Toxoplasmose Test negativ ! habe aber Katzen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mari75 03.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo !

so ein Mist, der FA hat mich heute angerufen wegen meinem Toxoplasmose -Bluttest. Wollte das Ergebnis schnell haben da ich 2 Katerchen habe.

War mir sicher dass es positiv ist und ich nichts zu befürchten habe, so als Tierhalter, Gartenfreak wo auch lauter Streuner-Katzen rumlatschen, auch quer durch mein Gemüse ... etc .. war eigentlich nur ein Beruhigungstest dachte ich.

Und dann das:

Er sagte der Test ist negativ - "Sie haben keine Antikörper gegen Toxoplasmose " !!!!

#schock#schock#schock


Ich weiss dass ich jetzt aufpassen muss.
Aber muss ich die Katzen dann weggeben ?
Das würde mein Herz brechen !!

Andererseits will ich dem Baby nicht schaden, das könnte ich mir niemals verzeihen !

Ist hier auch jemand mit Test negativ und Hauskatzen??
Wie habt ihr das gemacht bzw. macht ihr das ???

Danke
Mari :-(

Beitrag von sanny22 03.02.06 - 20:18 Uhr

hey mari.

bin auch toxo negativ und habe drei katzen. um ehrlich zu sein NIEMALS daran gedacht sie herzugeben oder sie aus meinem bett zu jagen.
habe im internet gestöbert und an der statistik gesehen dass fast alle frauen die toxo während der schwangerschaft bekamen nichtmal katzen haben!pass einfach in den ersten 3 monaten auf dh. wasch dir vorm essen die hände, wasch das gemüse gut und ess kein rohes fleisch und wenn es möglich ist lass das katzen klo von jemand anderem sauber machen.
mach dir keinen (übermässigen) stress, denn erstmal muss deine katze toxo bekommen um damit du es dir "einfangen" kannst. helferin
habe als ta gearbeitet und es war nie ein riesen thema!
hoffe konnte dir deine sorgen etwas nehmen.
lg sanny#stern

Beitrag von julchenundmexx 03.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo,
keine Panik. Mein Test war auch negativ und ich habe 5 Katzen und bin sehr aktiv im Tierschutz tätig. Die Gefahr sich anzustecken ist sehr gering. Der Toxoplasmoseerreger bildet sich erst nach 2-3 Tagen. D.h., wenn du so lange das Katzenklo nicht sauber machst, aber das macht ja keiner.
Die Gafhr sich über Lebensmittel anzustecken ist viel größer. Also keine Sorge, Du brauchst Deine Kater deswegen nicht wegzugeben.
LG Birgit

Beitrag von toffifee007 03.02.06 - 20:20 Uhr

mensch, mach dich nicht gleich so verrückt!! willst du dich jetzt bis zum ende der ss in watte packen und schnell wegrennen, wenn du eine katze siehst? ;-)

ich habe auch eine hauskatze und toxo-negativ. mache trotzdem das klo sauber und so. muss ja auch gemacht werden....

also, nichts für ungut, aber du brauchst deine kätzchen sicher nicht ins tierheim geben!

ciao

ina 23.ssw

Beitrag von mara299 03.02.06 - 20:21 Uhr

Hallo Mari !


Also, mein Test war auch negativ und ich habe seit ich denken kann Katzen um mich gehabt ... daran sieht man eigentlich wie gering die Ansteckungsgefahr doch ist.

Die Monate bevor ich schwanger wurde waren wir in China (beruflich) und deshalb war unser Kater bei meinen Schwiegereltern ... da blieb er nun auch erst ... wir ziehen erst im Juni um, leben noch in unserer 2 Zimmer Whg und das wäre mit Katze und Baby arg zu eng, aber im Juni kommt Sam nach hause.

#liebdrueck, Mara + Til

Beitrag von steffni0 03.02.06 - 20:22 Uhr

Hallo und Kopf hoch!

Ich habe auch keine Antikörper, aber zwei Katzen.

Du musst Deine Katzen nicht weggeben! Achte nur drauf, dass Du das Katzenklo mit Handschuhen sauber machst, oder besser noch, es Deinen Partner machen lässt. Ist auch eine gute Übung für volle Windeln ;-)

Küsse Deine Katzen nicht und wasche Dir häufiger mal die Hände. Gib Deinen Katzen kein rohes Fleisch und macht das Klo möglichst regelmäßig sauber!

Ansonsten ist alles in Ordnung. Meine FÄ meinte noch, die Katzen sollen nicht mit unter die Bettdecke. Na gut, das stehen wir auch gerade noch durch #hicks Acht darauf, dass Du kein rohes Fleisch isst, dann wird schon nichts passieren!

Alles Liebe und noch eine schöne Schwangerschaft!

Steffie

Beitrag von schneelicht 03.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo,

bei mir ist der Toxoplasmose-Test auch negativ, ich lebe mit zwei Katzen zusammen und bin Gemüsegärtnerin.
Da ich keine Antikörper habe, denke ich mir warum soll ich mich ausgerechnet in der Schwangerschaft anstecken?
Die Gartenarbeit entfällt momentan sowieso und das Katzenklo reinigt mein Partner.
Rohes Fleisch soll laut meinem FA viel gefährlicher sein.
Esse gar kein Fleich und die Katzen bekommen nur Dosenfutter, also kein rohes Fleisch.

Wünsche Dir eine sorgenfreie Kugelzeit
Melanie

Beitrag von hase0708 03.02.06 - 20:54 Uhr

Hallo,

wenn deine Tapsies nicht ruasgehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden Toxo haben sehr sehr gering.
Zudem kannst du sie testen lassen. Frag mal deinen tierarzt. Du musst den kot von einigen tagen beim arzt abgeben.
haben wir auch geamcht und unser stubentiger hat kein toxo und da sie nicht rausgeht, können wir fleißig weiterschmusen.

LG
Hase & Urmel (ET -6)

Beitrag von mari75 03.02.06 - 21:18 Uhr

DANKE erstmal für die schnellen Antworten #danke

Jetzt gehts mir gleich viel besser.

Ich hatte eher angenommen dass die schwangeren Katzenbesitzerinnen hier ein positives Testergebnis hatten und von daher gut reden können.

Aber stimmt, wenn ich mich bis jetzt nicht angesteckt habe ...

Das Klo macht aber eh mein Mann, schon lange ... von daher sowieso kein Problem.

Wir werden nächste Woche mal den Tierarzt fragen bez. dem Test. Wenn beide negativ sind, dann bleiben die 2 auf jeden Fall. Und wenn nicht, dann sitzt ich wieder so da wie vorhin ...

Nochmals DANKE #liebdrueck

Mari :-) und #katze#katze

P.S. Es ist meine 1.SS, bin von daher wohl auch so extrem vorsichtig und teilw. wohl (noch) zu ängstlich

Beitrag von zelda 03.02.06 - 23:54 Uhr

Hallo! ich hab vorgestern genau das gleiche wie Du befürchtet, habe aber soooo viele liebe Antworten bekommen. Ich bin jetzt absolut beruhigt und meine beiden Miezen auch ;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=334564&pid=2198666


Liebe Grüße!
Katharina 6+1