Kugeln zur Stärkung des Beckenboden n.d. Geburt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von james_bond 03.02.06 - 19:50 Uhr

Hallo,
hat jemand von euch schonmal Erfahrungen mit diesen Kugeln zur Stärkung des Beckenbodens gemacht oder davon gehört? Ich frage mich, ob das wohl hilft und wie angenehm bzw. unangenehm das Tragen ist. Man kann sie wohl stundenlang drin lassen????

LG Susanne

Beitrag von chrisbenet 03.02.06 - 20:13 Uhr

Hi,

Du sprichst vermutlich von den sogenannten Liebeskugeln, richtig?
Die sind beim Reinschieben erst etwas seltsam (man/frau muss sie halt reindrücken...), aber dann ist es recht angenehm; manche stimuliert sich damit sogar recht gut ;-)

Du kannst sie ziemlich lange drin lassen - bei mir machen sie beim Laufen ziemlichen Krach (sie "klonkern" aneinander), daher habe ich mich nie getraut, sie ausser Haus zu tragen. #hicks

Du kannst es ja mal ausprobieren, es gibt auch verschiedene Grössen. Ansonsten einfach normales Beckenbodentraining machen...

Alles Gute,
Chris

Beitrag von james_bond 03.02.06 - 21:22 Uhr

Das mit dem Klonkern ist ja witzig. Mich interessiert das halt aus Zeitgründen, weil ich dann nicht jeden Tag Gymnastik machen müsste. Aber wenn ich sie ausser Haus nicht tragen kann....
Danke für den Beitrag
lG Susanne

Beitrag von sopi601 03.02.06 - 21:21 Uhr

Hallo..
Uns hatte die Hebi zum Rückbildungskurs mal sowelche zum Anschauen mitgebracht. Ja und zwar einmal wie oben beschrieben diese Liebeskugeln und dann gab es noch andere von der From her Tamponähnlich mit gewicht. Also erst fängt man mit niederigem Gewicht an und steigert dann.
Ich weiß nur leider nicht mehr wie die Dinger hießen, weiß nur noch dass die Hebi meinte, dass die teilweise vom FA verschrieben werden, kommt wohl immer auf den Arzt an.
Sorry, dass ich dir nicht mehr dazu sagen kann.
Lg sopi