mein "lieber" Freund...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvonne6484 03.02.06 - 20:44 Uhr

Hallo Mädels,
was soll ich nur machen? Mein Freund hat sie nicht mehr alle. Ich habe von Beginn meiner Schwangerschaft an immer lasst mit starken Bauchschmerzen gehabt. Meine FÄ sagt, dass das die Mutterbänder sind die sich dehnen. Mein Freund aber meint, dass ich nur simuliere und ich das nur sage, weil ich Aufmerksamkeit brauche. Ich glaube der spinnt wirklich. Ich kann mich manchmal vor Schmerzen kaum bewegen. Warum denkt er nur, dass ich ihm etwas vor mache? Ich habe ihn in meinem ganzen Leben noch nie belogen, würde ich auch nie. Ich verstehe das alles nicht. Außerdem würde ich nie sagen, dass ich Schmerzen habe, obwohl es nicht so ist. Ich möchte doch nicht, dass er sich unnötig Sorgen macht. Ich bin ziemlich enttäuscht, weil er mich nicht ernst nimmt.

Sorry, aber musste das mal loswerden. Danke für´s zuhören.

Gruß Yvonne

Beitrag von sandra7.12.75 03.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo

Lass Dich mal #liebdrueck und dann trittst Du Ihn in den Hintern.Als ich mit dem ersten Kind #schwangerwar haben wir schon mal den Notdienst zuhause gehabt solche schmerzen hatte ich.Und ich fühle mit Dir.Die Schmerzen sind echt nicht schön.Bin jetzt mit dem vierten Schwanger und bin froh das alles ausgeleiert ist und ich diese Schmerzen nicht habe.#schwitz.Lass Dich nicht ärgern.

lg

Beitrag von lonedies 03.02.06 - 20:57 Uhr

Hi,

hat dir dein FA denn gar kein Magnesium verschrieben, wenn das so krass ist mit den Mutterbändern. Habe auch gelegentlich Probleme damit, aber würde es als aushaltbare Schmerzen beschreiben. Und jetzt, wo Ich 3 mal tgl. Mg nehm, ist es so gut wie weg.

Trotzdem könnte dein Freund ruhig n bissl mehr Mitgefühl zeigen.

Meiner reagiert auch schon gar ned mehr, wenn ich mal wieder über Rückenschmerzen klage. Und ist ein totaler Massagemuffel. Will ja auch ned jammern, also behalt ichs mittlerweile für mich...

Du siehst, es geht nicht nur dir so. #liebdrueck

Wünsch dir alles, alles Liebe und v.a. gute Besserung
Loni + Höhli 32.SSW

Beitrag von 79stella 03.02.06 - 20:59 Uhr

Dein Freund scheint ja eine echte Ausgeburt an Verständnis zu sein! :-[ Ich würd durchdrehen, wenn mein Mann solche Sprüche lassen würde...

Es klingt nicht so, als würdest du ihm 24 Stunden am Tag vorjammern, wie schlecht es dir geht, sondern ihm einfach sagen und zeigen, wenn es dir für den Moment nicht gut geht. Und wie unangenehm das Dehnen der Mutterbänder sein kann, hab ich auch schon mal miterleben dürfen... Nimm ihn mal mit zur FÄ, damit sie ihm das vielleicht auch erklären kann oder versuch in aller Ruhe mit ihm zu reden. Ja, ja, schwanger ist nicht krank, aber TROTZDEM kann es unangenehm sein (und ich hab die unangenehmsten Monate ja noch vor mir...) #hicks

Meiner ist da das genaue Gegenteil, aber manchmal würde ich ihn trotzdem gerne abgeben. Ich darf keine Einkaufstüten mehr tragen, er nimmt klaglos das Chaos im Haushalt (dank der Müdigkeit) in Kauf, wollte während seiner Grippe sogar aus dem Schlafzimmer ausziehen und will jetzt mich selbst beim Kochen von rohem Fleisch fern halten, weil ich Toxo negativ bin. #kratz Ist ja sehr lieb gemeint alles, aber doch ein bisschen zuviel Watte für mich...

Beide können sich einfach nicht in uns reinversetzten, deiner reagiert mit Unverständnis, meiner mit Watte. Ein Mitteldings aus Beiden wäre doch gar nicht so verkehrt!

Ich wünsche dir, dass du ihm begreiflich machen kannst, wie es dir geht!

LG Stella (13. SSW + 4)

Beitrag von yvonne6484 03.02.06 - 21:10 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten, es ist immer schön zu hören, dass man nicht alleine ist.
Ich bin so froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, wo es so viele liebe Mädels wie euch gibt. #danke

Liebe Grüße Yvonne

Beitrag von sandyt. 05.02.06 - 06:39 Uhr

Hallo,

ich bin in meiner ersten SS in der 15. SSW mit meinem Mann nachts ins KKH "gerast" weil ich höllische Schmerzen hatte und ich dachte" Das sind Wehen". Tja #hicks es war die Dehnung der Mutterbänder... Ich hätte meinen Mann geschlachtet, wenn er mir erzählt hätte, das ich nur Aufmerksamkeit will.

Ich finde es auch sehr wichtig das der Mann weiss ob und wo man Schmerzen hat, für den Fall das du SS Bedingt mal ins KKH musst und du dich aus welchen Gründen auch immer nicht mitteilen kannst, das er sagen kann"Sie hat schon seit Tagen die und die Schmerzen" Sollte Dein Typ sich mal Gedanken drum machen.

Ansonsten: Nimm Magnesium, hilft wirklich gut.

LG
Sandy