diese leute! - oder bin ich überempfindlich???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maboose 03.02.06 - 16:45 Uhr

hey....
jetzt will ich auch endlich mal dampf ablassen....
wisst ihr noch ...? am anfang? als die krümel noch frisch geschlüpft waren? wie stolz ihr wart wenn euch die leute in den kiwa geschaut haben???
ok....bei mir hörte der stolz schon nach 2 wochen auf! das interesse der leute ist ja schön und gut....und das sie zwillis besonders "nieeeedlich" finden....auch ok...aber könnt ihr mich verstehen, daß ich kurz davor bin dem nächsten, der mir in den kiwa stiert an die gurgel zu hupfen????
es mag sich überempfindlich anhören, aber was berechtigt die leute in meinen kiwa zu grapschen um nen besseren blick auf die kleinen werfen zu können??!! und was berechtigt sie dazu mich ständig zu fragen ob ich stille?? was zum teufel gehen wildfremde personen nach zwei minuten meine titten an???? (sorry)
und dann so situationen, wenn ich schon viel zu lange unterwegs bin...die beide vor hunger brüllen (ja...passiert mal #hicks) ...ich schon im stechschritt durch die stadt renne...und mich die leute trotzdessen das sie sehen das ich im streß bin anhalten und den standartsatz loslassen.... :"ja mei, wie süüüß...zwilling...wenn iiiichs mir hätte aussuchen därfn, iii hätt aaa zwilling gwullt....!!!! grrrrrrrrrrrr:-[

und das alles nicht nur ein mal am tag....ich bin wirklich kein unkommunikativer mensch oder verschloßen....aber ich möchte doch einfach mal in ruhe und (wenn ich im bus ein buch lese) unangesprochen...von A nach B kommen.....

so...wollte es nur mal loswerden...
gehts euch da auch soooo???

pauli+leah&luca*26.10.05 (die zwar die süßesten babies auf der welt sind,aber auch mal ihre ruhe haben möchten.... ;-) )

Beitrag von at_me 03.02.06 - 16:49 Uhr

#liebdrueck wir sind aus dem Kinderwagengucke alter zum Glück raus und uns hats auch genervt, aber weiste was, wenn ich jetzt selbst ne Mami mit nen Frisch geschlüpften Baby sehe, ertappe ich mich auch das ich mal reinluscher und frage wie alt das Kleine denn ist, obwohl ichs besser wissen müsste#hicks

Wenns dich nervt dann gib kurz angebundene Antworten und geh da gar nicht drauf ein. Gegen das Krapschen, habe ich einfach immer gesagt das ich das nicht möchte. Ich wollte ja eigentlich demjenigen auch zu gern dann mal in die Wangen kneifen *fg* habs mir aber nie getraut.

Keine Angst, je älter deine beiden werden, desto weniger wird das.

Beitrag von claudichma 03.02.06 - 17:54 Uhr

Hallo Pauli,

ach je, mit Zwillingen bist du in der Beziehung natürlich auch noch doppelt geschlagen, das ist für die Leute ja faszinierender als ein Hundewelpe, kein Wunder, dass dir alle in den KiWa springen wollen und doofe Fragen stellen (mich würde wahrscheinlich als frischgebackene Mama auch interessieren, ob du sie stillst und wie das klappt mit zweien, einfach weil mich mein einer schon fast aussaugt und ich mich schon gefragt habe, wie Zwillingsmamas das wohl schaffen #hicks). Und wie meine Vorschreiberin schon sagte, wenn man selbst Kinder hat, die keine Babys mehr sind, faszinieren einen andererleuts Babys natürlich um so mehr.

Aber ich verstehe dich, bin auch genervt ab und an und dann fehlen einem noch die dummen Sprüche. Beim Arzt im Wartezimmer o.ä. ist es ja noch OK, da kann man sich ja gern die Zeit mit Quatschen vertreiben, aber wenn man gerade eh in Eile ist... kenn ich! Ich passe hier schon immer beim Verlassen der Wohnung auf, diversen Nachbarn nicht in die Arme zu laufen. Und das unaufgeforderte Kind-oder-KiWa-Angrapschen finde ich auch richtig zum ...:-%! Letztens hat doch tatsächlich ein Nachbar von mir die Babyschale mit meinem Kind genommen (natürlich ohne mich zu fragen), die ich abgestellt hatte, um meine Tür abzuschließen, und hat das Kind zu einer anderen Nachbarin getragen, damit sie es auch mal sehen kann. :-[ Und dann immer diese "Ach, ich bin ja eigentlich erkältet und sollte mich fernhalten, aber darf ich trotzdem mal...?"-Leute, da krieg ich echt das kalte Grausen und möchte meinem Kind am Liebsten Michael-Jackson-Like eine Gesichtsmaske aufsetzen, wenn ich mit ihm rausgehe.

Da hilft nur: Blickkontakt zu anderen tunlichst vermeiden, vor-sich-hin-brabbeln als ob man Selbstgespräche führt (dann meinen die vielleicht, man hat sie nicht mehr alle und sprechen einen nicht an ;-)) und schneller laufen als die Omas ihre neugierigen Nasen in den KiWa gesteckt bekommen. Glaub mal, wie viele enttäuschte Greisinnen ich schon im Lebensmittelgeschäft mit meinem Einkaufswagen so rasant überholt habe, dass sie keine Gelegenheit hatten, mich anzusprechen oder auch nur einen Blick aufs (endlich schlafende) Baby zu werfen! ;-)

In diesem Sinne - Kopf hoch, eines Tages wird keiner mehr begeistert nach deinen Kindern schauen, in 2-3 Jahren werden die meisten unsere Kiddies sicher gar nicht mehr entzückend finden und einen Bogen um uns machen, da würden wir uns vielleicht wünschen, dass uns mal wieder ein Außenstehender bestätigt, wie bezaubernd unser Nachwuchs doch ist.#gruebel

Viele liebe Grüße
Claudia mit Ben *28.12.05

Beitrag von biggi81 03.02.06 - 18:41 Uhr

Hallo,

kann ich ABSOLUT verstehen. Mich nervt das auch tierisch. Vor allem, wenn dann auch noch am KiWa stehen geblieben wird. Ich stell mich schon immer vor Philip mit dem Rücken zu den Leuten, aber sie schnallen es nicht. Das ist manchmal wie im Zoo am Affenkäfig. Am Anfang hab ich noch blöd zurück geglotzt, aber das wird ja irgendwann auch lästig.
Allerdings hat sich für meine Titten ;-) Bisher nur eine Nachbarin interessiert und da war es auch okay, weil sie meinte: "Ach der ist aber groß, der kriegt doch sicher nicht mehr die Brust, gell?" Das fand ich ganz witzig. Aber sonst krieg ich da auch immer die Krise.

Super finde ich auch immer die Frage, ob es denn ein Junge oder ein Mädchen ist. Ich meine, Philip hat seltenst Kleidchen an und rosa steht ihm auch nicht wirklich - sieht man also auf den ersten Blick, dass er ein Junge ist, aber trotzdem fragen einen die Leute.

Und dann im Kaufhof im Fahrstuhl... Oh, es gibt tausende von diesen Situationen. Könnt hier noch jede Menge mehr schreiben.

LG
Biggi

Beitrag von twins 03.02.06 - 19:07 Uhr

*lach* das ein oder andere kommit mir auch bekannt vor, da ich ja auch Zwillis habe.

Letztens wollte auch ein älterer Herr bei uns aus dem Dorf auch die Finger reinstecken - da habe ich sofort gesagt "bitte nicht anfassen".

Oder im Kaufhaus: Oh, das ist ja süß, aber doch sehr anstrengend, oder? Meine Antwort lautet dann immer
"Anstrengend - nein, ich denke eher das Einlinge richtig langweilig sind"

Das witzige war, da kam mir eine Frau entgegen die fragte doch "sind da wirklich zwei drin?"
Ich meinte nein.
Wie neugierige Weiber nun mal sind hat sie reingeschaut und erstaunt gesagt - da sind ja doch zwei drin.
Meine Antwort dann: denken sie das ich solch einen Kinderwagen fahre, wenn ich nur ein Baby habe?

Ich kann mich ansonsten nicht beklagen, da wir ein kleines Dorf sind und es sooo kalt ist, das eh kaum einer auf der Straße ist, wenn ich spazieren gehe *hihi* ansonsten wirklich mal dumme Antworten geben.

Grüße und viel Spaß beim Spießrutenlaufen!

Achja, ein Teil der Familie war am Wochenende bei uns. Es war eigentlich von den babys her ein super harmloses Wochenende. Aber kaum waren die wieder Zuhause haben die Schwiegerpapa gesagt, das wir furchtbar viel Stress hatten #gruebel...ich weiß zwar nicht was die gesehen haben aber Stress - nee wirklich nicht. Da frage ich mich doch immer, ob die nicht Stress mit einem Kind hatten....

Grüße
Lisa
Lennert und Ann-Katrin, 21.11.2005

Beitrag von sandra7.12.75 03.02.06 - 19:52 Uhr

Hallo

Ja das stinkt mir auch immer.Wir haben schon 3 Kinder und ich bin mittlerweile unübersehbar mit dem vierten Schwanger #freu.Da kannst Du die Leute zählen sehen,1,2,3, und dann der Blick auf meinem Bauch#schock.Am besten geht man den Leuten dann auch mal ins Gesicht.Mal sehen wie die reagieren.Bei mir ist es immer der Bauch,als ob ich die erste Frau auf dem Planeten bin die ein Kind bekommt.#augen

lg

Beitrag von maunt24 03.02.06 - 20:03 Uhr

Hi Pauli,
bei Deinem Posting mußte ich grad mit mir selber lachen - mir fiel nämlich eine Episode ein, die mir passiert ist und die mich furchtbar geärgert hat.

Ich bin mit meiner Laura unterwegs und eine wildfremde Frau hält mich auf schaut in den Kinderwagen und meint: "Ach, noch ganz a Frisches!". Meine Tochter war zu diesem Zeitpunkt aber schon 4 Monate *ggg* - sie ist halt mal ein Fliegengewicht. Ich klärte die Frau auf, dass Laura schon etwas älter ist worauf diese meinte: "Mei, a so a Zarterl... und die Mama ein so ein Mordsdrumm von an Weiberleit!"

WAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!! Ich wäre der guten Frau wirklich fast an die Gurgel gehüpft! Ich mein, ich bin halt nun nicht Heidi Klum die nach 2 Monaten schon wieder Bikinifigur hat, aber eigentlich fühle ich mich mit 75 kg bei 170 cm Größe nicht unbedingt als Walfisch!

Hätte nur noch gefehlt, wenn sie gesagt hätte "Mei, gibt dir die Mama nit genug zum essen, ha?". Das hat sie sich wahrscheinlich dann aber doch nicht getraut... *ggg*

Ganz liebe Grüße

Manuela mit Laura (inzwischen 6 Monate und 5600 g leicht)