cortison und paracetamol

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heideziller 03.02.06 - 19:56 Uhr

ich sollte meinem schatz am abend zum schlafen ein cortison zäpchen geben nun ist aber seine temperatur wieder über 39 gestiegen und er bräuchte nun auch wieder etwas dagegen, aber ich kann doch nicht beides auf eimal geben oder?

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 20:03 Uhr

Was hat er denn und warum gleich Cortison?

Beitrag von heideziller 03.02.06 - 20:11 Uhr

hat ganz starken husten und zieht die luft ein wie bei einem pseudokruppanfall

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 20:15 Uhr

Bei einem PK Anfall bekommt er kaum noch Luft und dann gibt man ein Zäpfchen.
Nur weil er Husten hat heißt das doch lange noch nicht,das man seinem Kind einfach ein Cortisonzäpfchen geben muß.

Ich weiß wovon ich spreche denn mein Sohn hatte Ende Dezember nen Anfall.
Es war sowas von heftig aber ein CZ habe ich nicht gebraucht.
Ich bin viel an der frischen Luft gewesen und ich habe ihn mit Spongia Globolis behandelt.
Und es hilft.

Bevor du einfach irgendwelche Zäpfchen gibst solltest du vielleicht erstmal zum Arzt gehen.

Beitrag von heideziller 03.02.06 - 20:18 Uhr

meinst du ich habe das zäpfchen auf dem flohmarkt gekauft. von ihm habe ich es doch, weil es ihm so schlecht geht

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 20:21 Uhr

Nun bleib mal aufm Teppich hier.

Du wolltest eine Meinung und die hast du bekommen.

Ein Zäpfchen gibt man nur im Notfall.
Vorher versucht man alles andere.

So und jetzt hat er hohes Fieber und du weißt nicht was du machen sollst.
Toll#pro

Beitrag von heideziller 03.02.06 - 20:24 Uhr

ja, so ist es und es helfen weder wadenwickel noch belladonna

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 20:44 Uhr

Ich habe wirklich gute Erfahrungen mit Spongia gemacht.
Hab kein Zäpfchen und nix gebraucht.
Versuch es doch mal damit beivor deine Maus so ein Keule bekommt.

Die Zäpfchen habe ich hier auch liegen aber die gibts erst wenns ganz schlimm ist und nix mehr geht.

Beitrag von sonnenblume77 03.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo,

hast du denn keine Möglichkeit ein Arzt zu fragen? Mein Kinderarzt ist z.B. immer per Handy erreichbar.

Ich denke hier kann dir keiner sagen ob du es zusammen geben kannst oder nicht. Ich würde es nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt machen.

Wünsch deinem Sohn alles Gute und baldige Besserung

Jana

Beitrag von p_c 03.02.06 - 20:34 Uhr

Hallo Jana,

auf den Beipackzetteln stehen IMMER bekannte Wechselwirkungen, d. h .welche Medikamente man nur unter Aufsicht oder auf keinen Fall zusammen nehmen darf.
Wenn bei beiden nichts zu dem Thema genannt ist, gibt es keinen Grund das nicht zusammen zu geben - Dein Kind braucht ja beides.

Aber ich bin auch nur Papa und kein Arzt - wenn Du bedenken hast, ruf einen Arzt an - notfalls den Notarzt (112)

P-C

Es tut mir leid, dass Du so angemacht wurdest - es ist doch klar dass eine Mutter ihrem Kind nicht mal zum Ausprobieren Cortison gibt.

Beitrag von heideziller 03.02.06 - 20:40 Uhr

danke für deine aufmunternden worte. habe das auch nicht verstanden#kratz

Beitrag von shiva1802 03.02.06 - 20:46 Uhr

Hallo P C

Es gibt genug Mütter die ihren Kindern einfach irgendwelche Medikamente geben.
Ich bin da immer ganz vorsichtig und bevor ich ihm irgendwelche Keulen gebe wird hier erstmal alles andere versucht.

Beitrag von barbara77 03.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo!

In der Regel bekämpfen Cortison-Zäpfchen die gesamten Symptome, das heißt Du solltest zuerst das Cortisonzäpfchen geben, und dann schauen wie es sich entwickelt! Paracetamol ist ja "nur" gegen Fieber, und wenn Du das Cortison zum Schlafen geben sollst, dann wahrscheinlich damit sich die Atemwege entspannen können und Dein Kind ruhig schlafen kann (was ja für die Genesung auch sehr wichtig ist)!
Da ich davon ausgehe das KEIN Arzt einem Kind unnötig Cortison verschreibt, würde ich jetzt das Zäpfchen geben, und dann eventuell (wenn er eh mal wach ist oder so) nochmal die Temperatur kontrollieren. 4-5h nach einem Cortisonzäpfchen könntest Du dann auch noch ein Para zusätzlich geben!

Liebe Grüße
Barbara (die sich mit Cortison ziemlich gut auskennt)

Beitrag von mimi08152004 03.02.06 - 20:55 Uhr

HI!
Also ich kann mich nur anschließen und Dir raten, mal in der Kinderklinik nachzufragen. Die wissens ja.
Wie lange und wie oft hast Du Wadenwickel probiert? Bei mir (also bei Paul) hats auch ne Weile gedauert bis die fruchteten.
Gute Besserung #liebdrueck