe kapseln immer in der a-schorle aufgelößt (sonst hätte lena die nich genommen).
aber das hat geholfen.
britta

Beitrag von ellen2211 03.02.06 - 16:54 Uhr

A-Schorle geht bei uns gar nicht, kommt sofort komplett als Durchfall wieder raus, auch mit gaaaaanz wenig A-Saft und gaaaaanz viel Wasser!

Beitrag von britta81 03.02.06 - 16:58 Uhr

mag er vielleicht tee?
also die hefe kapseln haben bei lena sehr gut geholfen.
versuch das doch mal!

Beitrag von ellen2211 03.02.06 - 17:07 Uhr

Tee trinkt er nicht! Wir haben auch noch Tips (Oralperdon und Diarösan) vom KA bekommen, aber das muß alles in Wasser aufgelöst werden und er trinkt es dann nicht!

Beitrag von britta81 03.02.06 - 17:13 Uhr

also ich hab immer alles in a-schorle aufgelöst sonst hätte lena das auch nicht getrunken (hat ja alles seinen eigenen geschmack) und gewirkt hast trotzdem. ich würd es dann mal mit a-schorle versuchen kann ja nur besser werden!

Beitrag von ellen2211 03.02.06 - 17:21 Uhr

Nee, wie gesagt, Apfelschorle geht gar nicht, danach hatte er gestern Megadurchfall, ganz flüssig wie Wasser, das kam quasi 1:1 unten gleich wieder raus! Deshalb bin ich ja am Verzweifeln, weil er die Getränke, die er sonst nur trinkt und mag, nicht darf, bzw. verträgt.

Beitrag von britta81 03.02.06 - 17:39 Uhr

ja das hört sich ja wirklich nicht gut an. aber was mir gerade noch einfällt mein ki-arzt hat mit noch gesagt ich soll mir getrocknete heidelbeeren holen und die abkochen und dann unter einen naturjoghurt rühren, das soll den magen beruhígen.
mein kinderarzt hatte mehrere tips für uns, weiß die aber nicht mher alle.
hat euer kinderarzt sonst nix gesagt?

Beitrag von 251170 03.02.06 - 18:23 Uhr

Hallo. Ich kann dir noch den Tip geben, falls es noch keiner geschrieben hat, ich hab nicht alles gelesen, nehm kein Vomex, das hat bei einigen Kindern böse Nebenwirkungen, weil nicht homöopathisch. Nehm lieber: Ipecacuanha D12 (am Anfang 5 Kügelchen alle 15 Minunten, dann 5 Kügelchen alle 30 Minunten, dann 1 Stunde - 2 Stunden, je nachdem wie besser es geworden ist, danach 3 x am Tag). Dieses MIttel ist gegen Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall, für ERwachsene und Kinder. Kostet so um die 7 Euro und hilft wirklich super! Alles Gute (wenn du noch was wissen willst, meld dich über vk).

Beitrag von eial 03.02.06 - 19:37 Uhr

hallo ellen,
bei uns war letze woche der infekt voll da!

alle 5 sind wir gelegen!

was auch noch gut ist! ich habe meinen jungs ganz viel traubenzucker in ihr getänk gemixt. was auch hilfreich ist, eine prise salz. das bindet die flüssigkeit im körper. mit dem traubenzucker kompensiert schmeckt er das gar nicht!
alles gute!

lg
claudia

Beitrag von sanny23 03.02.06 - 20:42 Uhr

Ich könnte noch mit Karottensaft,Bananensaft und Cola dienen.Und Salzstangen als Nachtisch!!!

Beitrag von ellen2211 04.02.06 - 11:04 Uhr

Hallo!

Danke erstmal für Eure Antworten!

Wir haben mit Jonas eben das Problem, daß er sowieso sehr schlecht ißt und trinkt. Der KA hatte deshalb bei Jonas auch schon befürchtet, daß er nun alles ablehnen würde. Leider hat er in den letzten Tagen auch schon stark abgenommen. Anfang Dezember waren wir erst in der Kinderklinik, weil er Untergewicht hatte und ab und zu einfach mal so beim Essen erbricht. Nun hatte er gerade mal wieder etwas zugelegt und nun das! Echt Mist! Heute Nacht hat er jedenfalls wieder erbrochen und heute morgen hatte er schon wieder mehrmals Durchfall - nicht viel, aber woher auch, wenn er kaum etwas zu sich nimmt!

Mal schauen, ob wir das irgendwie ohen KH hinbekommen!

Liebe Grüße, Ellen.