Zähneputzmuffel -22Mon.-HILFE!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leoniexxx 03.02.06 - 21:30 Uhr

Hallo an alle!
Hätte da mal eine frage wegen unserem täglichen zähneputzkampf:
mein sohn (22Mon.) lässt sich partout nicht die zähne putzen.sobald er die zahnbürste sieht,versperrt er den mund.selber putzen geht gar nicht,er schleckt die zahnpasta runter,,das war`s.
habe aber angst vor karies,er bekommt zwar fluorid-tabletten aber er muss ja schliesslich putzen lernen.hat wer tipps?
danke und liebe grüße
leonie

Beitrag von naddl310 03.02.06 - 22:36 Uhr

Hallo.
Traurig, aber wahr!
Unser Sohn ist fast 23 Mon. alt und läßt sich nur die Zähne vom Papa putzen, wenn überhaupt.
Wir haben ihm eine elektrische Zahnbürste gekauft, weil er alles toll findet, was sich bewegt und Krach macht. Am Anfang (so eine Wo.) war es ja auch noch interessant, dann aber verweigerte er es wieder!!!:-[
Für mich ist es besonders schlimm, da ich selbst Zahnarzthelferin bin und weiß, was passieren kann...
Kann dir nur raten, eine kleine elektrische Zahnbürste zu kaufen.
Vielleicht hilft es ja bei deinem Kind.
Viel Erfolg!
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von bionda1970 03.02.06 - 23:44 Uhr

Bei uns gab es auch immer nur Gezeter!
Ich habe wirklich alles ausprobiert und beim selber putzen, kaut er nur auf der Zahnbürste rum.

Habe einige Waschlappen mit Tiergesichtern gekauft und jetzt putzt ihm immer die "Ente" die Zähne und die darf auch das Gesicht ordentlich sauber machen ohne das er motzt :-p
Das klappt bei uns super. Er fragt schon immer nach der Ente (die ja auch mal gewaschen werden muß), wenn denn mal der Frosch zum Zähne putzen kommt.
Vielleicht kannst Du ihn auch so überzeugen?

Viele Grüße,
Sabine

Beitrag von tomkat 04.02.06 - 16:28 Uhr

Bei uns wird gerne Zähne geputzt, weil wir Blendi-Zahncreme drauf machen (ganz kleinen Punkt) und den Rasierspiegel so hinstellen, dass er sich dabei sieht (am liebsten auch noch in der Vergrößerung). Das kommt gut an.

Beitrag von katinka1711 04.02.06 - 20:04 Uhr

Hallo Leonie,
wir haben auch ab und an Theater wenn es um's Zähneputzen geht, aber mittlerweile habe ich einen Trick der wirklich Wunder wirkt.
Vielleicht ist es pädagogisch nicht besonders wertvoll, aber ich verrate ihn dir gerne.
Ich habe Lennart mal erzählt, dass wenn man seine Zähne nicht richtig putzt nachts "Karius" und "Baktus" kommen und Aua an seinen Zähnen machen. Und wenn er dann morgens aufstehen würde, er keine Zähne mehr hätte. Ich weiß, ist möglicherweise eine nicht so behutsame Methode, aber beim Zähneputzen bleibe ich eben hart, bzw. lasse mir was einfallen.
Und jetzt ist es immer so, dass wenn Lennart die Zähne nicht putzen will, ich ihm damit "drohe", dass Karius und Baktus kommen #schock. Er rennt dann immer schon von sich aus ins Badezimmer und fleht mich regelrecht an, dass ich ihm die Zähne putze.
Probier es einfach mal aus, also bei uns klappts.

LG
Katinka mit Lennart (26 Mon.)