Findet ihr so was besser ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steffipatrick 03.02.06 - 18:17 Uhr

so was?

http://cgi.ebay.de/Toiletten-Trainer-WC-Sitz-Toilettentrainer-NEU_W0QQitemZ7387106683QQcategoryZ30245QQtcZphotoQQrdZ1QQcmdZViewItem

oder einfach ein normales topferl!;-)

Denn ich will eigentlich das er gleich aufs Klo geht wenn er mitspielt :-)!#schwitz

Danke Steffi

Beitrag von monique_15 03.02.06 - 20:17 Uhr

Hi Steffi,

wir hatten/haben beides. Weil jedes Kind total unterschiedlich reagiert - manche haben Angst vor der Toilette, manche verweigern dagegen das Töpfchen. #augen Wir wollten für alle Fälle gerüstet sein ;-).

Also, meine Tochter hat das Töpfchen zwei-dreimal benutzt und fand es sehr interessant, ihr Werk zu betrachten, aber dann wollte sie genau wie wir nur noch auf die große Toilette. Auch die meisten Gästekinder benutzen das Leiterchen. Heute ist sie eigentlich groß genug, um alleine auf die Toilette zu gelangen, aber sie benutzt trotzdem noch öfters die Leiter.

Was ich nicht empfehlen kann, sind diese Toiletten-Sitzverkleinerer. Die haben bei uns nicht genau dieselbe Höhe wie die WC-Brille und schneiden daher in die Oberschenkel ein.

Grüßle, Monique

Beitrag von lara78 03.02.06 - 21:08 Uhr

Die eigentliche Frage ist:Was findet dein Sohn besser??#gruebel Ausprobieren.Unsere mag kein Topf und auch kein Toilettenaufsatz.Sie krallt sich so sn der Schüssel fest,die fällt bestimmt nicht rein#freu.Jedes Kind ist anders.Was sie nicht mögen,machen sie nicht;-)
LG lara

Beitrag von flocke123 03.02.06 - 22:34 Uhr

Hallo,

wir hatten beides und unsere Tochter mochte den Toilettentrainer nicht.

Das Problem war, daß sie entweder vor dem Hochklettern die Hose runterziehen mußte, dann kam sie mit runterhängenden Hosen nicht mehr richtig hoch. Oder sie hat auf der Leiter erst versucht, die Hose aufzumachen - dafür war dann aber zuwenig Platz auf der Stufe, und es war zu kippelig. Weiß nicht, wie andere Kinder das machen - aber meine Tochter hatte damit Probleme.

Den Topf mochte sie auch irgendwann nicht mehr.

Jetzt haben wir einen selbstgebauten Hocker mit breitem Podest; das Teil ist so stabil, daß sie oben bequem ihre Hose ausziehen kann; auf die Toilette legt sie dann noch ihren Sitzverkleinerer, und alles geht von alleine.

VG
Susi