war heute im KH mit Caroline wegen Kiss

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von principessa28 03.02.06 - 17:14 Uhr

Hi,
ich war heute mit ihr im KH mein KiA hat mit hin überwiesen, mussten aber seltsamerweise zu einem Neurologen, keine Ahnung warum. Er hat nur geschaut wie Caro sich verhält, ob sie 2 Spielzeuge gleichzeitig halten kann, ob sie mit Zeigefinger und Daumen eine kl Perle greifen kann. Dann hat er sie kurz angesehen, gemessen, gewogen und meine Darstellung wollte er wissen und wie sie seit der Geburt sich entwickelt hat.. Mehr nicht. Als ich ihn fragte, ob sie nicht geröntgt wird damit man viell. sieht ob wirbel draussen sind, wegen Kiss sagte er "Wer weiss, ob es diese Krankheit überhaupt gibt, viele Eltern bilden es sich auch nur ein" Was soll ich denn jetzt machen, der hat mich doch nciht ernst genommen. Am 14 und 15. 2. sollen wir über Nacht nochmal rein. Am 14ten wollen sie ihr einen Schlauch in den Magen einführen und sehen ob es an der Magensäure liegt, also ob die Magenklappe nicht richtig schliesst und sie sich deshalb so fürchterlich verbiegt. Und am 15ten wollen sie ihr Elektoden ans den Kopf befesten und ein EKG machen, sie bekommt da einen Saft damit sie viel schläft. Sie wollen ihr Hirnströme messen. wenn sie aber voll benommen ist wie soll sie sich dann so überstrecken damit sie messen können ob sich da bei ihr was ändert?
Was soll ich denn jetzt machen??? Seh sie schon vor mir mit den ganzen Kabelzeug an ihrem kl. Kopf könnte echt heulen.

Kann mir jemand einen Rat geben.

Was genau sind eigentl. ostheopaten?

Silvana

Beitrag von lelas_mama 03.02.06 - 17:53 Uhr

Hallo Silvana,

wenn Du bei Deiner Kleinen den Verdacht auf KISS hast und Gewissheit haben möchtest stell sie einem Spezialisten vor. Die meißten Ärzte sind mit KISS nicht vertraut. KISS-Ärzte findest Du hier:

http://www.kiss-kid.de/seiten/aerzteliste_de.html

Wir sind bei Dr. Sacher / Dortmund in Behandlung und sehr zufrieden.

Vor dem EEG mußt Du keine Angst haben, es ist zwar nicht schön sein Kind so verkabelt zu sehen. Deine Maus bekommt davon nichts mit, es tut auch gar nicht weh. Sie bekommt eine Sedierung damit die Aufzeichnung ohne Störung abgeleitet werden kann, denn jedesmal wenn sich das Kind bewegt werden auch Störpotenziale aufgezeichnet welche die Auswertung erschweren.

Liebe Grüße
Kathrin







Beitrag von nyssa 03.02.06 - 20:23 Uhr

also ich finde es shr bewundernswert das du anscheind recht ruhig geblieben bist(?) ich hätte ihn gefragt ob er das ernst meint und hätte mal bei der ärztekammer angerufen:-[ wie kann ein arzt so eine äusserung machen, viele letern bilden sich das nur ein. unglaublich#schock

ich würde, wenn du den verdacht hast zu einem spezi gehen. wir sind bei dr hohendahl in der uniklink bochum ich und viel andere muttis sind da sehr zu frieden :-D

alles gute

nyssa