Umfrage an Selberkochmamis: Was geben ab 8./9. Monat ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dotterweich 03.02.06 - 17:59 Uhr

Hallo#koch

meine tochter #baby wird erst 7 monate am kommenden mittwoch aber wie sieht ein speiseplan bei einem baby#baby ab dem 8-9 Monat so aus?

* was für gemüsesorten?

* auch reis und nudeln (halte ja nix davon im ersten jahr) aber fragen darf man...

* wieviel beträgt eine Portion ? ( 220 g oder )

* was für Fleischsorten?

* wenn baby schon zähne dann nur vermatschen und wenn nicht weiterhin pürieren?

* rezeptvorschläge wären einfach super klasse von euch, auch Fleischlose gerne gesehen !!

10000000000000 DANK schon mal und schönen abend noch an alle!:-)

LG dotter mit celine die gerade schläft#liebdrueck

Beitrag von cjung 03.02.06 - 19:37 Uhr

Hallo,
nachdem ich zur letzten Untersuchung mit unserer Tochter war und ich ihn aufs Essen angesprochen habe, meinte er, sie könne alles mitessen was wir auch essen.
Seitdem koche ich nur noch für uns zusammen. Heute gabs z.b. Linsensuppe ... Und ich mache auch keine Ausnahmen von wegen Nudeln, Reis, Milchprodukte etc. Hin und wieder kommt auch der Salat mit drunter.
Ich würze meins dann nach. Juliane liebt es und ißt sehr gut, sie war nie ein besonders guter Gläschen - Esser. Es ist unterschiedlich wieviel sie ißt (wir essen ja auch nicht immer gleich). Sie ist jetzt 9,5 Monate alt.
Milchreis von Müller liebt sie, genau wie Joghurt. Ich denke solange sie die Sachen verträgt und keine "Nebenwirkungen" bekommt - warum also nicht?

Euch noch einen guten Hunger und viele Grüße
Claudia

Beitrag von louca22 03.02.06 - 19:40 Uhr

Hi!

Finds super, dass Du selber kochen willst! Ich habe im Nachhinein auch nur positive Erfahrungen was das Essverhalten meines Sohnes angeht gemacht. Und so ein Aufwand ist es auch gar nicht!

Habe immer langsam angefangen. Du kannst beispielsweise Fenchel, Möhren, Kartoffeln, Kohlrabi, Pastinake, Spinat, Brokkoli kochen.
Am Anfang habe ich immer mit einem Gemüse angefangen.
Habe dann immer mehr gekocht und dann eingefroren.
Fleisch habe ich Rind und Lamm gekocht (wegen dem Eisen) und dann auch mal ein wenig Hühnerbrustfilet gekocht und das dann alles mit dem Gemüse und den Kartoffeln püriert.

Die Bücher von Dagmar V. Cramm kann ich nur empfehlen!

Alles Gute und guten #mampf!

Louca