Schwanger bleiben?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von emilylucy05 03.02.06 - 21:45 Uhr

Hallo!
Wir versuchen seit Okt. 04 schwanger zu werden. Von April bis Sep. haben wir es mit Hormontherapie versucht - erst Clomifen, dann Pergotime. Im 1. monat mit Clomifen hat es geklappt, wurde aber leider abgestoßen. Im Sept. hat man einen Zuckertest gemacht, bin nicht zuckerkrank aber kleine abweichung war da. Seit Okt. nehme ich dafür Metformin 500. Anfang Jan. war es dann soweit trotz leichter blutung war der Test beim Arzt Pos. Aber es wurde wieder abgestoßen. Nun ist es wieder soweit: übelkeit, ziehen in Unterleib u. Brust, extreme Stimmungsschwankungen. Halt so wie letzten Monat. Normalerweise müßte ich morgen meine Regel bekommen. Hatte heut schon ein paar tropfen. Aus was für gründen kann es denn immer wieder abgestoßen werden? :-(

Beitrag von sonja31 03.02.06 - 22:03 Uhr

Hallo,

Du Ärmste!!Ich hatte leider auch schon eine Fehlgeburt.

Ist bei Dir mal die Schilddrüse untersucht worden oder die Gerinnungsfaktoren, wenn da was nicht stimmt könnte es eventuell mit der Abstoßung zusammen hängen.

Kannst Du beim HA ja mal testen lassen.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von emilylucy05 03.02.06 - 23:58 Uhr

Schilddrüse wurde auch schon gecheckt. Allles o.k. Was sind denn die Gerinnungsfaktoren?